Vortragsreihe
Frauen.Leben.Heute - "Ja dürfen's denn des?" Frauenrechte sind Menschenrechte.

2Bilder

Eine Vortragsreihe vor dem Hintergrund des gegenwärtigen frauenpolitischen Backlash

Wenn Reproduktionsrechte drastisch beschnitten werden, wie dies in Polen gerade der Fall ist. Wenn rechtskonservative und rechtsextreme Regierungsparteien überall in Europa systematisch Sozialleistungen streichen, von denen Frauen in der Regel stärker abhängig sind. Und wenn Frauenvereine, die sich um die Anliegen von Künstlerinnen, Migrantinnen und Sexarbeiterinnen kümmern, wie in OÖ, keine Förderung mehr erhalten, dann ist dies klar ein Ausdruck für das Erstarken anti-feministischer Diskurse und eines zunehmenden Backlash in unserer Gesellschaft.

Doch wie kann frauenpolitischer Widerstand in diesen Zeiten aussehen?

Zum sechsten Mal veranstaltete SOS-Menschenrechte in Kooperation mit der VHS Linz im Herbst eine Vortragsreihe zum Thema "Menschenrechte". Dieses Jahr stehen Frauenrechte im Mittelpunkt, wobei Expertinnen verschiedenster Themengebiete Anregungen geben. Mit dem Frauenvolksbegehren 2.0. (20 Jahre nach dem ersten FVB in Österreich) und mit dem Inkrafttreten der UN Behindertenrechtskonvention 2008 (10 Jahre später) finden 2018 zwei Jubiläen statt, die ebenfalls Anlass zu einer kritischen Reflexion bieten.

Die Titel der drei geplanten Vorträge lauten:
Rassismus - wenn Frauenrechte vorgeschoben werden
Mo, 22.10.2018 19:00 Uhr
Wissensturm Linz (Veranstaltungssaal E.09)
Ein Vortrag über das Konzept „Geschlecht“ und wie dieses in der Flüchtlings- und Migrationsdebatte für politische Zwecke genutzt wird.
Kübra Gümüsay
Autorin und Netz-Aktivistin im Bereich Feminismus und Antirassismus, Hamburg.
Mag.a Dr.in Assimina Gouma
Migrations- und Antirassismusforscherin an der Universität Wien

Frauen auf der Flucht und ihre Situation in der Aufnahmegesellschaft
Mo, 29.10.2018 19:00 Uhr 
Wissensturm Linz (Veranstaltungssaal E.09)
Welcher Realität sind Frauen auf der Flucht ausgesetzt? Und welche genderspezifischen Aspekte wirken während ihres Ankommens?
Mag.a Petra Ramsauer
Autorin und Journalistin mit Schwerpunkt Krisen- und Kriegsberichterstattung, Wien
Lic. Rubia Salgado
Mitbegründerin von MAIZ, autonomes Zentrum von & für Migrantinnen, Linz
Moderation: Mag.a Dominika Meindl

Behindert und Frau – 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention
Di, 27.11.2018 19:00 Uhr 
Museum Arbeitswelt Steyr
Vortrag und Podiumsdiskussion: Wie steht es um eine der wichtigsten Menschenrechtsübereinkommen der heutigen Zeit? Und welchen Mehrfachdiskriminierungen sind Frauen mit Behinderung ausgesetzt?
Klaudia Karoliny
Aktivistin in der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung, Linz
Regina Gotsmich
Geschäftsführerin "Gut verstanden GmbH", JKU und Kooperation mit dem KI-I (Kompetenznetzwerk Informationstechnologie zur Förderung der Integration von Menschen mit Behinderungen), Linz
Mag.a Christine Steger
Vorsitzende des Bundes-Monitoringausschusses zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, Wien
Moderation: LAbg. a.D. Gunther Trübswasser

Weitere Infos unter: http://www.sos.at/index.php?id=296

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen