Wolfsberger AC
Die Wölfe trennen sich von Cheftrainer Feldhofer

Feldhofer legt sein Amt als Cheftrainer beim Wolfsberg AC nach eineinhalb Jahren zurück.
  • Feldhofer legt sein Amt als Cheftrainer beim Wolfsberg AC nach eineinhalb Jahren zurück.
  • Foto: WAC
  • hochgeladen von Simone Koller

Nach der gestrigen Niederlage gegen den LASK im Kampf um den Einzug ins Cup-Finale kommt es beim WAC nun zum Trainer-Wechsel.

WOLFSBERG. Zuvor hatte es schon Unruhen zwischen dem Ex-Trainer Ferdinand Feldhofer und der Mannschaft gegeben. Laut Infos seitens des Fußballportal Lavanttal wurden Kapitän Michael Liendl sowie Novak und Wernitznig von Feldhofer beim gestrigen Cup-Match gegen den LASK nicht berücksichtigt. Nun legt Feldhofer sein Amt als Cheftrainer beim Wolfsberger AC mit sofortiger Wirkung zurück. 

Vereinsgeschichte geschrieben

Das Statement von Ferdinand Feldhofer zu seinem Rücktritt: "Ich habe immer betont, dass ich für das große Ganze und für den Erfolg des Vereins arbeite. Da ich das Gefühl habe, dass das mit meiner Philosophie und mit meinen Vorstellungen nicht mehr möglich ist, ist es besser sofort zurückzutreten. Alles andere könnte ich mit mir selbst nicht vereinbaren. Das Wichtigste ist, dass jetzt Ruhe in den Verein einkehrt. Ich darf auf schöne und sehr erfolgreiche knapp eineinhalb Jahre zurückblicken. Platz drei in der Vorsaison und das unvergessene Erreichen der Europaleague KO-Phase waren dabei die Höhepunkte. Deshalb bin ich dankbar, den größten Erfolg der Vereinsgeschichte des WAC mitgeschrieben zu haben. Ich möchte mich beim gesamten Verein, aber besonders beim Präsidenten Dietmar Riegler bedanken, der mir Vertrauen geschenkt hat und jetzt auch der einvernehmlichen Trennung zustimmt." Interimistisch wird der Sportkoordinator Roman Stary, der schon seit einem Jahr beim WAC tätig ist, das Traineramt übernehmen. "Ich möchte mich bei Ferdinand Feldhofer bedanken. Unter ihm feierte der Verein die größten Erfolge in der Clubgeschichte. Für die Zukunft wünsche ich Ferdinand alles Gute", so Präsident Dietmar Riegler.

Lesen Sie auch dazu: 

"Die Liga braucht sich nicht zu verstecken"
Anzeige
Verkoste in einem Zoom Meeting gemeinsam mit den Braumeistern Christian Gelter - Gelter Bräu , Josef Habich - Wimitzbräu und Nikolaus Riegler - Hirter Bier
1 4

Marktplatz Mittelkärnten
Exklusive Online-Bierverkostung

Mit unserem Online Bierverkostungspaket bekommst du 6 ausgewählte Bierspezialitäten (12 Flaschen) der drei Brauereien des Marktplatz Mittelkärnten nach Hause geliefert. Verkoste in einem Zoom Meeting gemeinsam mit den Braumeistern Christian Gelter - Gelter Bräu, Josef Habich - Wimitzbräu und Nikolaus Riegler - Eigentümer Hirter Bier ihre mit Leidenschaft gebrauten Biere und lass dir die Besonderheiten dieser Raritäten erklären. Wann: Donnerstag, 29.04 um 18:30 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten Kosten:...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen