Feuerwehrbezirk Lungau
Alt-Häuptlinge schauten sich Muhr genauer an

Beim Treffen der Altfeuerwehrkommandanten in Muhr. Hier sind sie gerade im Kraftwerk Hintermuhr zu Besuch.
  • Beim Treffen der Altfeuerwehrkommandanten in Muhr. Hier sind sie gerade im Kraftwerk Hintermuhr zu Besuch.
  • Foto: Alois Planitzer
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Die alljährliche Zusammenkunft der ehemaligen Lungauer Feuerwehrkommandanten führte heuer in die Lungauer Nationalparkgemeinde Muhr. Dort besuchten die Kameraden das Nationalparkmuseum, das Kraftwerk und den Blasnerhof.

MUHR. Wie es schon einige Jahre in altbewährter Art und Weise geschieht, trafen sich die Lungauer Altfeuerwehrhäuptlinge auch heuer wieder zu einem gemeinsamen Altkommandantentreffen. Diese Treffen sind dabei stets verbunden mit einer Besichtigung von Sehenswürdigkeiten im oder auch außerhalb des Lungaues. In diesem Jahr führte sie die gemeinsame vor kurzem erfolgte Tour in die Gemeinde Muhr,  zu ihrem langjährigen Feuerwehr-Kollegen Hans Schiefer.

Erkundungstour im Nationalparkmuseum

Die angereisten Teilnehmer wurden von Muhrs Bürgermeister Hans Jürgen Schiefer begrüßt. Dieser ist übrigens der Sohn des Alt-Feuerwehrkommandanten Hans Schiefer sowie auch der Abschnittsfeuerwehrkommandant des Abschnitts zwei im Lungau. Der Einstieg in den erlebnisreichen Nachmittag war für die angreisten Alt-Häuptlinge dann der Besuch des Nationalparkmuseums unter der Führung des Nationalparkrangers  Helmut Jäger. Mit Filmvorführungen und interessanten Bildergalerien machte Jäger mit den Feuerwehr-Kameraden eine Zeitreise von der Eiszeit im Lungau bis in die heutige Zeit. In für die Alt-Häuptlionge faszinierenden Ausführungen wurden auch die ständige Veränderungen der Natur und Lebewesen, die auch jetzt und auch künftig immer noch stattfinden und werden, vor Augen geführt.

Besuch des Kraftwerks Hintermuhr

Der nächste Weg führte zum Kavernen- und Pumpspeicherkraftwerk Hintermuhr, das  in Sachen der Stromversorgung im Lungau ein Herzstück bildet. Der Kraftwerkstechniker Thomas Gruber schilderte den interessierten Besuchern der Feuerwehr, wo sich die Turbinen und Generatoren befinden, dass eine gesicherte Stromversorgung und die Zusammenarbeit mit großen Stromnetzen mit den vielen Kleinkraftwerken sowie auch Photovoltaikanlagen für die Techniker eine große Herausforderung darstelle und vieles mehr. Besonders Schlechtwettereinbrüche forderten die Techniker – das blieb den Alt-Häuptlingen hängen.

Stippvisite am Blasnerhof

Die letzte Station war der das Bauernmuseum Blasnerhof von Gottfried Mandl. Das Innenleben des Bauernhauses zeigt Geräte und Werkzeuge, die damals für die täglichen Arbeiten und das Leben am Bauernhof erforderlich und in Verwendung waren. Eine große Anzahl von alten und auch neueren Traktoren sind dort zur Besichtigung ausgestellt.

Zünftige Jause zum Abschluss

Zum Abschluss des Treffens wurde den Alt-Feuerkommandanten noch eine urige Jause kredenzt, die sie mit selbst gebrautem Bier genießen konnten. Für die Organisation des aus Sicht der Alt-Häuptlinge netten, sehr informativen und umfangreichen Tages dankte Peter Löcker den Kameraden Hans Schiefer aus Muhr sowie seinem Sohn und Bürgermeister Hans Jürgen, die die Lungauer Alt-Ortsfeuerwehrchef durch den Tag begleitet hatten.

>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen