Bauarbeiten am Traisner Kreisverkehr starten

Andreas Gruber (Straßenmeisterei Lilienfeld), Gerhard Fügl (Bauamtsleiter der Stadtgemeinde Traisen), DI Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), LAbg. Karl Bader (in Vertretung von LH Dr. Erwin Pröll), DI Helmut Spannagl (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung St. Pölten), Leopold Karner (Leiter der Straßenmeisterei Lilienfeld), DI Dr. Anton Schweighofer (NÖ Straßendienst – Brückenbau), Ing. Andreas Terian (NÖ Straßendienst), Robert Reisner (Straßenmeisterei Lilienfeld).
  • Andreas Gruber (Straßenmeisterei Lilienfeld), Gerhard Fügl (Bauamtsleiter der Stadtgemeinde Traisen), DI Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), LAbg. Karl Bader (in Vertretung von LH Dr. Erwin Pröll), DI Helmut Spannagl (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung St. Pölten), Leopold Karner (Leiter der Straßenmeisterei Lilienfeld), DI Dr. Anton Schweighofer (NÖ Straßendienst – Brückenbau), Ing. Andreas Terian (NÖ Straßendienst), Robert Reisner (Straßenmeisterei Lilienfeld).
  • Foto: G. Mühlbacher
  • hochgeladen von Markus Gretzl

TRAISEN. Die Fahrbahn des Kreisverkehres B 18/B 20 wird erneuert, an der Landestraße B 18 die Brücke über den Werksbach neu errichtet. Zudem bekommt auch die Traisenbrücke eine Renovierung.

Hohe Belastung
"Eine Sanierung des Kreisels ist erforderlich, da die Fahrbahn auf Grund der aufgetretenen Schäden (Verdrückungen, Spurrinnen) nicht mehr dem heutigen Verkehrsstandard entspricht", erklärt Markus Hahn vom Amt der nö. Landesregierung. Der Kreisverkehr ist mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von rund 15.000 Fahrzeugen am Tag frequentiert. Es werden die Trag- und Deckschichten des Kreisverkehres abgefräst, und zur Erhöhung der Langlebigkeit wird die Fahrbahn in Betonbauweise ausgeführt.
Während der Arbeiten wird die Kreuzung als ampelgeregelter T-Knoten ausgeführt.

Brückensanierungen
Die Werksbachbrücke am östlichen Ast des Kreisels, welche sich zum Teil unter dem Kreisverkehr befindet, wird neu errichtet. Da der überbrückte Werksbach nicht mehr im damaligen Umfang genutzt wird, wird das neue Brückenobjekt in
einem geringeren Ausmaß dimensioniert. Um weitere Zeitschäden zu vermeiden werden Sanierungsarbeiten an diesem Brückenobjekt
vorgenommen. Diese umfassen die Erneuerung bzw. Sanierung der Randbalken, der Brückenabdichtung, der Entwässerung, des Fahrbahnbelages und der Geländer.

Start am 24. April
Die Bauarbeiten beginnen am 24. April und sollen im Oktober abgeschlossen sein. Während dieser Phase wird der Verkehr ampelgesteuert durch den jeweils nicht gesperrten Teil des Kreisverkehres geführt. Des Weiteren besteht eine kleinräumige Umleitung über eine Gemeindestraße (Gewerbestraße). Nach Fertigstellung des Kreisverkehrs wird mit der Generalsanierung der Traisenbrücke bei Scheiblmühl begonnen, die etwa 10 Wochen in Anspruch nehmen wird. Die Arbeiten an diesem Brückenobjekt erfolgen in halbseitiger Bauweise mit Ampelregelung. Die Gesamtbaukosten betragen rund 1,4 Millionen Euro.

Autor:

Markus Gretzl aus Lilienfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen