Online oder Einzelhandel

Der neue Sporttrend, Schneeschuhwandern.

Wintersaison ist Sportsaison, denn nichts boomt im Winter als der Sporthandel. Vor allem wenn man in meisten Teilen von Österreich die Schneelage beobachtet.
Also nichts wie hin in den Einzelhandel und Beratung suchen was so als Wintersport angesagt ist.
Man darf aber eines nicht vergessen, das die heutigen Kunden sich über das Netz schon Informieren, aber in der realen Welt sieht es anders aus.
Informiert ging ich in einen Sportfachhandel weil ich mich für ein neues Sportgerät informieren möchte. Die Angaben über das Sportgerät im Internet waren hervorragend, aber eine Frage stand dennoch im Raum, weil in der Angabe stand, das dieses Crossblades bis zu Schuhgröße 46 funktionieren. Die Rede ist von dem neuen Schneeschuh aus der Schweiz, den die Schneeschuhe sind in den letzten 3 Jahren zu der meistwachsenden Sportart geworden. Auch die Ärzte loben diese Sportart und stellen den Schneeschuhen ein gutes Zeugnis aus.
Im Fachhandel wurde ich vorab enttäuscht da diese Schuhe bei Ihnen nur Online zu erwerben sind und des Weiteren wurde ich Informiert dass die Angaben vom Hersteller stimmen. Auch mit der Bitte diese nachzufragen scheiterten kläglich und wurde verwiesen dies online zu bewerkstelligen. Der Mitarbeiter glaubte alles besser zu wissen und redete überheblich mit der Kundschaft wobei in der Zeitung stand, dass diese im Geschäft aufliegen. Eine Woche davor wurde ich von einen anderen Kollegen vertröstet später zu kommen, da die Lieferung nicht erschienen sei. Aber das wollte dieser Verkäufer nicht wissen und verwies mich mit den Worten das Sie Ihnen nicht passen werden.
Enttäuscht suchte ich zu Hause im Internet nach einen passenden Händler, den bei diesen Sportartikel Handel möchte ich auch online nichts mehr erwerben. Ich wurde in der Nähe von Linz fündig und stellte gegen 22:00 Uhr eine Anfrage wegen diesen Produktes und der Schuhgröße. Nicht einmal 15 Minuten Später hatte ich nicht nur eine Antwort, sondern auch ein selbst gedrehtes Video des Händlers, wo er mir zeigte, dass die Bindung der Schneeschuhe mit 47er Schuhgröße funktioniert. Der Email verkehr dauerte eine Stunde und erhielt noch einige gute Informationen. Zum Abschluss erklärte mir der Onlineverkäufer per Email, „Sofern Sie sich entscheiden, bitte ich Sie diese zwei Tage Später zu bestellen, denn da gibt es die Schneeschuhtasche um 29 Euro gratis dazu.“ Also wenn das nicht eine tolle Virtuelle Beratung ist.
Da kann man sich die Frage schon stellen, Fachhandel oder Online Shop?
Im Internet hat man Rezessionen von anderen Käufern wie beim größten Onlineshop riesen. Sicher sind vielleicht nicht alle der Wahrheit entsprechend, aber dennoch ein kleiner Wink für die Kaufentscheidung. Urlaub, auch hier verlässt man sich online auf die Rezessionen anderer Gäste, aber wenn man dann wie in diesen Fall an einen falschen Verkäufer kommt, wundert es mich nicht das die Kaufkraft online steigend ist.
(Namen des Einzelhandels ist mir bekannt, weil es mir passierte).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen