Runtastic

Beiträge zum Thema Runtastic

Investor und Digital-Experte: Florian Gschwandtner ist Co-Gründer der erfolgreichen App „Runtastic“
4

Florian Gschwandtner
„Eine mittelmäßige Idee funktioniert mit dem besten Team“

Investor und Digital-Experte Florian Gschwandtner ist als Referent bei der Verkaufstagung „For Sale“ am 22. Oktober in Villach zu Gast. Die WOCHE Kärnten sprach mit ihm über Krise, Digitalisierung und motivierte Mitarbeiter. KÄRNTEN. Die Entwicklung des Gesundheits- und Fitness-Unternehmens Runtastic ist eine Erfolgsgeschichte: Das im Jahr 2009 an den Start gegangene Projekt finanzierte sich anfangs aus Einnahmen von Apps und anderen Produkten für österreichische Telekom-Unternehmen,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Peter Michael Kowal
Trimmel und ihre Kollegen waren 2019 mit dabei.

NÖ Challenge
Jede Minute zählt: Unser Bezirk schwitzt

BEZIRK (ag). Egal ob gehen, laufen, radeln, Inlineskates – jeder Meter zählt, denn von Juli bis September zählt wieder jede Minute Bewegung in der freien Natur. Drei Monate Zeit Drei Monate lang sucht das SPORT.LAND.Niederösterreich mithilfe von adidas Running und in Kooperation mit den beiden NÖ-Gemeindevertreterverbänden bereits zum vierten Mal die aktivsten Gemeinden Niederösterreichs. Im vergangenen Jahr sammelten die Teilnehmer bereits rund 14,4 Millionen Bewegungsminuten. Kapelln...

  • St. Pölten
  • Alisa Gerstl
Bürgermeister Gottfried Muck und seine Gattin verbringen den Urlaub gerne auf dem Rad – so wie hier bei einer fünftägigen Tour auf dem Kamp-Thaya-March-Donauradweg.

NÖ Gemeindechallenge
Bezirk Korneuburg sportelt sich fit

Egal ob laufen, Fahrrad fahren oder mit den Inlineskates unterwegs sein – von Juli bis September zählt wieder jede Minute Bewegung in der freien Natur, wenn das Sportland Niederösterreich zur NÖ Gemeindechallenge aufruft. BEZIRK KORNEUBURG. „Die Coronavirus-Pandemie hat das Sporttreiben, vor allem im Freien, maßgeblich beeinflusst. Gerade in solchen herausfordernden Zeiten ist es jedoch wichtig in Bewegung zu bleiben, um seiner physischen und psychischen Gesundheit etwas Gutes zu tun", ist...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Die Investoren Hansi Hansmann (l.) und Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner (r.) mit hello again-Chef Franz Tretter.

Start-up
"Hohes sechsstelliges Investment" für hello again

Mit seinen Lösungen für Unternehmen, Kunden stärker an sich zu binden, konnte das Paschinger Start-up hello again Investoren aus Österreich und Deutschland dafür gewinnen, einen hohen sechsstelligen Betrag in das Unternehmen zu stecken. Pasching/OÖ. Verwendet wird das Geld laut hello again-Gründer Franz Tretter für die Weiterentwicklung der Technologie und die internationale Expansion. Laut ihm bekommt die Digitalisierung durch den Einfluss von Corona einen nie da gewesen Schub. "Und somit...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.
Dr. Krösche von der FH Hagenberg begeistert die Schülerinnen und Schüler der HAK Waidhofen an der Ybbs

Vortrag:
Von der Idee zur APP

BEZIRK WAIDHOFEN. Dr. Jens Krösche von der FH Hagenberg informierte die 3AK und 4AK über die Entwicklungsschritte einer APP und zeigte in seinem Vortrag auch interessante Beispiele erfolgreicher APPS, die an der FH Hagenberg entstanden sind – runtastic allen voran als eines der erfolgreichsten Beispiele. Das hast du diese Woche verpasst, weil du noch keine Push-Nachrichten abonniert hast

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Sara Handl
Domink Engel (Fachhochschule Salzburg (Zentrumsleiter, Zentrum für sichere Energieinformatik) Philip Ranft (Marketingleiter der Notariatskammer für Salzburg, Öffentlicher Notar), Maria-Theresa Schinnerl (moderation), Florian Gschwandtner (Co-Founder Runtastic) Daniela Gutschi (Klubobfrau ÖVP), Christian Stöckl (Landeshauptmann-Stellvertreter), Brigitta Pallauf (Landtagspräsidentin), Claus Spruzina (Präsident der Notariatskammer für Salzburg, Öffentlicher Notar) und Johann Bründl (Vizepräsident der Notariatskammer für Salzburg, Öffentlicher Notar). (v.l.)

Atrium Unternehmergespräch mit Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner

VIDEO: Die Notariatskammer für Salzburg unter Präsident Claus Spruzina lud 300 Gäste zum Business-Event unter dem Thema "digitale Zukunft" ein. SALZBURG. „Innerhalb einer Minuten werden 188 Millionen E-Mails verschickt, 41,6 Millionen Nachrichten via Facebook-Messenger und 18,1 Millionen Textnachrichten über WhatsApp,“ sagt Entrepreneur und Investor Florian Gschwandtner. Der Oberösterreicher und Co-Founder von Runtastic betonte, dass der exponentielle Charakter des Internets wesentlich zum...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Waidhofner Stadträtin Beatrix Cmolik und Elisabeth Wagner.

NÖ-Challenge
Niederösterreich sucht die aktivste Gemeinde

Wo wohnen die aktivsten Niederösterreicher? Machen Sie mit und sammeln Sie Minuten. BEZIRK SCHEIBBS. Egal ob Spaziergang, Radltour oder Fußballtraining: Jede Minute zählt bei der NÖ Gemeindechallenge. Gesucht wird die aktivste Gemeinde Niederösterreichs. Und genau Ihre Bewegungsminuten können den Ausschlag geben. Von Juli bis September sucht SPORT.LAND.Niederösterreich mithilfe von „Runtastic“ wieder die aktivste Gemeinde Niederösterreichs. Dazu muss man sich nur "Runtastic" herunterladen...

  • Scheibbs
  • Philipp Pöchmann
Die stolzen Atzenbrugger Titelverteidiger: Franz Heur, Alois Riederer, Vizebürgermeister Franz Mandl, Natascha Gießenbacher, Bürgermeister Ferdinand Ziegler, Richard Marschik und Edith Mandl.
3

Unsere Gemeinden in der NÖ-Challenge

ATZENBRUGG / GRAFENWÖRTH. Ganz Niederösterreich sucht die aktivste Gemeinde. Initiiert von Sport.Land.Niederösterreich werden mit der App „Runtastic“ Bewegungsminuten gesammelt. Ob gehupft, "gehatscht" oder gelaufen - die Ortschaften mit den meisten gesammelten Bewegungsminuten gewinnt. Aktives Atzenbrugg Viele Orte im Bezirk sind ganz vorn dabei. Unter anderem Titelverteidiger Atzenbrugg, wo sogar Bürgermeister Ferdinand Ziegler mitmacht. Angespornt ist die ganze Gemeinde, vor allem durch...

  • Tulln
  • Victoria Breitsprecher
10

Niederösterreich sportelt
Machen Sie Ihre Gemeinde zur fittesten im ganzen Land

NÖ Challenge: Wo wohnen die aktivsten Niederösterreicher? Machen Sie mit und sammeln Sie Minuten. BEZIRK. Egal ob Spaziergang, Radltour oder Fußballtraining: jede Minute zählt bei der NÖ Gemeindechallenge. Gesucht wird die aktivste Gemeinde Niederösterreichs. Und genau Ihre Bewegungsminuten können den Ausschlag geben. Mit dabei sind, neben vielen anderen Gemeinden auch Eckartsau und Hohenau an der March. Jede Bewegung zählt Von Juli bis September zählt jede Minute Bewegung in der freien...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Zum Kickoff der NÖ Challenge traf eine Gruppe von sportlichen GumpoldskirchnerInnen beim Sportplatz zusammen und marschierte die erste Bewegungsstrecke in den Weinbergen von Gumpoldskirchen.
5

FITNESS
Kickoff zur NÖ Challenge

GUMPOLDSKIRCHEN | Zum Kickoff der NÖ Challenge traf eine Gruppe von sportlichen GumpoldskirchnerInnen beim Sportplatz zusammen und marschierte die erste Bewegungsstrecke in den Weinbergen von Gumpoldskirchen. Nach 3,6 Kilometern beendeten die Sportler ihren ersten Parcours. Worum geht es? Gesucht wird die aktivste Gemeinde Niederösterreichs. Von 1. Juli bis 30. September gilt es, beim vom Sportland NÖ ins Leben gerufenen Bewerb sportliche Kilometer zu sammeln und mit „Runtastic“...

  • Mödling
  • Alfred Peischl
Landtagsabgeordneter Bernhard Heinreichsberger und Landesrätin Petra Bohuslav.

NÖ-Challenge
Aktivste Gemeinde gesucht


Egal ob man gerne geht, läuft oder am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs ist, von Juli bis September zählt jede Minute Bewegung in der freien Natur. BEZIRK TULLN (pa). In diesem Zeitraum sucht SPORT.LAND.Niederösterreich mithilfe von „Runtastic“ und in Kooperation mit den beiden NÖ-Gemeindevertreterverbänden wieder die aktivste Gemeinde Niederösterreichs. „Mithilfe digitaler Systeme wollen wir mit diesem Wettbewerb flächendeckend alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, von...

  • Tulln
  • Victoria Breitsprecher
Sportlandesrätin Petra Bohuslav, WKNÖ Vizepräsident Christian Moser, Ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki mit den Siegerfirmen in der Kategorie "Mittelunternehmen".
5

NÖ-Firmenchallenge
Unternehmen absolvierten über 6 Millionen Bewegungsminuten

Sportlandesrätin Petra Bohuslav : „Firmen sind aktiv und nehmen unsere sportliche Herausforderung an!“ ST. PÖLTEN (pa). Drei Monate wurde im Zuge der „NÖ-Firmenchallenge“ gegangen, gelaufen und mit dem Rad gefahren. Von März bis Mai 2019 suchte SPORT.LAND.Niederösterreich mit „Runtastic“ und in Kooperation mit der Niederösterreichischen Wirtschaftskammer und ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, die aktivste Firma Niederösterreichs. Die prominenten Stimmen zur...

  • Niederösterreich
  • Matthias Karner
3

NÖ-Challenge SPORT.LAND.Niederösterreich sucht die aktivste Gemeinde!

GUMPOLDSKIRCHEN | Bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltet das SPORT.LAND.Niederösterreich mithilfe von „Runtastic“ und in Kooperation mit dem NÖ Gemeindebund und dem NÖ Gemeindevertreterverband der SP die NÖ-Challenge. Vom 1. Juli 2019 bis 30. September 2019 wird im Zuge des Bewerbs die aktivste Gemeinde Niederösterreichs gesucht. Egal ob man gerne geht, läuft oder am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs ist, von Juli bis September zählt jede Minute Bewegung in der freien Natur. „Mithilfe...

  • Mödling
  • Alfred Peischl
Bewegungsminuten sammeln beim Radfahren, Gehen, Wandern und Laufen.

Salzburg Challenge 2019
Aktivste Gemeinde im Land Salzburg gesucht

Ab sofort kann man für seine Gemeinde im ganzen Salzburger Land Bewegungsminuten sammeln. SALZBURG. Egal, ob Gehen, Wandern, Laufen oder Radfahren – bei der Salzburg Challenge zählt jede Minute Bewegung, damit die eigene Gemeinde möglichst erfolgreich ist. "Mit der Salzburg Challenge 2019 fördern wir den Breitensport und motivieren Menschen, zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs zu sein. Im besten Fall reduzieren wir damit auch den Individualverkehr. Wir freuen uns, wenn möglichst viele...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner übernimmt als erster Kunde den neuen Audi e-tron.
5

Audi e-tron an Florian Gschwandtner übergeben

Florian Gschwandtner war der erste, der vor zwei Jahren einen Audi e-tron vorreservieren ließ. Nun hat der Runtastic-Gründer und Start-up Shootingstar seinen Elektro-SUV übernommen. Über 400 Kilometer ReichweiteDer Audi e-tron ist vollelektrisch und wird von zwei E-Maschinen mit je 300 kW angetrieben. Er steht für exzellente Performance und dynamisches Design. Die Beschleunigungszeit des Audi e-tron von 0 auf 100 km/h beträgt 5,7 Sekunden, bei 200 km/h liegt die elektronisch abgeregelte...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
In Oberösterreich gibt es unter anderem zwei Start-up-Schmieden mit startup300 in der Tabakfabrik und tech2b im Linzer Techcenter.

Start-ups
Nächster Elon Musk womöglich aus Oberösterreich

Vom Start-up zum Großunternehmen, Runtastic hat es vor gemacht. OÖ. Was haben Apple-Gründer Steve Jobs, Tesla-Gründer Elon Musk, Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und Amazon-Gründer Jeff Bezos gemeinsam? Sie alle hatten einst eine Idee und waren mutig genug, diese mit all ihren Mitteln umzusetzen. Start-up-Schmieden In Oberösterreich gibt es unter anderem zwei Start-up-Schmieden, mit startup300 in der Tabakfabrik und tech2b im Linzer Techcenter. Runtastic ist vermutlich das bekannteste...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Am Freinberg lässt es sich mit perfekter Aussicht über Linz trainieren.
4

Fitnessparks
Endlich wieder raus zum Sporteln

Für abwechslungsreiche und kostenlose Outdoor-Fitness in und rund um Linz hat die StadtRundschau die besten Tipps. LINZ (sgs). Der Park am Freinberg eignet sich nicht nur für eine ausgedehnte Lauf- oder Spazierrunde. Mit den Übungen im Fitness-Parcours trainiert man sowohl Ausdauer als auch Geschicklichkeit. Für Sportfans ist der Aktivpark auf der Golfplatzwiese in Puchenau genau das Richtige. Zehn Outdoor-Fitnessgeräte wurden im Oktober 2018 offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Für die...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
<f>Marathonläufer Christian Steinhammer</f> und Wattauls Firmenchef Jochen Wattaul sind immer in Bewegung.

Bewegungswettbewerb
Pöchlarns "Beweger" bei der NÖ Firmenchallenge dabei

BEZIRK. Die Firmen in Niederösterreich sind in Bewegung. Grund dafür ist die "NÖ Firmenchallenge" vom Land NÖ. Jeder Meter, ob gelaufen oder gegangen, hilft der Firma einen der tollen Preise zu gewinnen. Im Melker Bezirk nimmt etwa das Transportunternehmen Wattaul aus Pöchlarn teil. "Uns liegt die Gesundheit unserer Mitarbeiter am Herzen. Bewegung spielt dabei eine große Rolle. Das war einer der Gründe warum wir uns angemeldet haben", erklärt Wattauls Marketing-Chefin Christine...

  • Melk
  • Daniel Butter
1 2

NÖ Firmenchallenge
Nix für Couchpotatoes

KLOSTERNEUBURG (bs). Was hinter der NÖ-Firmenchallenge steckt, die zum zweiten Mal stattfindet, erläutert Initiatorin Landesrätin Petra Bohuslav: „Mit diesem Wettbewerb wollen wir alle Berufstätigen dazu motivieren, regelmäßige Bewegung in den Alltag zu integrieren." Die Vorteile des Sports sollen ins Bewusstsein gebracht werden. Sportlich aktiv Mit dabei ist Christine Hölbling: "Nordic Walking ist eine Leidenschaft von mir und ich gehe drei Mal in der Woche zwischen sieben und neun...

  • Klosterneuburg
  • Birgit Schmatz
Challenge gestartet: Nadine Neumeister, Martina Riegler, Thomas Fally und Valent Kovalik.

NÖ Firmenchallenge
So fit sind die Mitarbeiter von Gänserndorfs sportlichsten Unternehmen

GÄNSERNDORF. "Nachdem wir im Vorjahr die Realität kennengelernt haben, werden wir heuer hart arbeiten. Das Ziel ist der Sieg." Thomas Fally, Chef des Gänserndorfer Autohauses Schmid Fally steigt dieser Tage topmotiviert auf sein Rennrad. Denn er stellt sich gemeinsam mit drei seiner Mitarbeiter der NÖ Firmenchallenge und wird - so sein Plan - beweisen, dass in Gänserndorf die sportlichesten Arbeitnehmer zu Hause siind. Der Wettbewerb von Sport.Land Niederösterreich findet heuer zum zweiten Mal...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Alle Salzburger können beim Gehen, Wandern, Laufen oder Radfahren Bewegungsminuten für ihre Gemeinde sammeln.
2

Aktivste Gemeinde gesucht – Salzburg Challenge 2019

SALZBURG (bbu). Das Land Salzburg startet in diesem Jahr in Kooperation mit dem österreichischen Unternehmen Runtastic die Salzburg Challenge 2019. Egal ob gehen, wandern, laufen oder Rad fahren – jede Minute Bewegung zählt, die fleißigsten Gemeinden von April bis Juni werden ausgezeichnet. Mitmachen können alle Salzburger und für ihre Gemeinde Kilometer sammeln. Landesrat will Bewegungsverhalten verändern „Wir wollen mit der Salzburg Challenge 2019 eine gezielte Maßnahme setzen, die den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Seine Schärdinger Kollegen unterstützen Manuel Hötzender bei seinem ehrgeizigen Vorhaben.
3

Hötzeneder will 180 Kilometer aufholen

Damit sein Arbeitgeber die Allianz möglichst viel an SOS-Kinderdorf spendet, ist Manuel Hötzeneder auf Jagd nach Runtastic-Kilometern. SCHÄRDING (juk). Manuel Hötzeneder hat keine Angst, sich ehrgeizige Ziele zu setzen: "Ich will unter die ersten Drei." Beim Allianz Worldrun sammelt er mithilfe der Lauf-App Runtastic Kilometer für das SOS-Kinderdorf-Projekt "Education in Emergencies" im italienischen Crotone. Im Schnitt legte jeder Läufer seit Start am 26. Juli etwa 70 Kilometer zurück....

  • Schärding
  • Judith Kunde
Drückt ab Jänner 2019 einmal die „Stopp-Taste“: Florian Gschwandtner.
1

„Schaffenspause“ nach Runtastic: Florian Gschwandtner hört auf

„Unser Team ist weiterhin exzellent, und ich weiß, dass wir die richtige Strategie und die richtigen Leute haben, um Runtastic gemeinsam mit Adidas auf die nächste Stufe zu bringen", betont Gschwandtner, wie gewohnt in englischer Sprache, in einem Posting an die Facebook-Community. PASCHING (red). Der Runtastic-Mitbegründer kündigt an, dass er mit Jahresende als CEO des Unternehmens zurücktritt. Sein Fazit: „Die vergangenen zehn Jahre seien eine schöne Reise gewesen. Im kommenden Jahr werde er...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair

Runtastic-Gründer sorgt für Millionenchancen

Ab Jänner 2019 verstärkt Runtastic-Chef die Jury der PULS 4-Start-Up-Show „2 Minuten 2 Millionen“und löst damit Business Angel Michael Altrichter ab PASCHING (red).  „Es ist eine große Herausforderung, den Mut aufzubringen ein Start-Up zu gründen. „2 Minuten 2 Millionen“ zeigt, dass in jedem ein Unternehmer stecken kann. Ich als Gründer und Investor sehe mich in der Pflicht etwas an die Start-Up-Szene zurückzugeben – und dafür ist „2 Minuten 2 Millionen“ die beste Plattform“, betont Florian...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.