Die Marke Oberösterreich internationaler machen

Josef Pühringer und Dagmar Glietsch, Leiterin Außenbeziehungen.

Das Land Österreich wurde bisher auf internationaler Ebene vor allem mit Wien oder Salzburg verbunden. "Seit der Eröffnung des neuen Musiktheaters im April ist es aber gelungen, auch Oberösterreich und Linz international einen Namen zu geben", zeigt sich Landeshauptmann Josef Pühringer erfreut. Zur Eröffnung des Hauses am Volksgarten kamen 150 Journalisten aus 20 Nationen. Etwa 400 Medienberichte in führenden Medien wie der New York Times oder der Frankfurter Allgemeine Zeitung folgten. "Wir waren nie zuvor mit etwas so präsent", sagt Pühringer und ergänzt: "Kultur ist unser bedeutendster Export. Es geht uns darum die Marke ,Oberösterreich` international bekannt zu machen. So gab und gibt es 2013 wieder zahlreiche Aktivitäten im Ausland oder mit internationalem Bezug in 18 verschiedenen Ländern."

Aktivitäten 2013

„Spring String Quartet“ in den USA und Afrika: Das international renommierte Streicherensemble aus Oberösterreich absolvierte von 7. bis 15. April eine Konzertreise in die USA mit Auftritten in New York und Washington und wurde von 22. Mai bis 3. Juni zu Konzerten und Streicherworkshops nach Mosambik und Swasiland eingeladen.

St. Florianer Sängerknaben:
- Im April wurden sechs Sängerknaben mit ihrem künstlerischen Leiter Franz Farnberger nach Irland eingeflogen, um die Traumhochzeit von Paddy Kelly (Mitglied der berühmten Kelly Family) und der Journalistin Joelle Verreet zu gestalten.
- Die Musiktheaterproduktion des Wiener Burgtheaters „Harmonia Caelestis“ mit einem Solisten der St. Florianer Sängerknaben in der Rolle des „Johann“ gastierte in Moskau.
- Eine zweiwöchige Tournee führt die St. Florianer Sängerknaben Ende Juni/Anfang Juli nach 2005 zum zweiten Mal nach Thailand. Insgesamt neun Konzerte und Auftritte werden die Buben in Chiang Mai, Bangkok und auf Koh Samui absolvieren
- Gemeinsam mit dem Ensemble Ars Antiqua Austria unter der Leitung von Gunar Letzbor werden Solisten der St. Florianer Sängerknaben am 23. August im Dom von Utrecht/Niederlande das Eröffnungskonzert des Festivals für Alte Musik Utrecht bestreiten. Auf dem Programm steht die „Missa in labore requies“ von Georg Muffat.

L'Orfeo Barockorchester in Deutschland und der Schweiz: Das im Jahr 1996 an der Anton Bruckner Privatuniversität gegründete, international besetzte L'Orfeo Barockorchester unter der Leitung von Michi Gaigg hat im Zeitraum Februar/März in Eggenfelden/Deutschland am Theater an der Rott Christoph Willibald Glucks Oper „Orpheus und Euridike“ zur Aufführung gebracht und wird dort im November an sechs Abenden mit dem Programm „Die Kunst des Monsieur de Jelyotte“ von Jean Philippe Rameau gastieren. Am 20. September wird das L'Orfeo Barockorchester beim renommierten Beethovenfest in Bonn mit Werken von Beethoven konzertieren. Darüber hinaus wird Michi Gaigg mit ihrem Ensemble beim Festival Alte Musik in Zürich mit einem eigenen Programm mitwirken.

Ensemble Vario Brass in Bozen:
Das renommierte oö. Bläserquintett, bestehend aus Lehrern des OÖ. Musikschulwerkes, übernahm den Kulturbeitrag anlässlich der oö. Wirtschaftspräsentation am 27. Mai in Bozen.

OÖ Brassband in Oslo/Norwegen: Von 2. bis 5. Mai nahm die Oberösterreichische Brassband unter der Leitung von Prof. Hans Gansch an der Brassband Europameisterschaft in Oslo teil.

OÖ Jugendbrassband in Chemnitz: Die OÖ Jugendbrassband unter der Leitung von Dir. Karl Geroldinger nahm von 10. bis 12. Mai beim internationalen Blasorchesterwettbewerb „German Open“ in Chemnitz teil.

Johann Strauß Ensemble in Australien und Singapur:
Von 13. bis 24. Juli wird das Johann Strauß Ensemble eine Konzert-Tournee in Australien und Singapur spielen. Es sind dabei insgesamt 11 Konzerte vorgesehen, mit Auftritten in Sydney, Penrith, Melbourne, Geelong und Singapur.

Gitarrenorchester der OÖ LMS in Italien:
Das Gitarrenorchester der OÖ. Landesmusikschulen „Las Guitarras“ unter der Leitung von Julia Malischnig wurde zu mehreren Konzerten sowie zum Gitarrenfestival in Pescara/Italien von 2. bis 8. Dezember eingeladen.

Schola Floriana in Polen: Die Choralschola der Stiftsbasilika St. Florian unter der Leitung von Stiftskapellmeister Matthias Giesen wird in der Zeit von 20. bis 28. Juli eine Konzerttournee nach Polen unternehmen.

Brucknerorchester in Passau: Das Brucknerorchester unter der Leitung von Dennis Russell Davis wird am 10. Juli im Rahmen der Europäischen Festwochen Passau Bruckners 8. Symphonie zur Aufführung bringen.

Kinder- und Jugendchor des Landes OÖ und das Jugendorchester der Landesmusikschule Wels in der Slowakei: Der Kinder- und Jugendchor des Landes OÖ (Leitung Usula Wincor) sowie das Jugendorchester der Landesmusikschule Wels (Leitung Martina Franke) wurden im August für Konzertauftritte nach Kosice/Slowakei, der Europäischen Kulturhauptstadt 2013, eingeladen.

Österreichisches Bach-Collegium in Passau: Das Österreichische Bach-Collegium (Mitglieder des Bruckner Orchester Linz, Lehrer der Anton Bruckner Privat Universität und des Landesmusikschulwerkes ) unter der Leitung von Konrad Fleischanderl wird am 2. Juli im Rahmen der Europäischen Festwochen Passau in Ortenburg/Passau Werke von J.S. Bach, Heinrich Schütz bis Arvo Pärt zur Aufführung bringen.

Musikgymnasium Linz in Israel: Das Land Oberösterreich hat im Jahr 2004 ein Kooperationsabkommen mit dem Staat Israel abgeschlossen. Im Zuge dieses Abkommens wird das Musikgymnasium Linz, Stifterstraße im November mit seiner Partnerschule "Israel Arts and Science Academy" (Gymnasium für Hochbegabte) in Jerusalem unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Wruss gemeinsam Musikprojekte einstudieren und zur Aufführung bringen.

Collegium Ennsegg in Indien: Das OÖ Orchester Collegium Ennsegg unter der Leitung von Christoph Bitzinger wird von 20. bis 27. Oktober eine Konzertreise nach Indien absolvieren und dabei sowohl Konzerte als auch Workshops in Delhi und Agra absolvieren.

Ars Electronica in Kaliningrad und Moskau/Russland: Im Rahmen der von der österreichischen Botschaft in Moskau organisierten „Österreichischen Kultursaison in Russland 2013/14“ wird von 28. bis 30. Oktober in der Baltischen Filiale des Staatlichen Zentrums für Zeitgenössische Kunst in Kaliningrad das "Ars Electronica Animation Festival" mit den besten Filmen aus den Bereichen Technologiekunst und Computeranimation präsentiert. Von 6. bis 7. November sind in der Zentralen Ausstellungshalle „Manege“ in Moskau die besten Werke aus dem Festivalprogramm von „ARS Electronica 2013“ zu sehen.

OÖ Landesmuseum/Alfred Kubin in Albi/Frankreich:
Aus der Sammlung des OÖ Landesmuseums werden insgesamt 88 Arbeiten von Alfred Kubin im Musee Toulouse-Lautrec in Albi/Frankreich von 30. März bis 23. Juni gezeigt.

OÖ Landesmuseum/Grafikausstellung in Assen/Niederlande: Unter dem Titel "Lyrische Linien" werden im Drents Museum in Assen/NL von 29.Juni bis 22. September insgesamt 63 Bilder aus der Sammlung des OÖ Landesmuseums präsentiert, darunter wertvolle Arbeiten von Gustav Klimt (12), Egon Schiele (18), Oskar Kokoschka (6), Alfred Kubin (9) und Klemens Brosch (9).

OÖ Fotokünstler Florian Reischauer in Berlin:
Über Einladung des Österreichischen Kulturinstituts in Berlin wurde der aus Ried/I. stammende Fotokünstler Florian Reischauer vom 25. April bis 14. Juni zu einer Ausstellung unter dem Titel „Pieces of Berlin“ eingeladen.

Teilnahme an den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig:
Seit dem Jahr 1995 ist das Kulturland Oberösterreich auf der Frankfurter Buchmesse und seit 1999 auch auf der Leipziger Buchmesse vertreten. In Frankfurt (9. bis 13. Oktober) und Leipzig (14. bis 17. März) präsentiert(e) sich Oberösterreich mit einem eigenen Stand. Hier werden sowohl die aktuellen Publikationen der Kulturinstitute des Landes (Adalbert Stifter Institut, OÖ Landesmuseum, OÖ Landesarchiv, etc.) als auch die Neuerscheinungen der oberösterreichischen Autorinnen und Autoren und der oö. Verlage vorgestellt.

Engagement auf internationaler Ebene

„Es bleibt auch weiterhin unser Ziel, unsere Stärken und Angebote in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus, Sport, Kultur und Wissenschaft noch deutlicher ins Bewusstsein der internationalen Öffentlichkeit zu rücken. 60 Prozent der oberösterreichischen Bruttowertschöpfung erwirtschaften wir im Export, und jeder zweite Arbeitsplatz im Land hängt direkt oder indirekt an den Exporterfolgen heimischer Unternehmen. Für einen kleinen Wirtschaftsraum wie Oberösterreich sind Internationalität und Weltoffenheit daher entscheidende Wohlstandsgaranten“, begründet Pühringer das Engagement des Landes auf internationaler Ebene.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen