Grasskifahren
Turbulentes Jahr für jungen Traisner - WM-Medaille macht Lust auf mehr

Sascha Posch konnte sich durch seine konsequentes Training seine erste WM-Medaille sichern.
3Bilder
  • Sascha Posch konnte sich durch seine konsequentes Training seine erste WM-Medaille sichern.
  • Foto: Posch
  • hochgeladen von Werner Schrittwieser

TRAISEN. Auf ein äußerst turbulentes Jahr kann der Traisner Sascha Posch zurückblicken. Der zweifache Junioren-Weltmeister, der bereits im Alter von acht Jahren seine Liebe zum Grasskifahren entdeckte, hatte in dieser Saison sowohl privat als auch beruflich beide Hände voll zu tun. „Ich war durch mein Studium sehr eingespannt, da ich im nächsten Sommer meinen Sportwissenschaft-Bachelor abschließen werde. Deshalb musste ich auch ein paar Rennen auslassen um für die vielen Prüfungen gerüstet zu sein“, schildert Sascha Posch aus seinem Studiumsalltag. Zudem durfte sich der 26-Jährige über die Geburt seiner Tochter freuen. „Ich versuchte das Vaterdasein und die Arbeit in Einklang mit dem Training zu bringen, was mir dann auch ganz gut gelungen ist“, freut sich Posch.

Medaille als Belohnung

Am Ende gab es aber auch sportlich allen Grund zum Jubeln. Bei den Grasski-Weltmeisterschaften in der Schweiz sicherte sich Sascha Posch in der Super-Kombination die Silbermedaille. Er verpasste die Goldene um lediglich zwölf Hunderstelsekunden. Die weiteren beiden Rennen verliefen mit einem Sturz und einem Ausfall nicht nach Wunsch. „Bin natürlich durch die Geburt meiner Tochter überglücklich, die Silbermedaille war dann noch das I-Tüpfelchen und der Dank für mein hohes Trainingspensum im Sommer. Die erste WM-Medaille hat einen sehr großen Stellenwert für mich und sie beweist, dass ich die letzten Jahre richtig trainiert habe“, so der überglückliche Sascha Posch am Ende dieser Saison.
Im nächsten Jahr will der Traisner auch im Weltcup wieder aufs Podium fahren und weiterhin hart an sich arbeiten. Dann könnte er sich künftig auch noch die eine oder andere Medaille oder auch einen WM-Titel sichern.

Autor:

Werner Schrittwieser aus Melk

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.