Polizei

Beiträge zum Thema Polizei

Die Demonstration am Keplerplatz. In der Folge wurden die Teilnehmer provoziert und angegriffen.
  7

Demos in Favoriten
Die Geschichte ums Ernst Kirchweger Haus

Bei Demonstrationen rückte das "autonome Zentrum" in den Mittelpunkt. FAVORITEN. Lange Zeit war es still um das Ernst-Kirchweger-Haus (EKH) in der Wielandgasse 2–4. Im Zuge einer Demonstration am 24. Juni rückte das ehemals besetzte Haus wieder in den Mittelpunkt. Der Auslöser war eine Demonstration zu Frauenrechten und Kurdistan. Diese von einem kurdischen Verein angemeldete Kundgebung wurde in der Folge von gewaltbereiten Menschen gestört und angegriffen. Es kam zu Kämpfen, die sich...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Michael Gobold und Christian Luzar (zweite Reihe, v.l.) freuen sich mit ihren Kollegen über die verdiente Auszeichnung.
 1

Freunde und Helfer mit Zertifikat
Liesings Polizei ist demenzfreundlich

Alle Dienststellen der Polizei in Liesing haben sich für das Gütesiegel "Demenzfreundlich" qualifiziert. LIESING. (egb). "Alleine in meinem Aufgabenbereich gibt es drei Seniorenheime", erzählt Gruppeninspektor Andreas Wieser, der Grätzelpolizist in Alterlaa ist. Und das betrifft nicht nur ihn. Im 23. Bezirk findet man neben Altenheimen und Pensionisten-Wohnhäusern auch die Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz. So ist es nicht verwunderlich, dass die Polizei hier vor ganz besonderen...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
In der Nacht von 16. auf 17. Mai brannten die Räume des somalischen Kulturvereines. Die Ursache ist noch nicht geklärt.
  3

Polizei ermittelt in Rudolfsheim
Somalischer Kulturverein komplett ausgebrannt

Vor wenigen Tagen brannten die Räumlichkeiten des somalischen Kulturvereines in der Märzstraße 74 komplett aus. Die Polizei ermittelt. Brandstiftung steht im Raum.  RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Am Samstag, 16. Mai, gegen drei Uhr früh brannten die Räumlichkeiten des Somalischen Kultur- und Sportvereines in der Märzstraße 74 komplett aus. Die Ursache des Brandes ist noch nicht geklärt. Brandstiftung steht im Raum. Die rund 90 Quadratmeter großen Kellerräume des Vereines werden normalerweise von...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
So wurde der Gedenkstein im Februar von bisher unbekannten Tätern verunstaltet.
  2

Bomben am Kordon
Gedenkstein zum zweiten Mal in fünf Monaten verunstaltet

Der Gedenkstein am Fuße des Satzberges wurde vor fünf Monaten aufgestellt. Vor wenigen Tagen wurde er bereits zum zweiten Mal verunstaltet. Die Polizei ermittelt.  PENZING. Keine fünf Monate lang steht er nun hier: ein Stein, um 66 Menschen, hauptsächlich Müttern und ihren Kindern, zu gedenken. Sie kamen im Jahr 1944 hier, am Fuße des Satzberges, bei einem Bombenangriff ums Leben. Seit seiner Enthüllung vor fünf Monaten ist der Gedenkstein bereits zweimal mit Farbe übergossen worden....

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Personalmanagement, Amtshandlungen, Einsatzteams, Corona-Krise: Oberst Günther Berghofer muss jetzt vieles managen.
 1  1   3

Leopoldstadt/Brigittenau
Der neue Polizeichef über Herausforderungen der Krise

Oberst Günther Berghofer ist neuer Stadtpolizeikommandant  für den 2. und 20. Bezirk.  Der bz erzählt er über die Herausforderungen während der Krise. LEOPOLDSTADT/BRIGITTENAU. Üblicherweise darf man sich 100 Tage in einen neuen Job einarbeiten. Dies galt jedoch nicht für den neuen Stadtpolizeikommandanten der Leopoldstadt und der Brigittenau, Oberst Günther Berghofer, denn er trat seine neue Dienststelle inmitten der Coronakrise an. Bereits nach wenigen Wochen musste er rund 350 Polizisten...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Auch Helfer stoßen an ihre Grenzen und brauchen Unterstützung.

Helferzone
Anonyme Unterstützung für Corona-Helden

Die Plattform Helferzone.at bietet anonym und unbürokratisch Menschen in systemerhaltenden und helfenden Berufen Unterstützung. WIEN. “Red’ ma drüber. Weil's nicht wurscht ist.” So lautet das Angebot der psychologischen Berater an Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialbereich, der Polizei oder der Feuerwehr – all jene Menschen, die in systemerhaltenden und helfenden Berufen tätig sind. „Ich bin selbst Polizistin und hatte diese Idee schon länger, aber jetzt schien mir der Moment...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Bislang gab es in der Forsthausgasse für Autos viele Parallel- und Schrägparkplätze. Deren Anzahl wurde nun reduziert.
 3  2   3

Parken Brigittenau
Bald weniger Parkplätze in der Forsthausgasse

Aufgrund einer Anzeige: In der Forsthausgasse gilt ab Montag, 4. Mai, eine neue Parkplatzregelung. BRIGITTENAU. Ob Geschäftstreibende, Anrainer oder Besucher: Im Bezirk werden viele Parkplätze benötigt – so auch in der Forsthausgasse. Im Abschnitt zwischen der Kornhäuselgasse und dem Forsthausplatz gibt es reichlich Abstellmöglichkeiten für Autos, die auch gut genutzt werden. Allerdings wird es schon bald einen Teil dieser Parkplätze nicht mehr geben. Denn ab Montag, 4. Mai, tritt in der...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
"Bitte halten Sie durch", lautet der Appell von Abteilunsinspektorin Martina Huszar.
  2

Polizei Simmering
Martins Huszar über Einsätze während Corona

Die Coronakrise hat auch den Alltag von Polizeiinspektorin Martina Huszar verändert. SIMMERING. Viele Personen verbringen derzeit ihren beruflichen Alltag zu Hause im Homeoffice. Bei systemrelevanten Berufen geht das jedoch nicht. Das gilt zum Beispiel auch für Simmerings Abteilungsinspektorin Martina Huszar. Als Sicherheitskoordinatorin ist sie für "Gemeinsam.Sicher" zuständig. Neben ihr gibt es im Bezirk drei Grätzelpolizisten. Im Gespräch mit der bz spricht sie über die aktuellen...

  • Wien
  • Simmering
  • Sophie Brandl
Politische Schriftzüge mit antiklerikalem Hintergrund verunstalten die Nepomuk-Kapelle am Liesingbach.
 1  1

Vandalismus in Liesing
Rodauner Nepomuk-Kapelle wurde beschmiert

Kurz nach ihrer Renovierung wurde die jahrhundertealte Nepomuk-Kapelle am Liesingbach nun beschmiert. LIESING. "Unsere schöne Nepomuk-Kapelle an der Liesingbach-Promenade wurde erst kürzlich restauriert - und jetzt das", empört sich bz-Leser Michael Neuhauser: Wurden doch zwei Außenwände der 1766 erbauten und dem Heiligen Johannes Nepomuk gewidmeten Kapelle mit Schmierereien verunziert. "Wir haben das Bundesdenkmalamt aufgefordert, die eindeutig politischen Schriftzüge mit antiklerikalem...

  • Wien
  • Liesing
  • Mathias Kautzky
Die Polizisten sammelten die elf Kücken und ihre Mutter in eine Transportbox.
 2   2

Tierischer Einsatz
Favoritner Entenfamilie gerettet

In der Favoritner Neilreichgasse retteten Polizisten eine Entenfamilie. FAVORITEN. Am Donnerstag, 9. April, hatten die Polizisten der Sibelusstraße einen besonderen Einsatz: Es hieß in die Neilrichgasse "einzuschreiten", um eine Entenfamilie zu retten.  Während ihrer Partrouille bemerkten die Beamten um 10 Uhr eine im Gemeindebau ein lautes Geschnatter: Bei der Stiege 32 irrte eine Entenmutter mit ihren zehn Kücken aufgeregt herum.  Befreiung am Wienerberg Die Polizisten schritten...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Wände und Gegenstände wurden mit Hakenkreuzen beschmiert.
 2   4

Esteplatz
Grünen-Lokal mit Hakenkreuzen beschmiert

In das Klublokal der Grünen Landstraße wurde am Freitag, 3. April, eingebrochen. LANDSTRASSE. "Ich wollte kurz einen Schlüssel ins Lokal bringen", erzählt Bora Akcay, Klubobmann der Grünen Landstraße. "Ich bin zum Schreibtisch gegangen und habe mich noch etwas geärgert, warum es so unordentlich ist." Als Akcay wieder nach draußen gehen wollte, fiel es ihm dann auf: Jemand hatte eingebrochen, überall waren Hakenkreuze aufgezeichnet, Wände und Gegenstände wurden beschmiert. Wer hat...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Vorsicht im Hörndlwald: Mehrere Hunde wurden bereits vergiftet
 1  4   4

Beißkorb bietet keinen Schutz
Kontakt-Giftwarnung für Hunde im Hörndlwald

Vorsicht im Hörndlwald - ein Unbekannter scheint Gift ausgelegt zu haben. Bereits acht Hunde sind davon betroffen. Für alle kam jede Hilfe zu spät. HIETZING. Das beliebte Ausflugsziel Hörndlwald dient im Augenblick vielen Hundebesitzern als einzige Möglichkeit, ihren Liebling auszuführen. Doch davon sollte im Augenblick Abstand genommen werden. Es wurde augenscheinlich Gift ausgelegt. Wie der bz zugetragen wurde, sind bereits sechs Hunde betroffen. Für einige davon kam jede Hilfe zu spät....

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Bei notwendigen Geldgeschäften gilt es besonders für Pensionisten einige Vorsichtsmaßnahmen zu beachten.
 1

Polizei und Wirtschaftskammer geben Sicherheitstipps
Sichere Geldgeschäfte für Senioren

Das Innenministerium und die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) veröffentlichen aus aktuellem Anlass spezielle Tipps für Senioren für den richtigen Umgang mit Geldgeschäften. WIEN. Gerade unsere älteren Mitbürger sind unter den momentanen Umständen besonders gefährdet. Nicht nur, dass sie im Interesse ihrer Gesundheit möglichst wenig Kontakt mit anderen Menschen haben sollten, gilt es auch besonderes Augenmerk auf die finanzielle Situation und die richtige Verhaltensweise bei den...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Die frisch gebackenen Eltern bedankten sich im Anschluss an die Geburt telefonisch bei der Funkstreifenbesatzung.
 2

Funkstreife eskortiert werdende Eltern
Polizisten als "Geburtshelfer"

Diesen Einsatz wird die Besatzung des Funkstreifenwagens Otto 3 wohl nie vergessen. Sie machte den Weg für einen neuen Erdenbürger frei. HIETZING/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Samstag morgen um 9.30 Uhr waren Revierinspektor Kevin D., Inspektor Michael M. und Aspirant Florian A. wie gewohnt auf Streife, als am Mariahilfer Gürtel auf sie ein Einsatz wartete, den sie wohl nie vergessen werden.  Die Funkstreifenbesatzung „Otto 3“ wurde bei einer roten Ampel von einem 36-jährigen Fahrzeuglenker, der...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Das Vortäuschen einer ansteckenden Krankheit ist strafbar.
 2

Polizei greift durch
„Corona-Scherze“ führen zu Konsequenzen

Mehrere Festnahmen in Wien aufgrund des Verdachtes von "Vorsätzlichen Gefährdungen von Menschen durch übertragbare Krankheiten." WIEN. Die Wiener Polizei weist die Bevölkerung eindringlich darauf hin, dass jegliches Vortäuschen oder das wissentlich falsche Behaupten einer ansteckenden Krankheit strafbar ist und strafrechtliche Anzeigen nach sich zieht. Gerade in fordernden Zeiten ist es umso wichtiger, das eigene Handeln diesbezüglich zu überdenken und ein dem Ernst der Lage...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
842 Strafen wurden bislang in Wien ausgestellt. Alle wurden auf Grund des Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkungen ausgestellt.
 2

Anzeigen in Wien
Polizei verschärft Kontrolle der Ausgangsbeschränkung

Zur Eindämmung des sich rasch ausbreitenden Coronavirus hat die Regierung Ausgangsbeschränkungen verhängt. 842 Anzeigen wegen eines Verstoßes musste die Wiener Polizei bereits ausstellen. WIEN. Täglich im 18 Uhr wird zum Dank an Einsatzkräfte in ganz Wien aus den Fenstern der Wohnhäuser applaudiert. Eine sehr schöne Geste, doch wäre die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung ein viel wichtigerer Beweis des Dankes. Denn die frühlingshaften Temperaturen machen die Ausgangsbeschränkungen für...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
In Alterlaa lag heute eine ganz besondere Musik in der Luft
 1  3   Video

Spezial-"Konzert" in Alterlaa
Polizei spielt "I am from Austria" (mit Video)

Täglich um 18 Uhr wird in Wien musiziert und geklatscht, um jene zu ehren, die in der Krise ihr Bestes geben. In Alterlaa fand diese Aktion jetzt überraschende Unterstützung. LIESING. In Zeiten der Krise gibt es viele Menschen, die Außerordentliches leisten um anderen zu helfen. All diesen gebührt Dank - in Alterlaa bedankt man sich allabendlich auf lautstarke Weise. Täglich um 18 Uhr versammeln sich hunderte Menschen auf ihren Balkonen und applaudieren. Der spontane Applaus gilt all den...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Besonders ältere Menschen sind das Ziel der Betrüger, warnt die Polizei

Verbrecher nutzen Corona-Angst
Polizei warnt vor Trickbetrügern

Die Betrüger machen sich die Sorgen der Bevölkerung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus zu Nutzen. Das Bundeskriminalamt warnt insbesondere ältere Menschen vor dem Neffen- und Enkeltrick und rät zu grundsätzlicher Achtsamkeit. WIEN. In diversen sozialen Medien und WhatsApp- Gruppen kursieren vermehrt Informationen über Tätergruppierungen, die mit unterschiedlichen Maschen, durch telefonische und persönliche Kontaktaufnahme, versuchen sollen Bürger zu betrügen. Durch den bereits seit...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Die Polizeiinspektion Stumpergasse bietet einen besonderen Service während der Corona-Zeit. Für ältere Personen übernehmen sie Einkäufe oder diverse Erledigungen.
 3

Mariahilf
Polizeiinspektion bietet Unterstützung beim Einkauf

Polizeiinspektion Stumpergasse bietet ab sofort Hilfe bei diversen Erledigungen in Zeiten des Coronavirus. MARIAHILF. In Zeiten des Coronavirus rücken alle Menschen ein wenig enger zusammen. Dass jedoch auch ganze Polizeiinspektionen ihre Hilfe bei Einkäufen und diversen Erledigungen anbieten, ist neu, jedoch sehr willkommen. Dies bietet zum Beispiel die Polizeiinspektion Stumpergasse an. Im Umkreis der Station wurden Flugzettel verteilt und auch auf schwarzen Brettern angebracht, die den...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Es. besteht die Gefahr, dass Cyber-Kriminelle die Krisen-Situation ausnutzen werden.
 1

Polizei warnt vor Cyber-Crime
COVID-19: Vorsicht vor Online-Betrügern

Betrüger nutzen häufig Notlagen anderer und Krisensituationen aus, um sich zu bereichern. WIEN. Die nun geltenden Maßnahmen und Einschränkungen gegen die Verbreitung des COVID-19 Virus können und werden Betrüger für kriminelle Handlungen instrumentalisieren, warnt die Polizei. Das könnte passieren: Eine Webseite fordert Sie auf, ihre Daten einzugeben, um über die aktuellsten Entwicklungen über Corona informiert zu bleiben.Eine E-Mail fordert Sie auf, eine neue Software für die...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Leider kommt es im Döblinger Beethovenpark immer öfter zu Vandalismus durch rassistische Sprayer.
 1   2

Nussdorf
Rassistische Graffiti im Beethovenpark

Der Beethovenpark in Nussdorf wird regelmäßig durch Graffiti und rassistische Parolen verunstaltet. DÖBLING. Der Beethovenpark ist nicht nur wegen seines Namensgebers bekannt, sondern auch wegen der vielen Freizeitangebote, welche er für Groß und Klein bereithält. Anrainer wissen die Grünfläche ebenso zu schätzen wie Touristen aus aller Welt, welche kommen, um das Ludwig-van-Beethoven-Denkmal zu bewundern und die Natur zu genießen. Doch es häufen sich in letzter Zeit immer wieder Fälle...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Revierinspektorin Daaje K. übergab dem kleinen Martin persönlich seinen vermissten Teddy-Bären.
  2

Plüschiger Polizei-Einsatz in Liesing
Teddy-Bär ist wieder zu Hause

Mit viel persönlichem Einsatz fahndeten Polizisten in Liesing nach dem Besitzer eines Teddy-Bären. LIESING. Es war ein windiger März-Morgen als Abteilungsinspektor Michael G. und Kontrollinspektor Stefan O. des Stadtpolizeikommandos Liesing in ihrem Bezirk unterwegs waren. Doch diese Streifenfahrt werden die beiden Kollegen wohl lange nicht vergessen. "Plötzlich sah ich einen herrenlosen Teddybären am Mittelstreifen beim Liesinger Platz. Der Sturm beutelte ihn ganz ordentlich herum."...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Das Freitags-Phantom brach bei Doppelflügel-Türen ein.
  6

Serieneinbrecher in Favoriten
Das Freitags-Phantom wurde gefasst

Vor dem Wochenende gab es vermehrt Einbrüche rund um den Reumannplatz. Der Täter konnte nach seinem 24. Vergehen gestellt werden. FAVORITEN. Seit Ende November trieb ein Serien-Einbrecher in Favoriten sein Unwesen. Vor allem im Bereich rund um den Reumannplatz war er besonders aktiv. Dabei ging der Täter besonders dreist  vor: Er brach immer Freitagvormittags ein und war stets zwischen  8 und 13.20 Uhr aktiv.  Tatzeit: Freitagvormittag Nachdem er sich durch die Haustüren Eintritt...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
  6

Polizei ersucht um Hinweise
Überfall auf der Kennedybrücke

Zwei derzeit noch unbekannte Männer haben ihr 17-jähriges Opfer im Bereich einer Busstation überfallen. HIETZING. Bereits am 21. Dezember vorigen Jahres kam es zu einem Überfall im Bereich des Verkehrsknotenpunktes Kennedybrücke in Hietzing. Jetzt veröffentlichte die Polizei Aufnahmen der mutmasslichen Verdächtigen. Dabei versuchte einer der beiden Täter dem Opfer das Handy zu entreißen. Als ihm dies nicht gelang, da sich das Opfer zur Wehr setzte, zückte der zweite Täter ein Messer und...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.