12.06.2017, 16:44 Uhr

Verkehrsunfall: Domino-Effekt bei der „Hanslkreuzung“ in Traun

Eine Stunde lang wurde nach dem Auffahrunfall der linke Fahrstreifen auf der Hanslkreuzung gesperrt. (Foto: Gina Sanders/Fotolia)

Am 10. Juni 2017 gegen 16.20 Uhr hielt ein 26-jähriger Autolenker aus Linz seinen Pkw an der roten Ampel am linken Fahrtstreifen der B1 vor der sogenannten "Hanslkreuzung" in Traun an. Dann passierte das Unglück.

TRAUN (red). Als die Ampel auf Grün umschaltete, konnte der Lenker, laut seinen Angaben, aufgrund des aktivierten Start-Stopp-Systems nicht sofort losfahren, woraufhin drei nachkommende Pkw auf sein Fahrzeug auffuhren.

Vier Personen am Unfall beteiligt

Direkt hinter dem jungen Linzer fuhr eine Autolenkerin aus Pasching, dahinter
dahinter ein 43-Jähriger aus Linz mit seiner gleichaltrigen Ehefrau und zuletzt eine 22-Jährige aus Linz.

Resultat: Zwei Verletzte am Unfallort

Bei dem Auffahrunfall wurde die 43-Jährige Linzerin unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Kepler Uniklinikum Med Campus III gebracht. Die Paschingerin gab wenige Minuten nach Abschluss der Unfallaufnahme telefonisch bekannt, sie verspüre ebenfalls Schmerzen. Der linke Fahrstreifen war etwa eine Stunde lang gesperrt. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.