Alles zum Thema Behinderung

Beiträge zum Thema Behinderung

Politik
Tirols Gewerkschaftsjugendvorsitzender Thomas Spiegl will sich für "die Schaffung behinderungsgerechter Arbeitsbedingungen" einsetzen.
2 Bilder

Inklusion am Arbeitsplatz
ÖGB setzt sich für Gleichberechtigung auf dem Arbeitsmarkt ein

TIROL. Tirols Gewerkschaftsjugendvorsitzender Thomas Spiegl macht sich stark für mehr Inklusion am Arbeitsplatz. Um wahre Gleichberechtigung leben zu können, müssen Menschen mit Behinderung Chancen bekommen, einen Arbeitsplatz zu finden, so Spiegl.  Nach wie vor Vorbehalte und Ängste bei UnternehmenMit Behinderung einen Job zu finden, ist nach wie vor in Österreich ein schwierigeres Unterfangen, so die ÖGB-Jugend. Sie wollen sich für mehr Inklusion am Arbeitsplatz einsetzen, die 1,7 Mio....

  • 08.05.19
Lokales
Bunt und fröhlich zeigten sich die 390 Schüler der Integrativen Werkstatt Brigittenau bei der Feier zum 20. Geburtstag.
3 Bilder

Gemeinsam lernen ohne Noten
20 Jahre Integrative Lernwerkstatt Brigittenau

Inklusion und Mehrstufenklassen: Die Integrative Lernwerkstatt Brigittenau ist keine gewöhnliche Schule. BRIGITTENAU. Bunt und inklusiv – so beschreibt die interimistische Leiterin Karin Feller die Integrative Lernwerkstatt Brigittenau (ILB) in der Vorgartenstraße. Denn die ILB ist eine Schule, die alles anders macht. Die ILB ist eine öffentliche Ganztagsschule und ein Schulversuch. Ins Leben rief sie 1999 Joseph Reichmayr, der bis 1. Mai auch Direktor war. Kern des Schulkonzepts sind...

  • 07.05.19
  •  1
Lokales
Vortrag: wie sie mit Behinderung finanzielle Unterstützung erhalten

21. Mai um 19 Uhr
KOBV-Vortrag im Florianihof

MATTERSBURG. Der Behindertenverband KOBV gibt am 21. Mai um 19 Uhr im Mattersburger Florianihof Tipps für den Umgang mit Behinderung. Hilfreiche Tipps Themen wie finanzielle Unterstützung aufgrund dauernder gesundheitlicher Probleme werden dabei genauso thematisiert wie Möglichkeiten der Steuerersparnis bei Behinderungen. Die wertvollen Tipps gibt KOBV-Vizepräsident Rudolf Halbauer weiter. Die Aktion wurde von der „Gesunden Stadt Mattersburg“ initiiert, der Eintritt ist frei.

  • 07.05.19
Gesundheit
Paulimit Therapeutin Ruth Hohenwarter bei der Reithalle am Schörhof. Von Pferd Vivi ist hier noch nicht so viel zu sehen, dafür bei den beiden nächsten Fotos...
3 Bilder

Hippotherapie auch im Pinzgau
Ein gutes Team - Pauli, Vivi und Ruth!

Nun gibt es dank der Lebenshilfe auch im Schörhof in Saalfelden die Möglichkeit zur sinnvollen "Hippotherapie". SAALFELDEN. Paul und Vivi sind ein gutes Team. Die beiden - der Bub, der wegen seiner Zerebralparese im Rollstuhl sitzt, und das geduldige Therapiepferd - treffen sich einmal pro Woche im Schörhof in Saalfelden. Mit dabei ist auch Ruth Hohenwarter. Die Physiotherapeutin ist das Bindeglied zwischen den beiden und freut sich, dass sie seit kurzem im Rahmen der sogenannten...

  • 07.05.19
Lokales

Club 81 lud zur Landesausstellung und Polizeieinsatzkommando COBRA

St. Pölten.- Informativ und abwechslungsreich gestaltete sich das Programm des Frühjahrausfluges am 26. April. Ziel war Wiener Neustadt. Am Vormittag wurde die Landesausstellung „Welt in Bewegung“ im Museum St. Peter an der Sperr besucht. Am Nachmittag waren die 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Besuch beim Polizeieinsatzkommando „Cobra“ in Wiener Neustadt eingeladen und wurden von ChefInsp Mathäus Weiß willkommen geheißen. Bei einem umfassenden Vortrag erhielten die Mitglieder des Club...

  • 02.05.19
Lokales
Bei ihrer Travestie Revue begeisterten die „Herrlichen Damen“ mit Musicalhits von "Chicago" oder "Hairspray" und Discohits der 70er-Jahre.
4 Bilder

Benefizveranstaltung des Vereins Help
Travestie Show für einen guten Zweck in der Brigittenau

Zugunsten von "Help – Verein zur Unterstützung bedürftiger Behinderter" aus dem 2. Bezirk veranstalteten die "Herrlichen Damen" eine Travestie Show im Haus der Begegnung Brigittenau. BRIGITTENAU. Ein besonderes Programm brachten die "Herrlichen Damen" im Haus der Begegnung Brigittenau auf die Bühne. Die Benefizveranstaltung fand zugunsten von „Help – Verein zur Unterstützung bedürftiger Behinderter" statt. Die bunte Travestie Revue umfasste Musical-Highlights von "Chicago", "Hairspray"...

  • 01.05.19
  •  1
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Gleichstellung sieht aber anders aus!

Taschengeld statt Gehalt ... unverständlich. Der 5. Mai gilt als europäischer Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Die Lebenshilfe stellt ihn unter das Motto "Gehalt statt Taschengeld" und plant dazu Aktionen in ganz Österreich. Unglaublich wichtig! Denn, was viele nicht wissen: Eine große Anzahl an Menschen mit intellektuellen Behinderungen verrichtet Arbeit in einer Werkstatt. Arbeit, die nicht als Erwerbsarbeit gilt – und damit auch nicht mit einem Entgelt...

  • 01.05.19
Lokales
(v. links nach rechts): Elisabeth Krenner (stv. Vorsitzende des Salzburg MAs), Karin Astegger (Vorsitzende des Salzburg MAs) und Christine Steger (Vorsitzende des Bundes MAs)
9 Bilder

Mit Barrieren - keine Teilhabe

“Wo, wie und wann verhindern Barrieren die Teilhabe am Leben?”, lautete die Frage, mit der sich der Monitoring-Ausschuss bei seiner ersten öffentlichen Sitzung befasste. Rund 70 Personen mit und ohne Behinderungen sind zu diesem Anlass am 25. April 2019 in den Unipark Nonntal gekommen. Bei der Veranstaltung stellt sich der 2017 gegründete Salzburger-Monitoring-Ausschuss erstmals persönlich vor. Sieben Hauptmitglieder und sechs Ersatzmitglieder überwachen und überprüfen in ihrer...

  • 27.04.19
  •  1
Sport
Klettern mit und ohne Beeinträchtigung.

INKlettern
INKlettern geht auf Tour und kommt nach St. Johann

ST. JOHANN (niko). Bei der INKletter-Tour sollten Menschen mit und ohne Beeinträchtigung im Setting des Breitensports beim Klettern zusammenkommen. Gemeinsames Lernen von Anfang an lässt Berührungsängste schwinden, Vorurteile erst gar nicht entstehen und fördert gegenseitige Akzeptanz. Die Alpenvereinssektion Wilder Kaiser „Koasa Boulder“ veranstalten mit der AV-Jugend Graz dieses Projekt, das österreichweit auf Tour geht. INKLettern wird als Treffen von Menschen verstanden, die...

  • 22.04.19
Lokales
Die Spendensammler von "Freiraum Europa" sind wieder unterwegs, um Menschen mit Behinderung zu unterstützen.

"Freiraum Europa" sammelt für Menschen mit Behinderung

Seit 2003 engagiert sich der Verein "Freiraum Europa" für Barrierefreiheit und Menschen mit Behinderung. Um Hilfsmittel oder Therapien zu finanzieren, braucht es immer wieder Spenden. In den nächsten Wochen führt der gemeinnützige Verein wieder Haussammlungen in den Bezirken Deutschlandsberg, Leibnitz, Südoststeiermark und Graz-Umgebung sowie Graz durch. "Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unsere Aktivitäten und tragen wesentlich zu einem lebenswerten Miteinander bei", sagt Präsident Dietmar...

  • 16.04.19
Politik
Freude über Pilotprojekt: Seit Samstag ist man on air.

Vier Stimmen für Menschen mit Behinderung: Neue Durchsagen in Grazer Öffis

Ein besonderes Projekt haben Selbstvertreter von Menschen mit Behinderung gemeinsam mit Sozialstadtrat Kurt Hohensinner und Holding-Vorständin Barbara Muhr realisiert: In neuen Sprechdurchsagen in Öffis erzählen Elena Kirchberger, Robert Konegger, Albert Grebenjak und Rosalia Thumer ihre Geschichte und bitten Fahrgäste darum, ihre Plätze für ältere Menschen, für Menschen mit Behinderung und Fahrgäste mit Kinderwagen freizumachen. „Mit den personalisierten Ansagen kommen Betroffene selbst zu...

  • 16.04.19
  •  1
Lokales
Seit 2014 unterstützt die Werkstatt Menschen mit Behinderung.
2 Bilder

Jubiläum
Werkstatt Margaretenstraße feiert fünften Geburtstag

Seit April 2014 ist der Verein auch in der Margaretenstraße angesiedelt. MARGARETEN. Das Österreichische Hilfswerk für Taubblinde und hochgradig Hör- und Sehbehinderte (ÖHTB) wurde 1981 von Eltern taubblinder Kinder gegründet. Seitdem ist die Organisation wienweit in der Behindertenarbeit tätig. Unterstützt werden Jugendliche und Erwachsene in den Bereichen Arbeit und Wohnen. Jetzt feiert die Werkstatt Margaretenstraße ihr fünfjähriges Bestehen. Seit April 2014 wird im...

  • 10.04.19
Lokales
Die Inclusia 2019 steht für das Miteinander zwischen Menschen mit und ohne Behinderung

Miteinander
Zum 17. Mal findet die Inclusia in Klagenfurt statt

Bereits zum 17. Mal findet die Inclusia in Klagenfurt statt. KLAGENFURT. Die Inclusia 2019 setzt abermals ein Zeichen für das Miteinander zwischen Menschen mit und ohne Behinderung.  Gemeinsam zur Schule Die Inlclusia dient dabei als Beispiel, wie man voneinander lernen und miteinander Spaß haben kann, erklärt Sozialreferentin LHSTv. Beate Prettner.  Daher drücken heuer 680 Klagenfurter Schüler gemeinsam mit 350 Jugendlichen mit Behinderung bis Donnerstag gemeinsam die...

  • 10.04.19
Lokales
Recht auf Privatsphäre
2 Bilder

Darstellung - Menschenrechte
Menschenrechte Ausstellung

Am Samstag den 6. April wurde zum Thema Menschenrechte eine Ausstellung organisiert. Schülerinnen der Caritas Schule (Bereich Behindertenarbeit) beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Menschenrechte. Privatsphäre, Recht auf Leben, Recht zu Reisen, Recht auf Bildung (um nur einige zu nennen) wurden als Druckwerke dargestellt. Als öffentlicher Raum wurde ein grosses Einkaufszentrum auserkoren um möglichst viele Menschen zu erreichen. Es wurde diskutiert und Aufklärungsarbeit...

  • 07.04.19
Lokales
2 Bilder

Menschenrechte
Menschenrechte Ausstellung

Am Samstag den 6. April wurde zum Thema Menschenrechte eine Ausstellung organisiert. Schülerinnen der Caritas Schule (Bereich Behindertenarbeit) beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Menschenrechte und präsentierten ausgewählte Rechte als Druckwerke.  Das Thema Privatsphäre, Recht auf Leben, Recht auf Reisen, Recht auf Bildung waren nur ein paar visuell dargestellte Themen. Als öffentlicher Raum wurde ein grosses Einkaufszentrum auserkoren um möglichst viele Menschen auf diese Themen...

  • 07.04.19
Lokales
Marianne Hengl mit ihrer persönlichen Assistentin Ellen Krumbholz
3 Bilder

30 Jahre RollOn
Erfolgreiches Leben dank hilfreicher Engel

Wie meistert Marianne Hengl, die Obfrau von RollOn Austria, Alltag und Lobbyarbeit? Wir haben sie einen Tag lang begleitet. WEISSBACH. Sie hat die stärkste Lobbygruppe für beeinträchtigte Menschen aufgebaut, schreibt Bücher, moderiert eine Radiosendung, hat das TV-Format „Gipfel-Sieg" initiiert und etliche Auszeichnungen erhalten (Österreicherin des Jahres, Ehrenzeichen des Landes Tirol, Ehrenbürgerin ihrer Heimatgemeinde Weißbach). Wir haben miterlebt, wie ein "normaler" Tag im Leben...

  • 26.03.19
Politik
Petra Heinrich (persönliche Assistentin, hinten 2. v. li.), Claudia Feiel (vorne sitzend), Sozialreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.
2 Bilder

Claudia Feiel
"Ich war fix und foxi, ich wollte eigentlich nicht mehr"

Claudia Feiel aus Ramingstein ist einer von 17 Menschen mit Behinderungen, die seit 2017 an einem Pilotprojekt des Landes zur persönlichen Assistenz im Alltag teilnehmen. Sozialreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn besuchte die Lungauerin gemeinsam mit einem Redaktionsteam des Landes-Medienzentrum (LMZ). RAMINGSTEIN. Im Alter von 18 Jahren habe Claudia Feiel einen schweren Verkehrsunfall gehabt und sei seither Rollstuhlfahrerin, berichtet das LMZ. „Bis zu meinem...

  • 26.03.19
Lokales
Mabacher # ungebrochen - Filmpremiere im Stadtkino Hallein.
3 Bilder

MABACHER #ungebrochen in Hallein
FILM PREMIERE im "STADTKINO HALLEIN"

FILM PREMIERE im "STADTKINO HALLEIN"Martin Habacher hätte eigentlich gar nicht am Leben sein sollen. Zumindest nicht, wenn es nach den Ärztinnen und Ärzten geht, die ihm kurz nach seiner Geburt einen frühen Tod prognostizierten. Martin wurde mit der Glasknochenkrankheit geboren und ist kleinwüchsig. Eine Krankheit, die ihn zwar zerbrechlich erscheinen lässt, aber letztendlich zu einer stärkeren Persönlichkeit macht, als man auf den ersten Blick erwarten würde. Regisseur Stefan Wolner...

  • 19.03.19
Lokales
5 Bilder

Hündin Blue rast durch Pottschach

Die Chihuahuahündin Blue wurde von Fam.Seyfried letzten September in die Familie aufgenommen, trotz Behinderung. Blue hat einen leider unbehandelt gebliebenen Bandscheibenvorfall und die Hinterbeine sind sehr schwach. Laufen, Spielen und das so Wichtige Schnuppern beim Spaziergang war kaum möglich. Nun hat Blue einen Rollstuhl, der der lebensfrohen Hündin ein Stück Lebensqualität zurück gibt. Blue genießt nun wie jeder andere Hund die Gassirunden.

  • 17.03.19
  •  1
  •  1
Leute
Es swingt so richtig im Konzerthaus

Konzerthaus
Konzert der wippenden Füße

Ein Contergan-Kind mit mächtiger Stimme, in früherer Zeit abgelehnt, ausgegrenzt, unverstanden, abgeschoben: Das ist Thomas Quasthoff. „Viele denken, ein Behinderter muss doch leiden, traurig und verzweifelt sein. Aber das bin ich gar nicht. Die Verzweiflungen habe ich hinter mir, ich bin sehr lebensbejahend. Und ich versuche, es den Leuten leicht zu machen, mit mir umzugehen.“, sagte er 2005. Der 1,34 m große Mann setzte sich trotz vieler Vorbehalte durch. Der Opernstar (etwa in Richard...

  • 12.03.19
  •  2
Lokales
Romana Pfister (Lebenshilfe Abtenau), Landeshauptmann-Stv. Christian Stöckl, Dietmar Winkler (Baumanagement Salzburg Wohnbau), Lebenshilfe Salzburg-Regionalleiterin Beate Sendlhofer, Raika-Direktor Georg Wintersteller, Landeshauptmann-Stv. Heinrich Schellhorn, Bürgermeister Johann Schnitzhofer, Raika Obmann Blasius Reschreiter (v.l.).
4 Bilder

Abtenau
Wohnhaus der Lebenshilfe hat eröffnet

In Abtenau hat die Lebenshilfe ihr neues Wohnhaus eröffnet. ABTENAU. Das langersehnte Lebenshilfe-Wohnhaus hat in Abtenau seine Pforten geöffnet. Nach 13-monatiger Bauzeit konnte es im Beisein der Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl und Heinrich Schellhorn feierlich übergeben werden. Das Projekt, das vom Salzburger Siedlungswerk, einem Unternehmen der Salzburg Wohnbau-Gruppegemeinsam mit der Raika Abtenau realisiert wurde, befindet sich direkt im Ortszentrum. 17 Bewohner...

  • 04.03.19
Politik
LHStvin Ingrid Felipe diskutierte im Monitoringausschuss unter der Leitung von Isolde Kafka (vierte von links) über die Mobilitätsanliegen von Menschen mit Behinderung.

Mobilität mit Behinderung
Barrierefreie Nutzung der Öffis noch ausbaufähig

TIROL. LHStvin Felipe wohnte der Februar-Ausschusssitzung des Monitoringausschusses bei. Gemeinsam wurde über weitere Verbesserungsmöglichkeiten in Bezug auf eine barrierefreie Öffi-Nutzung in Tirol diskutiert.  Mobilität für Menschen mit BehinderungGerade für Themen wie diese, ist der Monitoringausschuss da, um dort hinzuschauen und hinzuhören, "wo Menschen wegen ihrer Behinderung Einschränkungen erleben, Schwierigkeiten haben oder auch diskriminiert werden", erläutert LHStvin Felipe. So...

  • 04.03.19
Lokales
Wir kochen Spaghetti! Seppi, Emine, Angelina, Hashmatula, Anna, Elias, Marie, Ece und Florian mit unserer Redakteurin.
11 Bilder

Ein Tag mit
VIDEO: Ein Tag in der Allgemeinen Sonderschule St. Johann

Das Wort Sonderschule erzeugt bei jedem ein anderes Bild im Kopf, ich durfte den Unterricht einen Tag begleiten. ST. JOHANN (ama). In eine Sonderschule gehen nur beeinträchtigte Kinder. Dort sind nur schwer erziehbare Kinder. Ich meine Sonderschule muss man erlebt haben. Einen Tag lang durfte ich Schüler aus verschiedenen Klassen der Allgemeinen Sonderschule St. Johann begleiten. Erste Stunde: TurnenOhne eine Idee was mich an diesem Tag erwartet besuchte ich die ASO und gleich morgens...

  • 25.02.19
Lokales
Eine besondere Schule für besondere Kinder: Haci (7), Mohamad (13), May (15) und Ali (7) sind stolz auf ihre Schule (v.l.).
2 Bilder

60 Jahre
Eine besondere Schule für besondere Kinder

Für das Wohlbefinden und Weiterkommen von Kindern: Die Hans-Radl-Schule feiert ihr 60-jähriges Bestehen. WÄHRING. Kinder fit für die Welt machen ist seit 60 Jahren das Ziel der Hans-Radl-Schule: "Als unser Namensgeber Hans Radl 1959 die Schule gründete, wollte er damit Eltern und therapiebedürftige Kinder gleichermaßen entlasten. Behüten und helfen stand im Mittelpunkt", erklären die Direktorinnen Martina Neuhold-Pulker (Volks-und Sonderschule) und Gerda Rockenbauer (Neue Mittelschule)....

  • 19.02.19