13.03.2017, 10:27 Uhr

Bibliotheken im Linzer Süden bleiben erhalten

Freude bei den Anrainern: Die Bibliothek in der solarCity soll nun doch nicht geschlossen werden. (Foto: privat)
Mehr als 750 Unterstützer sprachen sich in einer Online-Petition für den Erhalt der Bibliothek in der solarCity aus. Der Protest zeigte nun Erfolg. Zwar hält die Stadt an dem Plan fest, Zweigstellen der städtischen Bibliotheken aus Kostengründen zu Bibliothekscentern zusammenzuschließen – die Standorte in Auwiesen und Pichling sollen jedoch erhalten bleiben.

Bibliothek-Center Linz Süd

Die Zusammenlegung soll ab 2018 Einsparungen von jährlich 120.000 Euro bringen. Derzeit arbeitet die städtische Kulturverwaltung ein detailliertes Gesamtkonzept aus, wie der Einsparauftrag des Gemeinderates auch mit Verbesserungen verbunden werden kann. Denn neben den Kürzungen sollen mit dem Center-Konzept auch verbesserte Voraussetzungen für bedarfsorientierte Öffnungszeiten, für ein großes und vielfältiges Bücherangebot und für Veranstaltungen und die aktive Leseförderung geschaffen werden, betont Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer. „In diesem Sinne soll der Bibliothekstandort Auwiesen zum Bibliothek-Center Linz Süd ausgebaut und attraktiviert werden. Die Bibliothek-Zweigstelle in der Pichling/solarCity soll aufgrund der großen Entfernung und der zu erwartenden Stadtentwicklung im Einzugsbereich dieses Standortes erhalten bleiben.“

Eingebunden in die Neukonzeptionierung ist auch das städtische Gebäudemanagement. „Die Stadt wächst in den kommenden Jahren vor allem im Linzer Süden. Daher halte ich es für vernünftig, einen Schwerpunkt im Linzer Süden zu setzen und die beiden Standorte Auwiesen und Pichling zu erhalten. Als Finanzreferent erwarte ich mir aber auch, dass das dauerhafte Einsparungsziel, so wie vom Gemeinderat beschlossen, im Gesamtkonzept sichergestellt ist“, sagt Vizebürgermeister Christian Forsterleitner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.