22.10.2017, 18:03 Uhr

Hafen Freudenau

Wien: Freudenauer Hafen | Die in Nassbauweise errichtete Staumauer staut die Donau bei Stromkilometer 1.921,05 auf einer Länge von rund 28 km auf eine Höhe von 8,6 m auf. Der Inhalt des Stauraumes beträgt ca. 55 Millionen m³, das Stauziel liegt auf einer Höhe von 161,35 m ü. A.

Am rechten Ende der Staumauer liegen die beiden Schiffsschleusen mit jeweils einer nutzbaren Länge von 275 m und einer nutzbaren Breite von 24 Metern. Das Wehr besteht aus vier Wehrfeldern mit einer Breite von jeweils 24 Meter und befindet sich am linksufrigen Ende der Staumauer.

Das Kraftwerk Freudenau kann von Fußgängern und Radfahrern als Donaubrücke verwendet werden. Gemeinsam mit der Walulisobrücke stellt es einen Übergang für Fußgänger und Radfahrer über Donau und Neue Donau dar.

Schiffsschleusung: Das untere Schleusentor ist geöffnet, das Schiff fährt in die Schleuse. die Schleusentore werden geschlossen. Die Schleuse wird durch Kanäle mit Wasser gefüllt. Das obere Schleusentor wird geöffnet, das Schiff fährt aus der Schleusenkammer
3
4
3
3
4
3
3
3
3
3
3
3
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentareausblenden
8.528
Sonja Nöhmer aus St. Veit | 22.10.2017 | 19:45   Melden
43.386
Kurt Nöhmer aus St. Veit | 22.10.2017 | 19:58   Melden
218.261
Alois Fischer aus Liesing | 22.10.2017 | 21:05   Melden
29.875
Silvia Himberger aus Schwechat | 22.10.2017 | 22:03   Melden
114.777
Heinrich Moser aus Ottakring | 22.10.2017 | 22:46   Melden
39.797
Heidi Michal aus Favoriten | 23.10.2017 | 10:54   Melden
29.875
Silvia Himberger aus Schwechat | 23.10.2017 | 19:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.