50 Corona-Tote in Linz
"Harter Lockdown" laut Luger ab kommender Woche wahrscheinlich

Bürgermeister Klaus Luger rechnet mit einem "harten Lockdown" ab Anfang der Woche.
  • Bürgermeister Klaus Luger rechnet mit einem "harten Lockdown" ab Anfang der Woche.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Christian Diabl

Mit einem dringenden Appell die Maßnahmen einzuhalten wendet sich Bürgermeister Klaus Luger in einer Aussendung an die Bevölkerung. Linz hat mit Stand heute das 50. Todesopfer in Zusammenhang mit dem Corona-Virus zu beklagen. Luger rechnet mit einem "harten Lockdown" ab kommender Woche.

LINZ. Die Lage in Linz ist weiter angespannt: Insgesamt sind mit Stand heute, 12 Uhr, 1.523 Menschen in der Landeshauptstadt mit Covid-19 infiziert. Knapp 2.500 Personen befinden sich aktuell vorsorglich in Quarantäne. Damit sind mehr als 4.000 Linzer direkt von Covid-19 betroffen. 982 Personen müssen in Spitälern behandelt werden, davon bedürfen 121 Patientinnen und Patienten intensivmedizinischer Pflege. 

Dreimal so viele Verstorbene wie im Frühjahr

Bedauerlicherweise liegt auch die Anzahl der Menschen, die mit oder an den Folgen von Covid-19 verstorben sind, bei 50. „Linz bildet im oberösterreichweiten Vergleich der Erkrankten je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern mit 773 zwar das Schlusslicht. Die Entwicklung in diesen Wochen mit immer neuen Rekord-Werten ist jedoch nach wie vor sehr besorgniserregend. 50 Linzerinnen und Linzer sind bisher verstorben, in der ersten Phase im Frühling lag diese Zahl bei 16 Corona-Todesfällen. Wir haben also inzwischen mehr als dreimal so viele Verstorbene zu verzeichnen“, zeigt sich Bürgermeister Klaus Luger besorgt.

Eindringlicher Appell an die Bevölkerung

„An den derzeitigen Zahlen gibt es nichts schönzureden, weshalb drastische, für uns alle schmerzhafte und kraftraubende Einschnitte in das öffentliche Leben, die wahrscheinlich zu Beginn nächster Woche verstärkt werden, notwendig und auch gerechtfertigt sind. Die Stadt Linz trägt die verordneten Maßnahmen des Landes Oberösterreich mit, die städtischen Organe sind angewiesen, diese konsequent zu kontrollieren und auch zu exekutieren“, betont Bürgermeister Klaus Luger.

Höchstwahrscheinlich "Harter Lockdown"

"Die Wahrscheinlichkeit, dass es in den nächsten Tagen zu einem harten Lockdown mit verschärften Maßnahmen seitens der Bundesregierung kommt, ist hoch“, informiert Bürgermeister und Bezirkshauptmann Klaus Luger nach der Sitzung des städtischen Krisenstabes am Freitag. Am Sonntag wird Luger im Rahmen einer Online-Pressekonferenz über die weiteren Maßnahmen informieren.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen