Tiefgarage
Grünes Nein zu Schillerpark-Plänen

Ein Investorenprojekt sorgt für wilde Spekulationen.
2Bilder
  • Ein Investorenprojekt sorgt für wilde Spekulationen.
  • Foto: BRS/Diabl
  • hochgeladen von Christian Diabl

Von den Grünen kommt ein klares Nein zu den medial kolportierten Plänen für eine Tiefgarage unter dem Schillerpark.

LINZ. Alle klimapolitischen Alarmglocken läuten bei den Linzer Grünen, wenn es um die medial kolportierten Pläne zum Schillerpark-Areal geht. Angeblich plant ein Investor eine Tiefgarage mit mehr als 1.000 Parkplätzen. Umweltstadträtin Eva Schobesberger fordert nun eine frühzeitige „Rote Karte“ seitens der Stadt.

„Wir erleben eine Klimakrise, die wir in der Stadt als Hitzekrise spüren. Wir brauchen deshalb dringend eine Mobilitätswende und mehr Stadtgrün. Der Schillerpark, eine der wenigen öffentlichen Grünflächen in der Innenstadt, darf auf keinen Fall durch eine Tiefgarage gefährdet werden. Angesichts der hohen Schadstoffbelastung (Stickoxide) müssen wir alles unternehmen um Anreize zum Autoverzicht zu setzen", so Schobesberger.

Dazu brauche es keine städtebauliche Kommission, sondern eine klare Ansage der Stadt: Keine weitere Tiefgarage in der Innenstadt, so Schobesberger.

Ein Investorenprojekt sorgt für wilde Spekulationen.
Umweltstadträtin Eva Schobesberger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen