St. Veits Volkspartei stellt sich neu auf

Andreas Gamböck führt die VP St. Veit in Zukunft
  • Andreas Gamböck führt die VP St. Veit in Zukunft
  • Foto: ÖVP St. Veit
  • hochgeladen von Markus Gretzl

ST. VEIT. Aufgrund persönlicher Veränderungen, welche bei der Listeneinreichung noch nicht bekannt waren, wird Christine Lechner zukünftig nicht mehr im Gemeinderat vertreten sein.
„Abschiede fallen nie leicht. Aber mit Blick auf das sehr engagierte, junge Team rund um Andreas Gamböck kann ich ruhigen Gewissens meine Aufgaben übergeben und weiß, dass die VP Arbeit im Gemeinderat gut weitergeführt wird,“ so Christine Lechner. Die Funktion im Gemeindevorstand wird Hermann Steinacher als geschäftsführender Gemeinderat zukünftig übernehmen. Kerstin Hörmann wird aus privaten Gründen ihre Tätigkeit im Gemeinderat beenden. Sie wird allerdings weiterhin aktiv im neuen Team mitarbeiten. Josef Zauner und Ernst Blühberger lassen der Jugend den Vortritt im Gemeinderat. Sie werden allerdings im Parteivorstand weiterhin eine wichtige Rolle inne haben und uns weiterhin unterstützen. „Mit Landwirten, Arbeitnehmern, einem Selbstständigen und jungen Eltern sind wir sehr breit aufgestellt und ich bin überzeugt, dass dieses Team tolle Arbeit leisten wird.
Der Grund des Mandatszugewinnes liegt für mich unter anderem an den neuen, jungen Kandidaten, die mit vollem Elan und Begeisterung im Gemeinderats-Wahlkampf aktiv waren und bereit sind auch Verantwortung im Gemeinderat zu übernehmen. Ich bin auch sehr dankbar, dass dieses junge Team die Unterstützung von der gesamten VP St. Veit hat“, so Andreas Gamböck.

Autor:

Markus Gretzl aus Lilienfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen