Equal Pay Day: Aktion in Linz

Am 6. Oktober haben die Linzer Frauen rein rechnerisch gesehen ihr Jahreseinkommen erreicht. Im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen arbeiten sie bis Jahresende ohne Bezahlung. Die Linzerinnen, die Vollzeit arbeiten, erhalten damit im Schnitt um 23,7 Prozent weniger Lohn als ihre männlichen Arbeitskollegen und arbeiten somit 87 Tage "gratis". "Nimmt man das Einkommen der Frauen als Bezugsgröße, verdienen die Männer um 32 Prozent mehr als ihre weiblichen Kolleginnen. Der Unterschied wird so wesentlich deutlicher. Das ist eine himmelschreiende Ungerechtigkeit", sagt Frauenstadträtin Eva Schobesberger. Die Politikerin der Grünen verdeutlicht, dass der Einkommensunterschied zu zwei Dritteln auf reinen Diskriminierungsfaktoren beruht: "Frauen verdienen weniger, weil sie Frauen sind."

Rabattaktion für Frauen

Um auf diese gravierenden Unterschiede bei der Entlohnung aufmerksam zu machen, wird auch heuer die im vergangenen Jahr erfolgreich gestartete Initiative "Warum nicht gleich? Gleiche Bezahlung!" fortgesetzt.

Am 6. Oktober gibt es daher auf Initiative von linzlabyrinth und des Frauenbüros eine spezielle 25-Prozent-Rabattaktion für Frauen in vielen Linzer Geschäften. Mit dabei sind unter anderem die Buchhandlung Alex am Hauptplatz, das Ars Electronica Center, die Boutiquen The Genuine und Kleider machen Leute, das Moviemento Kino, die Biobäckerei Gragger und viele Mehr. Die komplette Liste finden Sie unter linz.at/frauen

"Nach dem Ansturm im vergangenen Jahr ist zwar zu befürchten, dass die Umsatzverluste durch den Rabatt schmerzhaft sind, aber es ist uns wichtig, dieses Zeichen der Solidarität zu setzen", sagt Erich Schlagnitweit vom ebenfalls beteiligten Vega Nova.

Videospot für mehr Aufmerksamkeit

Ein im Vorjahr produzierter Spot soll ebenfalls auf das Thema Gleichstellung aufmerksam. Zu sehen sind Matrjoschkas, aus Holz gefertigte und bunt bemalte, ineinander schachtelbare, eiförmige russische Puppen. Er ist etwa in den Linzer Straßenbahnen und in verschiedenen TV-Kanälen zu sehen.

Autor:

Nina Meißl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.