01.10.2014, 08:30 Uhr

Polen eröffnete neues Honorarkonsulat in Linz

Linz: LINZ | Die Republik Polen ist ein sehr stabiler und mit knapp 40 Mio. Einwohnern sehr großer europäischer Markt. Oberösterreich steht als exportstärktes Bundesland Österreichs in sehr intensiven Beziehungen mit Polen, wobei nicht nur die Exporte sondern auch die Direktinvestitionen eine große Bedeutung für oberösterreichische Unternehmen einnehmen. Andererseits gehen drei Viertel aller polnischen Exporte in den EU-Raum, womit auch Österreich bzw. Oberösterreich stark im Fokus der polnischen Wirtschaftsinteressen liegt.

Ausbau der Beziehungen

Um die Beziehungen zwischen Polen und Oberösterreich in den kommenden Jahren zu intensivieren, wurde in der Mozartstraße 20 in Linz ein neues Honorarkonsulat der Republik Polen eröffnet. Erklärtes Ziel sind die Vertiefung und der Ausbau der bilateralen Beziehungen zwischen Oberösterreich und Polen. Wichtigster Aspekt dabei ist, dass beide Seiten – sowohl Polen als auch Oberösterreich – von den Aktivitäten profitieren.

Polen ist derzeit der siebtwichtigste Absatzmarkt der oberösterreichischen Wirtschaft. Das Honorarkonsulat will mit gezielten Aktivtäten einen Beitrag zur Steigerung der gegenseitigen Wirtschaftsbeziehungen leisten. Die Wirtschaftskammer OÖ etwa möchte die Zahl der heimischen Exportbetriebe von derzeit 8500 auf min­destens 13.000 im Jahr 2020 steigern. Polen soll dabei eine bedeutende Rolle spielen, denn die Zahl der Polen-Exporteure soll von derzeit 420 bis zum Jahr 2020 auf mindestens 650 steigen.

Zahlreiche Aktivitäten des Honorarkonsulats

In erster Linie wird das neue Honorarkonsulat in enger Abstimmung mit der Botschaft der Republik Polen als informative Kontaktstelle für polnische Staatsbürger in Oberösterreich fungieren. Die Interessen und Anliegen der polnischen Staatsbürger sollen so bestmöglich vertreten werden. Ein wichtiger Baustein wird dabei die Zusammenarbeit mit den wesentlichen Akteuren in Oberösterreich sein. Sämtliche Bereiche, z.B. Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur, werden dabei mitgedacht. Ebenso wird es kooperative Aktivitäten mit Behörden, Institutionen, Initiativen und Vereinen geben.

Das Honorarkonsulat hat sich konkrete Schwerpunkte für Herbst 2014 vorgenommen:
Breslau-Präsentation im Rahmen der Eröffnung des Honorarkonsulats am 30. September 2014
Ausstellung "Wer seid ihr?" von polnischen und österreichischen Studenten im Oktober
Ausstellerstand im Rahmen des oö. Exporttags am 10. November 2014
Sprechtag „Sozialversicherungsrecht“ in Oberösterreich am 23. November 2014
In Zukunft sollen Schwerpunkte auf die Bereiche Kultur, Wirtschaft und Jugend gelegt werden.

Botschafter Arthur Lorkowski und Honorarkonsul Christian Hofer konnten bei der Eröffnung zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter Bürgermeister Klaus Luger, Vizebürgermeister Bernhard Baier, WKOÖ-Direktor Walter Bremberger, Konsulin Doyenne Cecilia Baldiviseso de Witzany, Wirtschaftsbunddirektor Wolfgang Greil, Generalvikar Severin Lederhilger, WKOÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller, Landtagspräsident Viktor Sigl, Landesrat Michael Strugl, WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner und viele mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.