Deutliche Unterschiede zwischen Lilienfelds Gemeinden
WIFO-Index: So lebt es sich in Lilienfelds Gemeinden

Nach Kaumberg gezogen: Elias und Noah Ferstl.
2Bilder
  • Nach Kaumberg gezogen: Elias und Noah Ferstl.
  • hochgeladen von Markus Gretzl

Kaumberg schneidet beim Lebenssituations-Index des WIFO am besten ab.

BEZIRK. In welcher Gemeinde der Region passen wichtige Lebensumstände wie sichere Arbeitsplätze und Einkommen am besten? Dieser Frage ging das Institut für Wirtschaftsforschung - kurz WIFO - nach. Dabei wurden die auf die Lebensumstände einwirkenden Faktoren wie Einkommen, Erwerbsintensität, Alter und Qualifikation in einer Zahl gebündelt.

Triestingtaler Sieg

Insgesamt 2.122 Gemeinden wurden österreichweit in dieser Studie genau unter die Lupe genommen. Der Gewinner im Bezirk Lilienfeld heißt Kaumberg. Die Einwohner der östlichsten Gemeinde Lilienfelds überrascht das Ergebnis nicht wirklich, wie sich beim Lokalaugenschein der Bezirksblätter herausstellte.

Freude beim Bürgermeister

Bürgermeister und Jungpapa Michael Wurmetzger, derzeit im Papamonat zu Hause beim Nachwuchs, ist besonders stolz auf das Ergebnis: „Mich als Bürgermeister freut das sehr. Kaumberg ist eine der ganz wenigen Gemeinden im Abwanderungsbezirk Lilienfeld, die sich über einen stetigen Zuzug freuen dürfen – immerhin rund 10 Prozent in den letzten 15 Jahren".
Ein gutes Beispiel dafür sind Elias und Noah Ferstl. Die Brüder sind erst vor einem Monat mit ihren Eltern von Berndorf hierher gezogen. „Es ist schön hier, die Leute sind einfach viel netter", so die Neo-Kaumberger. Altbürgermeister Michael Singraber, hebt dagegen die wunderschöne Natur rund um den Ort sowie die Araburg als Tourismusmagnet als möglichen Grund hervor, warum die Wirtschaft in der Gemeinde blüht. „Corona hat natürlich vieles beeinflusst, aber durch das sonst dichte Vereinsleben kennt man sich gut untereinander, es wird viel getan – auch für die Jugend“, ist Gabriele Lechner vom Ergebnis gar nicht überrascht. Gabriela Obermaier sieht Kaumberg als aktive Gemeinde: „Ich wohne ein wenig außerhalb, aber man merkt schon, dass normalerweise immer viele Veranstaltungen stattfinden".
Landesweit gesehen liegen Lilienfelds Gemeinden im mittleren bzw. unterem Drittel. Dies liegt hauptsächlich an der durchwegs geringeren Kaufkraft im Vergleich etwa zu Regionen um Wien.

Lilienfelds Ranking:

Kaumberg: 6,987
Eschenau: 6,901
Rohrbach: 6,830
St. Veit: 6,559
Ramsau: 6,336
Kleinzell: 6,120
Türnitz: 6,056
Hohenberg: 6,013
Mitterbach: 5,837
Annaberg: 5,794
Hainfeld: 5,774
Lilienfeld: 5,761
St. Aegyd: 5,648
Traisen: 4,916

Quelle: WIFO

Nach Kaumberg gezogen: Elias und Noah Ferstl.
Michael Singraber: "Kaumberg ist ein Tourismusmagnet".

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

EU Mandatar Lukas Mandl mit Videobotschaft!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 4 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen