06.04.2017, 14:02 Uhr

Runtastic: Kochen ist wieder sexy geworden

Zukunft in der Küche: Mit der App Runtasty möchte Runtastic Kreativität in die Küche bringen. (Foto: Runtastic)

Einfache und gesunde Küche steht ab dem 6. April mit der nagelneuen Runtasty App mit einfachen und gesunden Rezepten zum Nachkochen zur Verfügung.

43 gesunde Rezept-Videos, 7 How-to-Videos und insgesamt 24 Kategorien beinhaltet die App. Die neuen Videos werden monatlich hinzugefügt. So können immer wieder neue Rezepte mit saisonalen Zutaten ausprobiert werden.

15 Millionen Aufrufe vom Avocado-Hühner-Wrap bis zum Hummus-Huhn

Avocado-Hühner-Wrap, cremige Guacamole mit Räucherlachs, Hummus-Huhn mit Ofengemüse oder ein veganer Post-Workout-Shake: Aktuell überzeugen die Runtasty-Videos mit über 15 Millionen Aufrufen.

Ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel

„Ausgewogene Ernährung spielt eine wesentliche Rolle in jeder Fitness-Routine oder wenn es ums Abnehmen geht. Kochen ist wieder sexy geworden”, sagt Florian Gschwandtner, CEO und Co-Gründer von Runtastic.

Doni war ausschlaggebend

Runtasty wurde im Start-up-Style entwickelt und ist ein erstklassiges Beispiel für Innovation. Das Konzept für Runtasty wurde bereits 2016 während eines DONI-Projektes – Day Of New Ideas– entwickelt und basiert auf einer Idee des Content Marketing Teams.

Videos erklären die einfachen Rezepte

Einfache How-to Videos erklären die Rezepte die neue Inspiration in die Küche bringen sollen. Zum Beispiel eine Mango für den cremigen Chia-Pudding mit Kokosmilch und wie die Mango am besten geschnitten wird.

App soll Kreativität beim Kochen bringen

„Und da kommt Runtasty ins Spiel. Wir freuen uns, unseren bestehenden Usern sowie einem neuen Publikum eine kostenlose App vorstellen zu können, die Spaß macht und Kreativität in jede Küche bringt. Sie überzeugt mit köstlichen Gerichten und zaubert die gesunden Rezepte im Handumdrehen auf den Esstisch.”

Ersten Schritt in Richtung Essen, Trinken und Ernährung

„Runtasty hat das gesamte Runtastic Team von Anfang an begeistert. Sobald wir gesehen haben, wie beliebt die Videos auf Social Media sind, gab es nur mehr eine Frage: ‚Wie schnell können wir das auf unsere Roadmap bringen?' Es ist unglaublich, welchen Fortschritt unser Team in den letzten Monaten gemacht hat. Ich freue mich schon, den ersten Schritt in Richtung Essen, Trinken und Ernährung zu machen.”, freut sich Gschwandtner.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.