22.09.2014, 10:10 Uhr

Herz verpokerte sich mit Reifen

Andreas Herz beendete das letzte Rennen auf Platz acht und wurde Zweiter im Metzeler Cup. (Foto: privat)
RAINFELD. Beim letzten Rennen am ungarischen Pannoniaring präsentierte sich der starke Regen als Spielverderber und das Finale musste als Wet-Race ausgetragen werden. Der Rainfelder Andreas Herz entschied sich für Regenreifen, was sich letztendlich aber als Fehler herausstellte. "Der Regen hörte auf und es begann aufzutrocken, ich musste das Rennen also mit falschen Reifen bestreiten", so Andreas Herz. Der achte Platz reichte aber dennoch um den Mezeler Cup 2014 als Zweiter auf dem Podium abzuschließen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.