Anzeige

Familienurlaub am Kreuzfahrtschiff - World of Travel / Bezirksrundschau Reisen

11Bilder

Hier geht es zum aktuellen Angebot

2 Erwachsene und 2 Kinder
in 2 EIGENEN KABINEN
Familiengesamtpreis ab 1.696,-

Fragen jederzeit bei
Maria Tretthahn
Telefon : 0732 / 77 38 88 - 14
Mail an Maria Tretthahn

Ein Kreuzfahrtbericht - mit einem Blick hinter die "Kulissen"

Sonntag, 7.4.2013
Um ca. 23 Uhr startete der Bus von Linz nach Savona. Bis Inntal (D) waren wir in einem Kleinbus unterwegs, um 2 Uhr nachts stiegen wir dann in einen großen, bequemen Doppeldeckerbus um. Die Fahrt war kurzweilig, da es sich sehr gut schlafen ließ.

Montag, 8.4.2013
Vormittags um ca. 10:30 Uhr kamen wir in Savona an. Ca. 2 Stunden Wartezeit bis zum Boarden des Schiffes, die Costa Mediterranea. Es war das erste Mal, dass ich ein Kreuzfahrtschiff betreten habe. Und obwohl die Costa Mediterranea zu den kleineren Schiffen gehört, war die Größe überwältigend. Ohne andere Kreuzfahrtschiffserfahrung war ich über die bunte, überladene Einrichtung verwundert. Wir wurden sogleich zum Eröffnungsbuffet geführt.
Später konnten wir die Kabine beziehen: eine Balkon-Kabine auf Deck 7. Die Einrichtung umfasst sämtlichen Luxus von TV über Föhn bis Dusche mit ausgezeichnetem Wasserdruck. Der Platz im Raum ist ausreichend, der Balkon ein wunderbarer Luxus – vor allem später auf hoher See, wenn man gleich nach dem Aufstehen einen Blick auf den Sonnenaufgang werfen kann!


Dienstag, 9.4.2013

Nach dem Frühstück stand eine Schiffsführung auf dem Programm. Wir besuchten Theater, Casino, Kinderanimationsraum, Bibliothek, Fitnessraum (welcher sich am obersten Deck vorne befindet und während des Trainings Blick aufs Meer bietet), Spa-Bereich und Pool-Bereich. Besonders interessant erwies sich ein Blick in die Küche. Uns wurden die verschiedenen Stationen sowie Ränge des Küchenpersonals erklärt. Faszinierend, wie auf kleinstem Raum fast gleichzeitig für so eine große Menge an Menschen Essen zubereitet werden kann!
Danach hatten wir Zeit zur freien Verfügung, um das Schiff auf eigene Faust zu erkunden. Mich faszinierten am meisten die oberen Decks. Das Wetter bot herrlichen Sonnenschein, jedoch auch kühlen Wind, weshalb die oberen Decks mit den Liegestühlen menschenleer waren. Angenehm für Ruhesuchende! Die meisten Leute waren beim Pool anzutreffen, welcher windgeschützt lag und daher auch für Sonnenanbeter ein optimaler Platz war.

Um 14 Uhr legte das Schiff in Barcelona an. Ich habe eine Stadtbesichtigungs-Tour gebucht. Diese führte mit dem Bus durch die Stadt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. So besuchten wir den berühmten Parc Guell von Antonio Gaudi sowie auch die Sagrada Familia, ein wirklich beeindruckender Bau. Im Stadtkern hatten wir dann auch noch Zeit zur freien Verfügung, um durch die Gassen zu schlendern. Eine Tour ist für einen ersten Eindruck von Barcelona gut, jedoch fehlt die Zeit, um die Stadt noch auf eigene Faust zu erkunden und den Flair zu genießen. Der Aufenthalt in Barcelona war eindeutig zu kurz, denn um 19:00 Uhr legte das Schiff auch schon wieder ab.

Wir nahmen an der 2. Essensitzung um 21 Uhr teil und hatten dadurch Gelegenheit, die Show im Theater vorher zu besuchen.

An diesem Tag war Italienischer Abend im Restaurant. Es gab italienische Spezialitäten – und das Brot war in den Flaggenfarben gefärbt. Vor dem Dessert machten die Kellner eine kleine Show im Saal mit italienischer Musik und Tanz.


Mittwoch, 10.4.2013

Heute konnte ich von meinem Balkon wunderbar beobachten, wie sich das Schiff im Hafen von Marseille „einparkte“. Ankunft um 9 Uhr. Wir erkundeten Marseille mit einem geführten Stadtrundgang. Da genügend Interessenten beisammen waren, konnte diese Tour in Deutsch angeboten werden. Die Führerin war spitze und führte uns durch die engen Gassen des alten Stadtviertels von Marseille. Mit interessanten Geschichten brachte sie uns die Stadt und Mentalität der Menschen näher.

Wieder am Schiff ließ sich der sonnige Nachmittag herrlich mit einem fruchtigen Cocktail am Balkon mit optimaler Privatsphäre genießen. 17 Uhr Abfahrt von Marseille.

Am Abend begaben sich meine Zimmerkollegin und ich auf das oberste Deck. Wir beobachteten in ruhiger Stimmung die untergehende Sonne, während das Schiff weiter über das Wasser glitt.
Schon war auch der letzte Abend gekommen und in schicker Kleidung begaben wir uns zum Gala-Dinner ins Restaurant. Wie aus Filmen wie „Traumschiff“ bekannt: Der Raum verdunkelte sich, die Kellner gingen mit den Torten mit Spritzkerzen obendrauf durch den Raum und das Publikum klatschte. Ein besonderes Erlebnis, dies live zu sehen!

Donnerstag, 11.4.2013
Kabine räumen und anschließend frühstücken. 9 Uhr Ankunft in Savona, 10 Uhr Ausschiffung.

Resümee:
Es war ein tolles Erlebnis, eine Kreuzfahrt zu machen. Der Seegang war glücklicherweise nur am ersten Abend etwas stärker, ansonsten angenehm ruhig. Eine Balkon-Kabine ist absolut zu empfehlen! So kann man Ruhe und Entspannung mit Meerblick genießen.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen