30.11.2016, 08:58 Uhr

Junger Lenker zog bei Autofahrt Gaspistole

Der 18-Jährige fühlte sich provoziert. Foto: SimoneVoigt/Panthermedia.net

Kornstraße: 18-jähriger Führerschein-Neuling bedroht anderen Autolenker mit einer Gaspistole.

LINZ (jog). Szenen wie aus einem Hollywood-Streifen spielten sich Sonntag kurz vor Mitternacht in der Kornstraße in Leonding ab. Ein 18-jähriger Linzer soll einen anderen Autofahrer während der Fahrt mit einer Gaspistole bedroht haben. Der junge Mann war mit seinem Auto stadteinwärts unterwegs. Als ein zweiter Wagen auf gleicher Höhe war, schaute ein 23-jähriger Lenker aus Linz zu ihm herüber. Am Beifahrersitz des Autos saß noch ein 20-jähriger Mann aus Linz. Der Führerscheinneuling dürfte sich durch den Beifahrer provoziert gefühlt haben, er zog eine Gaspistole, die er in der Fahrertür abgelegt hatte.


Vollbremsung und Anzeige

Damit dürfte er auf die neben ihm fahrenden Burschen gezielt haben. Der 23-Jährige Fahrer leitete sofort eine Vollbremsung ein und verständigte später die Polizei. Bei seiner Einvernahme gab der 18-Jährige an, die Waffe nicht gegen die beiden, sondern lediglich in die Luft gehalten zu haben. Weiters gab er an, dass er niemanden bedrohen wollte. Es wurde ein vorläufiges Waffenverbot gegen den 18-Jährigen ausgesprochen. Im Gegensatz zu echten Schusswaffen verschießen Gaspistolen keine echten Projektile, sondern verschiedene Arten von Reizgas- und Kartuschenmunition. Das Abfeuern aus nächster Nähe auf den Menschen kann aber erhebliche Verletzungen hervorrufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.