01.09.2014, 00:00 Uhr

Linzer Tiergarten freut sich über 100.000sten Besucher

Von links: Zoo-Geschäftsführerin Tanja Zizdai, Harald Benisek, Anna Kozeluha, Markus Kozeluha und Harald Tomsik. (Foto: Zoo Linz)
Der Zoo Linz feierte soeben seinen 100.000sten Besucher, so früh wie noch nie in der Geschichte des Linzer Tiergartens. Markus Kozeluha, samt der dreijährigen Tochter Anna, knackten in diesem Jahr die magische 100.000-Besuchergrenze bereits im August. Auch die beiden Freunde von Herrn Kozeluha, Harald Tomsik und Harald Benisek ließen es sich nicht nehmen und waren gerne beim Fotoshooting im Erdmännchengehege dabei. Zu diesem freudigen Ereignis überreichte Geschäftsführerin Tanja Zizdai den Jubiläumsbesuchern einen farbenprächtigen Blumenstrauß sowie einen Jahreskarten-Gutschein für den Zoo. Glückwünsche gab es auch von Seiten der Tiere – die gesamte Erdmännchengruppe samt der fünf erst wenige Wochen alten Jungtiere beschnüffelten die ungewöhnlichen Gäste in ihrem Gehege aufmerksam. „Bis jetzt war mein schönstes Zoo-Erlebnis einmal einen Affen zu streicheln, aber die hautnahe Begegnung mit den Erdmännchen toppt das natürlich um Längen“, so Kozeluha nach der Begegnung mit den quirligen Erdmännchen begeistert.

Neue Attraktionen

Auch der Präsident des Zoos, Christopher Böck, ist hocherfreut über die äußerst positive Zwischenbilanz im heurigen Jahr und freut sich auf viele weitere Besucher, die die rund 600 Tiere auch im Herbst und Winter beobachten können. Geschäftsführerin Tanja Zizdai ist stolz: „Dass der Zoo Linz dieses Jahr die 100.000 Besuchergrenze so früh knackt, ist ein Beweis dafür, dass sich der Zoo stetig weiterentwickelt und dies die zahlreichen Besucher auch zu schätzen wissen. Nicht zuletzt liegt das natürlich auch an den immer wieder neuen Attraktionen, wie zum Beispiel der Katta-Anlage, die wir heuer eröffnet haben." Böck ergänzt: "Der gesamte Vorstand ist stolz auf alle Mitarbeiter des Zoos. Ohne deren Fachkompetenz und den Einsatz für unsere Tiere, wäre der Erfolg längst nicht so groß. Wir hoffen, dass wir heuer noch mit der geplanten Haustieranlage starten können, bei der die Möglichkeit für die Besucher besteht, den Tieren noch näher zu kommen"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.