03.07.2017, 14:50 Uhr

Linzer Partnerstadt stellte sich vor

Zahlreiche interessierte Besucher informierten sich über die Linzer Partnerstadt. (Foto: Stadt Linz)
Unter dem Motto "Braşov – eine Stadt stellt sich vor" präsentierte sich die Linzer Partnerstadt kürzlich im Volkshaus Neue Heimat. Die Veranstaltung fand im Rahmen der partnerstädtischen Verbindung von Linz und Braşov (Kronstadt) statt und wurde vom rumänischen Kulturverein Carpatia unter Leitung von Obfrau Patricia Meyer veranstaltet. Delegationen beider Städte kamen im Volkshaus zusammen und tauschten sich aus.

Namhafte Vertreter

Die Veranstaltung wurde sowohl von der Stadt Linz, als auch von der Stadt Brasov unterstützt. Der zuständige Referent, Vizebürgermeister Detlef Wimmer, begrüßte die Anwesenden und betonte, wie wichtig die Vernetzung in Europa in der heutigen Zeit ist. Auch Vizebürgermeister Laszlo Barabas aus Brasov begrüßte die Anwesenden. Ebenfalls vertreten waren der stellvertretende Botschafter der Rumänischen Botschaft in Wien, Călin Tantareanu, der rumänische Honorarkonsul Wolfgang Berger-Vogel aus Linz, der rumänisch-orthodoxe Priester Sorin Bugner aus Linz, sowie der Obmann der Siebenbürger Sachsen in Österreich, Manfred Schuller.

Geschichte, Kultur und Kulinarik

Der Architekt Teofil Mihailescu präsentierte die geschichtliche Entwicklung der Stadt Brasov. Nach der Präsentation erfolgte eine musikalische Vorstellung. Es gab auch eine Verlosung und der glückliche Gewinner bekam einen Voucher für ein Hotel in Brasov und wird die Gelegenheit haben, die Stadt vor Ort zu erleben. Danach probierten die Besucher kulinarische Spezialitäten aus der Region Brasov, sowie Weine und Bier aus Rumänien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.