Annaberg ist äußerst aktiv

Landesrätin Petra Bohuslav überreichte den Vertretern der Gemeinde Annaberg rund um Amtsleiter Karl Schachinger (2.v.l.) den Preis.
  • Landesrätin Petra Bohuslav überreichte den Vertretern der Gemeinde Annaberg rund um Amtsleiter Karl Schachinger (2.v.l.) den Preis.
  • Foto: Schachinger
  • hochgeladen von Werner Schrittwieser

ANNABERG. Das Sportland Niederösterreich war auch heuer wieder auf der Suche nach den aktivsten Gemeinden des Landes. Von Juli bis September zählte jede sportliche Minute, egal ob man gerne wandert, läuft oder mit dem Fahrrad unterwegs ist. Als besonders aktiv präsentierten sich dabei Annabergs Bürger, die bei den Gemeinden bis 2.500 Einwohner als Dritte den Sprung auf das Podium schafften.

Wanderurlaub legte Basis

Mit bestem Beispiel voran ging auch Amtsleiter Karl Schachinger, der in diesen drei Monaten nicht weniger als 14.470 Minuten beisteuerte. Damit landete der Obmann der Union Annaberg hinter Günther Gravogl (15.686) auf dem zweiten Platz der internen Gemeindewertung. „Es ist echt toll, dass sich so viele Annaberger bei dieser Challenge beteiligten. Auch Gunnar Prokop konnten wir zur Teilnahme überreden“, freut sich Karl Schachinger. Den mit Abstand größten Teil seiner aktiven Zeit mit über 11.000 Minuten sammelte Schachinger beim Wandern. „Der zweiwöchige Wanderurlaub mit meiner Frau Isabella, die den sechsten Platz belegte, hat uns natürlich viele Minuten gebracht. Dazu kommen 3.000 Minuten in den Laufschuhen und die restlichen 400 Minuten verbrachte ich am Rad“, ist Karl Schachinger sehr zufrieden.

Radfahrer überraschten

„Mit Hilfe digitaler Systeme wollen wir mit diesem Wettbewerb flächendeckend alle Niederösterreicher, von jung bis alt, zur regelmäßigen Bewegung motivieren“, so Sportlandesrätin Petra Bohuslav. Das kann auch der Annaberger Amtsleiter bestätigen: „Durch diesen Bewerb werden sicherlich viele Menschen zum Sport angespornt. Bei vielen unserer Sportler lief diese Challenge aber einfach nur nebenbei mit. Insgesamt ist es definitiv eine tolle Aktion des Landes!“
Besonders aktiv waren heuer die Radfahrer in Annaberg, die mehr als die Hälfte aller aktiven Minuten beisteuerten. „Ich bin etwas überrascht, dass unsere Radfahrer so tüchtig waren. In dieser Kategorie waren wir mit umgerechnet 79 Minuten pro Einwohner mit einem Respektabstand auf die zweitplatzierte Gemeinde Öd-Öhling (47) die absoluten Gewinner“, so der stolze Karl Schachinger.

Die aktivsten Annaberger

1. Günther Gravogl 15.686 min
2. Karl Schachinger 14.470
3. Herbert Hoppel 11.695
4. Norbert Hinteregger 11.576
5. George Wutzl 6.801
6. Isabella Kaltenbacher 6.516
7. Markus Madlmair 5.836
8. Csaba Lenart 2.919
9. Gunnar Prokop 2.554
10. Attila Juhasz 2.167

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen