04.06.2017, 09:21 Uhr

EILT: Zeugenaufruf: Pkw geriet nach illegalem Straßenrennen auf der A1 in Vollbrand

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Nettingsdorf und Pucking-Hasenufer standen nach dem Fahrzeugbrand im Einsatz. (Foto: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR)

In der Nacht auf Sonntag, 4. Mai, endete ein illegales Straßenrennen auf der Westautobahn bei Pucking mit einem brennenden Auto und zwei Verletzten.

Zum Unfallzeitpunkt waren laut bisherigen Zeugenaussagen mehrere Fahrzeuge unterwegs. Nun erhärtet sich der Verdacht, dass dass sich dort mehrere Lenker ein Rennen geliefert haben.

Autobahnpolizeiinspektion Haid sucht weitere Zeugen

Weitere Zeugen, die Angaben zu den Lenkern bzw. dem Rennen machen können,
mögen sich bitte dringend bei der Autobahnpolizeiinspektion Haid unter 059133 – 4133 melden. Hinweise werden auf Wunsch auch vertraulich behandelt.

Beitrag vom 4. Mai um 8 Uhr:

PUCKING (red). Gegen 00:50 Uhr fuhr ein 31-Jähriger aus Linz fuhr auf der A1 in Richtung Salzburg. Kurz nach dem "Puckingerberg", Gemeindegebiet Pucking, kam er aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern.

Pkw fing sofort Feuer

Das Fahrzeug schleuderte zuerst nach rechts und prallte gegen die Leitschiene und Lärmschutzwand. In weiterer Folge schleuderte der Pkw nach links, kam nach ca. 200 Metern zum Stillstand und fing Feuer. Der Lenker und sein 27-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Linz, wurden dabei unbestimmten Grades verletzt, konnten sich aber aus dem stark beschädigten Fahrzeug selbst befreien. Nach der Erstversorgung durch das RK Traun wurden beide Personen in das UKH-Linz verbracht.

Handfeuerlöscher zeigte keine Wirkung

Die Polizeibeamten konnten den Fahrzeugbrand trotz Einsatz eines mitgeführten Feuerlöschers nicht unter Kontrolle bringen. Bei Eintreffen der Feuerwehren Hasenufer/Pucking und Nettingsdorf stand der Pkw bereits in Vollbrand.

Ölspur: Große Verkehrsumleitung über Wels notwendig

Da sich von der Erstanprallstelle bis zur Endlage eine größere Ölspur und Fahrzeugteile auf der Fahrbahn befanden, wurde beim Knoten Haid eine Sperre der Salzburger Richtungsfahrbahn veranlasst. Eine Umleitung über Wels wurde eingerichtet. Trotz des teilweise starken Reiseverkehrs, kam es zu keinen nennenswerten Stauungen.

Illegales Straßenrennen: Die Polizei ermittelt

Laut Angaben eines Zeugen hätten sich drei Pkw im Bereich des "Puckingerberges" ein Rennen geliefert. Weitere Erhebungen sind notwendig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.