Robert Seeber
„Bin der verlängerte Arm Oberösterreichs“

Robert Seeber

Seit 1. Jänner 2020 ist der Leondinger Vollblutgastronom Robert Seeber Präsident des Bundesrats.

LEONDING (nikl). „Für mich ist die Präsidentschaft eine Auszeichnung“, betont Robert Seeber im Gespräch mit der BezirksRundschau Linz-Land. Wer glaubt, einen aus der Kaderschmiede einer Partei kommenden Funktionär gegenübersitzen zu haben, der irrt.  Der Unternehmer und seine Gattin Elfriede haben in den letzten Jahrzehnten, aus dem Nichts, vier Gastronomiebetriebe – dazu zählt der Promenadenhof – aufgebaut. Seeber: „Ich bin als Quereinsteiger in die Politik gekommen. Wenn ich Pfarrer wäre, würde ich sagen,– ich bin ein Spätberufener.“ 2008 gründete er anlässlich des Kulturhauptstadtjahres 2009 in Linz die Gastronomie- und Hoteliervereinigung Hotspots mit heute 65 Mitgliedern und etablierte mit dem Culinary Art Festival das größte Gourmetfestival Österreichs. „Danach wurde die Politik auf mich aufmerksam. Seit 2009 bin ich Obmann der Sparte Tourismus und Freizeit­wirtschaft in der WKO Oberösterreich und habe neben zahlreichen weiteren Funktionen auch den Vorsitz des OÖ Landestourismusrates inne.“ 2016 erfolgte dann mit der Funktion des Bundesrats der Sprung ins Parlament.

Garant für Rechtssicherheit

Für Seeber wird die Länderkammer unterschätzt: „Der Bundesrat ist ein Garant für eine höhere Rechtsqualität. Wenn ich zum Arzt gehe, hole ich mir eine zweite Meinung ein und so muss man den Bundesrat auch sehen. Hier werden die Gesetze aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Auf der anderen Seite ist der Bundesrat ein Sprachrohr für die Regionen, Oberösterreich und die Europakammer". Das möchte der Leondinger während seiner Präsidentschaft auch aufzeigen. Der Schwerpunkt der kommenden sechs Monate wird im Rahmen des Masterplans ländlicher Raum der Bereich der Wirtschaft sein. „Da in Sachen Infrastruktur oder Digitalisierung die Chancen von Unternehmen im ländlichen Raum noch lange nicht jene sind, die ein Betrieb in einer Großstadt vorfindet, möchte ich diese verbessern".

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen