02.01.2018, 12:30 Uhr

Aktion "Bleib Sauber-Jugend Ok! 2017" war ein voller Erfolg

Die Siegerklasse 3a der NMS Paznaun, neben den Schülern Bezirkspolizeikommandant Obstlt Werner Hauser, Bezirkshauptmann Dr Markus Maaß, Bezirksschulinspektor Bernhard Frischmann, Schuldirektor Andreas Juen, Klassenlehrer Günther Walter und die Präventionsbeamtin der Polizei RevInsp Julia Patigler. (Foto: NMS Paznaun)

Bei der Jugendpräventionsinitiative "Bleib Sauber-Jugend Ok! 2017" wurde die Siegerklasse der Neuen Mittelschulen im Bezirk Landeck gekürt.

BEZIRK LANDECK. Im Rahmen der Jugendpräventionsinitiative „Bleib Sauber—Jugend Ok!“ des Bundesministeriums für Inneres organisierte das Bezirkspolizeikommando Landeck im Herbst 2017 bereits zum vierten Mal ein umfassendes Polizeifunkquiz für die dritten Klassen der Neuen Mittelschulen im Bezirk Landeck. Dieses Quiz wurde im Vorfeld in Zusammenarbeit mit den Jugendpräventionsbeamten des Bezirkes Landeck, GrInsp Doris Sailer, RevInsp Julia Patigler, RevInsp Bianca Schmid und GrInsp Christian Kohler ausgearbeitet, vorbereitet und schlussendlich in Zusammenarbeit mit dem Pflichtschulinspektor Bernhard Frischmann den Direktoren der Neuen Mittelschulen im Bezirk Landeck vorgestellt.

Das Quiz selbst wurde nach entsprechender Vorbereitung und Ankündigung am 28. November 2017 abgehalten. In jeder der 19 teilnehmenden Klassen fand sich ein Polizist ein und erklärte nochmals kurz den Programmablauf. Pünktlich um 09:00 Uhr war es dann soweit. Von einer im Bezirkspolizeikommando Landeck eingerichteten Quizzentrale aus fiel der Startschuss und die ersten vier Fragen wurden mittels Funkdurchsage in sämtliche Klassenzimmer gestellt.

Auf diesem Weg hatten die Schüler insgesamt 56 Fragen zu den unterschiedlichsten Themen zu beantworten. So wurden nicht nur Fragen zu den Themen Cybercrime, Strafrecht, Jugendschutz, Sucht, Verkehrsrecht und Allgemeinwissen gestellt, sondern auch Interessantes und Wissenswertes zur Polizei im Bezirk Landeck.
Nach beinahe 2 Stunden, als die letzten Fragen beantwortet waren, standen die 3a Klasse der NMS Paznaun und die 3b Klasse der NMS Pians punktegleich an der Spitze. Auch die daraufhin notwendige Runde mit Entscheidungsfragen erbrachte keinen Sieger hervor. Alle beiden Klassen konnten diese Entscheidungsfragen allesamt richtig beantworten, weshalb der Sieger des Polizeifunkquiz 2017 erst durch eine Schätzfrage gekürt werden konnte. So mussten die zwei Klassen abschätzen, wieviele Polizeibeamte im Bezirk Landeck ihren Dienst versehen? Die 3a Klasse der NMS Paznaun kam mit ihrer Schätzung der richtigen Antwort am nächsten und konnte somit den Sieg des Polizeifunkquiz 2017 einfahren. Dicht gefolgt von der 3b Klasse der NMS Pians und der 3a Klasse der NMS St Anton am Arlberg. Auch alle anderen teilnehmenden Schulklassen schlugen sich beachtlich und konnten ebenso wie die Gewinnerklassen sehr viele Fragen richtig beantworten. Vielleicht fehlte da und dort das gewisse Quäntchen Glück, um eine bessere Platzierung zu erreichen. Nichtsdestotrotz waren alle teilnehmenden Klassen mit Eifer beim Polizeifunkquiz dabei.

Am 06.12.2017 erfolgte dann die Preisübergabe an die Gewinnerklassen. So ließen es sich Bezirkshauptmann Dr Markus Maaß, Pflichtschulinspektor Bernhard Frischmann und Bezirkspolizeikommandant Obstlt Werner Hauser nicht nehmen, die drei Siegerklassen persönlich und gemeinsam zu besuchen, um die Preise zu übergeben. Alle drei lobten die gute Zusammenarbeit mit den Schulen und zeigten sich mit der Durchführung des Projektes zufrieden.
Das Ziel, Prävention zu leisten, die Schüler über Risiken aufzuklären und den Kontakt zwischen Polizei und Jugend zu verstärken, sei sehr gut gelungen. Aber auch die drei Schulleiter der siegreichen Klassen waren mit der Durchführung des Quiz und dem Abschneiden ihrer Schulen mehr als zufrieden. Nicht nur die gute Zusammenarbeit mit der Polizei und das Engagement der Beamten, sondern auch das hohe Wissen der Schüler, die Eigeninitiative der Kinder und Jugendlichen, sowie das ausgezeichnete Teamwork in den Klassen wurden lobend erwähnt.
Abschließend ist noch zu erwähnen, dass die Durchführung einer derart personalintensiven Aktion nur durch die positive Mitarbeit und das Engagement der eingeteilten Polizeibeamten möglich war. Dafür soll ein großes Dankeschön ausgesprochen werden. Ein weiteres Dankeschön gilt auch der Bezirkshauptmannschaft Landeck, der Landesverkehrsabteilung bei der LPD Tirol, sowie dem Pflichtschulinspektor für die jeweilige Unterstützung. Aber auch den Sponsoren der Sachpreise, der Silvrettaseilbahn AG und den Bergbahnen Fiss/Serfaus/Ladis, sowie den teilnehmenden Schulen mit ihren Lehrern und Schülern gehört ein Dankeschön. Ohne entsprechende engagierte Mitarbeit und Unterstützung wäre die Durchführung einer solchen Aktion nicht möglich gewesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.