Lockdown

Beiträge zum Thema Lockdown

Bereits die 3. Blüte des Grazer Corona-Birnenbaumes in der Muchargasse im April 2022.
1 3

3. Blüte der Grazer Corona-Obstbäume

Wie alles begann: Während des ersten Corona-Lockdown wurden ein Birnen- und ein Apfelbaum auf Höhe Muchargasse 18a gepflanzt. Juhuu die Bäume stehen nochZu meiner großen Überrraschung stehen die beiden Obstbäume im Mai 2022 noch auf ihrem ursprünglichen Platz. Ihre Gedenkkarten sind leider verschwunden, aber dafür gab es einen sehr professionellen Baumschnitt. Die beiden Bäume revanchierten sich mit einer schönen Blüte dafür. Die nächste ErnteZur erste Ernte beim Birnenbaum gab es zu Jahresende...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin
Christian Schumach (2.v.l.) mit Herbert Marchl, Ludwig Hoffmann und  Isabella Willibald von der Dressur Tour Steiermark.
25

Pferdesport
Fernitz-Mellach und Gössendorf als Hochburgen im Reitsport

Nach pandemiemäßigen Einschränkungen in den vergangenen Jahren startet am kommenden Wochenende die MSG & Ewalia Dressur Tour Steiermark wieder voll durch. Den Auftakt von insgesamt 16 Turnieren macht Fernitz-Mellach, wo am 9. und 10. April am Auhof 120 Pferde mit ihren Reitern erwartet werden. An Preisgeldern werden über 35.000 Euro ausgeschüttet. „Wir geben damit einen Anreiz nicht nur für Top-Reiter, auch auf die unteren Klassen warten Geldpreise“, sagt Präsidenten Ludwig Hoffmann vom...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Das ÖH-Vorsitzteam (LFU) mit dem Lockdownunterstützungsfond Scheck.
vlnr: Anna-Maria Weiß (2. Stv.), Daniel V. Müller (Vorsitzender), Lukas Schobesberger (1. Stv.)
Aktion

ÖH Innsbruck
166.000 Euro Unterstützung an Studierende ausgezahlt

Studierende waren während der vielen Lockdowns die finanziell am härtesten getroffene Bevölkerungsgruppe. Um sich ihren Lebensunterhalt leisten zu können, sind viele von ihnen in einer Teilzeitanstellung in Handel oder der Gastronomie tätig und waren deshalb oft von Jobverlust und Kurzarbeit betroffen. Sie erhielten von der ÖH Unterstützung.  INNSBRUCK. Die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH) hat zahlte an die Studierenden die während des vierten Lockdowns in finanzielle Schwierigkeiten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Michael Steger

Leben im Lockdown
Pandemic Diaries

Mehr als zwei Jahre hat uns die Pandemie fest im Griff. Kaum jemand von uns weiß, wie viele Lockdowns wir durchgemacht haben. Dieses Buch birgt Erzählungen von Grenzübertritten während der Lockdowns genau so, wie politische Betrachtungen aus dieser Zeit. Wie hat sich die Gesellschaft entwickelt? Wird es ein "Zurück" in ein normales Leben geben, so wie es vor mehr als zwei Jahren war? Erhältlich ist das Buch bei amazon und unter: office@andreawaldl.com.

  • Neunkirchen
  • Andrea Waldl
Philipp Auer, Stadt- und Standortmarketing der Stadtgemeinde Hermagor
3

Corona
Ein Virus feiert zweijähriges Jubiläum

Am 16. März vor zwei Jahren befand sich Kärnten im allerersten Lockdown. Was hat sich seither positiv und negativ verändert? KÄRNTEN/GAILTAL. Zwei Jahre ist nun schon her, als das Coronavirus in Österreich Einzug hielt und alles außer Gefecht setzte. Am 16. März 2020 wurde der erste Lockdown verhängt. Seitdem ist viel passiert. Die Woche Gailtal fragte Philipp Auer vom Stadt- und Standortmarketing der Stadtgemeinde Hermagor, Friseurmeisterin und Unternehmerin Sonja Simschitz aus Hermagor und...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Katharina Pollan
Stefan Drescher, Lucie Purkert, Heimo Glatzl (von links)
4

Zwei Jahre Corona
Wie sich die Jobs der Lavanttaler verändert haben

Am 16. März 2020 wurde in Österreich der erste bundesweite Lockdown verhängt. Seitdem hat sich die Arbeitswelt der Österreicher verändert. Wir haben drei Lavanttaler befragt.  LAVANTTAL. Seit 2008 ist der Wolfsberger Stefan Drescher als Notfallsanitäter an der Bezirksstelle Wolfsberg des Roten Kreuzes tätig – mit Sicherheit einer der Bereiche, der am unmittelbarsten vom Ausbruch der Pandemie betroffen war. „Eine der größten Veränderungen war für uns der tägliche Umgang mit Schutzausrüstung in...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
FPÖ-Landesparteiobfrau Marlene Svazek.
Aktion 3

Interview
"Politik ist mehr als Protest, eine Partei braucht Schlagkraft"

FPÖ-Chefin Marlene Svazek über die Schlagkraft der Salzburger FPÖ und die Konkurrenz zur ÖVP. SALZBURG. Die FPÖ Salzburg hat sich in ihrer neuen Kampagne auf die ÖVP eingeschossen. Als "Bestechend unbestechlich" beschreibt sich darin Landesparteiobfrau Marlene Svazek.  Frau Svazek, die FPÖ hat eine Inseratenkampagne gestartet. Hat der Wahlkampf schon begonnen?  MARLENE SVAZEK: Eigentlich nicht. Das könnten wir in der Form auch nicht durchziehen bis zur Wahl. Wir wollen aber unsere Botschaften...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth und Claudia Huber, Abt. Wirtschafts- und Handelspolitik der Wirtschaftskammer Österreich, präsentierten die aktuellen Wirtschaftsdaten für das Burgenland.
Video

Konjunktur im Burgenland
„Preistreiber sind Energie, Material und Löhne“

Die beiden vergangenen Jahre waren für die Wirtschaft herausfordernd, nun steht auch die Wirtschaft mit dem Krieg in der Ukraine vor neuen – derzeit noch kaum abschätzbaren – Herausforderungen. Wirtschaftskammer-Präsident Peter Nemeth und Claudia Huber von der Abteilung Wirtschafts- und Handelspolitik in der Wirtschaftskammer Österreich sprachen über die wirtschaftliche Entwicklung im Burgenland. BURGENLAND. WK-Präsident Peter Nemeth wies darauf hin, dass der Anstieg der Impfquote und ein...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Kommentar
Mentale Gesundheit ist heute besonders wichtig

Wie schlecht wir uns fühlen können, wenn psychische Erkrankungen einhergehen, wissen wir spätestens seit Beginn der Pandemie und der damit verknüpften Isolation im Lockdown oder der Quarantäne. Auch wenn man es nicht mehr hören kann, sollten wir uns dem Annehmen was zurückgeblieben ist. Psychische Erkrankungen haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Wen wundert's? Alle Aktivitäten, die der Mensch für seinen mentalen Ausgleich braucht, wie gesellschaftlicher Austausch, sportliche...

  • Tulln
  • Victoria Edlinger
Sansara Christamentl konnte teilweise trainieren.
Video 4

Wie Schüler über den Lockdown denken
Das Ende der "Maskerade" + Video

Die BezirksBlätter befragten fünf Schüler über ihre Hobbys und auf was Sie sich jetzt wieder freuen. WIENER NEUSTADT (Bericht, Fotos und Videos von Aysima Kanci). In diesen schwierigen Zeiten: Finden Jugendliche einen Weg zur sportlichen Betätigung oder landen sie in einer Sackgasse? Und gibt es überhaupt eine Alternative? Was das Sportliche betrifft, spielt die 16-jährige Leonie Litzka aus Pöttsching seit acht Jahren Tennis. Die Gymnasiastin übte ihre Sportart bis vor zwei Jahren mit einem...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Laut der Studie gab es in der Steigerung des Mobillitätsverhalten zwischen Geimpften und Ungeimpften kaum Unterschiede.
2

Uni Wien Studie
Lockdown für Ungeimpfte schränkte Mobilität kaum ein

Laut einer neuen Studie der Universität Wien hat der Lockdown für Ungeimpfte die Mobilität dieser Personengruppe wenig eingeschränkt. Die Ergebnisse zeigen, dass Geimpfte ihre Kontakte im Jänner stärker einschränkten, als Ungeimpfte, die sich eigentlich im Lockdown befanden. WIEN. Der Lockdown für Ungeimpfte sorgte für viele Kontroversen. Schon bei Inkrafttreten zweifelten viele an, dass sich die betroffenen Personen daran halten werden. Eine neue Studie zeigt nun, wie sehr sich diese...

  • Wien
  • Johannes Reiterits
Christian Bauer, WKNÖ Bezirksstelle Tulln
Aktion 2

Bezirk Tulln, Wirtschaft
Die Maßnahmen fallen: Offen für alle

Die Maßnahmen fallen und die Wirtschaft kann wieder aufatmen TULLN. "Nach zwei Jahren Pandemie, wechselndem Auf- und Zusperren und sich ständig ändernden Sicherheitsmaßnahmen gibt es für die Unternehmer jetzt endlich die lang ersehnte Perspektive", freut sich Christian Bauer von WKNÖ Tulln. "Das ist natürlich eine Befreiung, auch wenn das Aufheben der Einschränkungen das Virus nicht einfach verschwinden lässt. Unsere Wirtschaft kann jetzt endlich wieder richtig durchstarten und in Richtung...

  • Tulln
  • Franziska Pfeiffer
Das Team der städtischen Betriebe: Roland Oberhauser, Verena Wengler und Jürgen Wulff-Gegenbaur – hier in der Eisarena.
4

Besucherplus
"Eiszauber" als großer "Gewinner" der Corona-Pandemie

Zwischen Zugewinnen und Besucherrückgängen: Die städtischen Betriebe ziehen Bilanz. SALZBURG. Die Corona-Pandemie inklusive Lockdown hat auch vor den städtischen Betrieben nicht Halt gemacht. Freibäder und Sporthallen mussten teils massive Besucherrückgänge verzeichnen. Als großer Gewinner gilt jedoch die Eisarena inklusive dem "Eiszauber", der Eislaufrunde unter freiem Himmel. Hier nutzten im Jahr 2021 über 60.000 Hobby-Eissportler das Angebot, ein Plus gegenüber 2020. „Die zusätzliche...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Im Tanzhaus Graz stehen aktuell zwei Säle Bewegungsbegeisterten zur Verfügung. Geht es nach den Gründern, ist damit aber noch lange nicht Schluss.
13

Bezirk Gries
Tanzhaus vereint Community unter einem Dach

Seit vergangenem Herbst bietet das Tanzhaus Graz Platz für Tanzbegeisterte sämtlicher Sparten. Im Mittelpunkt steht dabei vor allem die Liebe zur Bewegung.  GRAZ. Nach intensiver Vorbereitung konnte im September 2021 das Tanzhaus Graz eröffnen. Mit Unterstützung ehrenamtlicher Helfer, der Stadt und aus der Baubranche verwirklichten Samuel Kirschner und Markus Isopp ihr Herzensprojekt: ein Zentrum für alle Facetten des Tanzes. "Wir sind kein herkömmliches Tanzstudio, sondern ein Co-Working-Space...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Lamprecht
Andrea Schütz und Philip Dorn kümmern sich im Hilfswerk um die St. Johanner Jugend.

Jugendzentrum "timeout"
Das offene Ohr für die Jugend in St. Johann

Im Jugendzentrum in St. Johann ist viel los. Als Trägerverein kümmert sich das Hilfswerk und die zwei Angestellten Phillip Dorn und Andrea Schütz um die regionale Jugend. ST. JOHANN. Das Hilfswerk in St. Johann kümmert sich um die Jugend der Gemeinde. "Unsere Aufgabe besteht nicht nur darin, dass wir auf die Jugendlichen in unserer Einrichtung ein Auge werfen. Wir betreuen die jungen Menschen in schweren Zeiten und sprechen mit ihnen über Themen, die ihnen im familiären Umfeld peinlich wären....

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss
Andrea Gottweis hofft, dass es keine weiteren Lockdowns im Handel gibt.

Andrea Gottweis (Spartenobfrau Handel)
„Es waren fast alle Branchen betroffen“

Interview mit Andrea Gottweis, Obfrau des burgenländischen Handels über das Ende der 2G-Regel im Handel und die Auswirkungen der bisherigen Corona-Maßnahmen. Wie groß ist Ihre Freude über das Aus von 2G im Non Food-Handel ab 12. Februar? ANDREA GOTTWEIS: Das oberste Ziel der letzten Monate für uns als Interessenvertretung des Handels war und ist: Kein neuerlicher Lockdown! Aus diesem Grund hat der Handel die 2G-Kontrollen mitgetragen, ein nochmaliger Lockdown wäre das „Aus“ vieler Unternehmen...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die Besucherzahl war 2021 nur noch halb so hoch wie im Jahr 2019.

Nach Lockdowns
Museumsbetrieb in St. Michael litt unter Corona

Die Corona-Einschränkungen und der Lockdown hatten erhebliche Auswirkungen auf den Museumsbetrieb. Diese Erfahrungen musste auch das Landtechnikmuseum in St. Michael machen. Im Jahr 2021 kamen ebenso wie im Jahr 2020 rund 3.100 Besucher, um sich die alten bäuerlichen Fahrzeuge, Maschinen und Geräte anzuschauen. Im Vor-Corona-Jahr 2019 waren es noch rund 7.000 gewesen, berichtet Museumsleiter Karl Ertler. Die im Vorjahr begonnen Sonderausstellungen mit Kunstwerken von Richard Richter sowie "100...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Friedensbüro-GF Jutta Dier (li.) mit ihrer Kollegin Ursula Hauszer, Leiterin des Projekts "Mobile Stadtteilarbeit"
2

Friedensbüro Graz
"Die sozialen Folgen der Lockdowns sind massiv!"

Als Einrichtung der Stadt vermittelt das Friedensbüro seit über 30 Jahren bei Streitfällen zwischen Nachbarn und sorgt mit Gemeinschaftsprojekten und Workshops für ein gewaltfreies Zusammenleben auf kommunaler Ebene. Doch gerade hier spürt man die sozialen Folgen der Pandemie-Jahre. Die Arbeit geht den zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Friedensbüro nicht so schnell aus. Schließlich ist man erster Ansprechpartner bei Nachbarschaftskonflikten in Graz und mit dem Projekt "Mobile...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Lamprecht
Kadletz wurde 2021 mit ihrer Kurzgeschichte "Zum Schuster-Michl oder eine Sehnsucht" zur zweiten Bezirksschreiberin des Bezirks ernannt.
Aktion 3

Barbara Kadletz
Die zweite Bezirksschreiberin von Mariahilf

Bezirksschreiberin Barbara Kadletz transportiert eine alte Mariahilfer Sage in die heutige Zeit. WIEN/MARIAHILF. Ein verfluchter Gastwirt, geschlossene Lokale und die Sehnsucht dreier Menschen im Lockdown: Diese Zutaten machen die Kurzgeschichte "Zum Schuster-Michl oder eine Sehnsucht" von Barbara Kadletz aus. Die Buchhändlerin wurde 2021 zur zweiten Bezirksschreiberin gewählt und lieferte am Ende des Jahres ihr Werk ab. Darin rollt sie die alte Sage über den Schuster-Michl aus Mariahilf neu...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Salme Taha Ali Mohamed
Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) erklärt den Lockdown für Ungeimpfte ab Montag für beendet.
1 1 Aktion 3

Nehammer
Lockdown für Ungeimpfte endet ab Montag

Die Regierung beendet den Lockdown für Ungeimpfte – Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne)  begründeten dies am Mittwoch mit der derzeit stabilen Lage in den Spitälern. ÖSTERREICH. Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) erklärte bei einem kurzen Statement vor dem Ministerrat am Mittwoch, dass die die Zahl in den Spitälern trotz steigender Neuinfektionen ruhig sei. Die Fachleute der gesamtstaatlichen Covid-Krisenkoordination (GECKO) würden diese Maßnahme...

  • Julia Schmidbaur
Ungeimpft: Treffen mit anderen erlaubt
Aktion 2

Ende des Lockdowns für Ungeimpfte - mit Umfrage

Der Lockdown für Ungeimpfte endet mit Montag. Die Lockerungen wurden heute Vormittag bekannt gegeben, obwohl es ein Rekordhoch an Neuinfektionen gibt. Kanzler Karl Nehammer und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein begründen diese Entschluss mit der stabilen Zahl der Spitalspatienten. Nicht alle sind mit dieser Entscheidung glücklich. Die 2G-Regelung bleibt weiter aufrecht (Handel, Gastro). Eine Impfgegnerin empört: "Das ist eine Verarschung, das können sie sich auf den Hut picken."

  • Horn
  • H. Schwameis
Der lockdown für Ungeimpfte soll mit Montag enden.
1

Knalleffekt
Lockdown für Ungeimpfte endet mit Montag

Wie die Bundesregierung mitteilt, endet der Lockdown für Ungeimpfte mit Montag.  ÖSTERREICH. Die Fachleute des zur Pandemiebekämpfung eingerichteten Gremiums GECKO würden diese Maßnahme nicht mehr als sinnvoll erachten, so die Begründung. Grund dafür sei, dass keine Überlastung der Intensivkapazitäten an den Spitälern drohe. „Unser oberstes Gebot ist, die Einschränkungen so gering wie möglich und nur so lang unbedingt nötig aufrechtzuerhalten. Der Lockdown für Ungeimpfte ist eine der strengsten...

  • Kärnten
  • David Hofer
Pralinen, feine Torten und Mini-Gugelhupf: Romina "Romy" Höneckl hat sich mit ihrem "Tortelier" einen Lebenstraum erfüllt.
2

Tortenbäckerei
Das Büro gegen die eigene Backstube getauscht

Mit der Hochzeitstorte für den Sohn war für Romina Höneckl auch der Grundstein für das eigene Café in der Stadt Salzburg gelegt. SALZBURG. Es kann ohne weiteres als die Erfüllung eines großen Traums bezeichnet werden, daran lässt Romina Höneckl keinen Zweifel, wenn sie von ihrem Café "Tortelier" im Andräviertel spricht. Die Wortzusammenführung von "Torte" und "Atelier" soll zum Ausdruck bringen, worum es der 54-Jährigen geht: "Ich möchte Torten in ihrer besten Form machen, das ist mein Anspruch...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
FP-Klubchef Udo Landbauer bei der Pressekonferenz
2 1 3

NÖ Landtag
FPÖ – Besucherregelung in NÖ-Kliniken menschenunwürdig

Am Donnerstag, 27. Jänner 2022, findet die erste Landtagssitzung im Jahr 2022 statt. Plenarvorschau der FPÖ. NÖ. Über 200 Personen waren bei der Live-Pressekonferenz der FPÖ NÖ auf Facebook mit dabei, 150 "Gefällt mir" und 33 Kommentare wurden innerhalb von knappen 30 Minuten gegeben. Ja, beim Blick auf die bevorstehende Landtagssitzung, die am Donnerstag, 27. Jänner 2022, stattffindet bleibt man dem Thema "Nein zur Impfpflicht" treu. Im Rahmen der sogenannten "Aktuellen Stunde" scheint das...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.