Kulinarium
Junge Küche für ältere Genießer

 v. l. 2. Reihe: Birgit Gruber (Jugendtreff Zederhaus), Christina Pfeifenberger (Jugendtreff Zederhaus), Sarah Premm (Jugendtreff Zederhaus)
3. Reihe: Maria Pfeifenberger (Gesunde Gemeinde Zederhaus), Isabella Gruber (Jugendtreff Zederhaus)
4. Reihe: Eva Fanninger (Verein Dahoam), Maria Lüftenegger (Lungauer Kochwerk), Kordula Gruber (Kirchenwirt Zederhaus), Andrea Zanner (Verein Dahoam), Alfred Pfeifenberger (Bürgermeister) sowie viele Kinder vom Jugendtreff und zwei Personen vom Verein Dahoam.
  • v. l. 2. Reihe: Birgit Gruber (Jugendtreff Zederhaus), Christina Pfeifenberger (Jugendtreff Zederhaus), Sarah Premm (Jugendtreff Zederhaus)
    3. Reihe: Maria Pfeifenberger (Gesunde Gemeinde Zederhaus), Isabella Gruber (Jugendtreff Zederhaus)
    4. Reihe: Eva Fanninger (Verein Dahoam), Maria Lüftenegger (Lungauer Kochwerk), Kordula Gruber (Kirchenwirt Zederhaus), Andrea Zanner (Verein Dahoam), Alfred Pfeifenberger (Bürgermeister) sowie viele Kinder vom Jugendtreff und zwei Personen vom Verein Dahoam.
  • Foto: Thomas Kößler
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Jugendtreff Zederhaus kochte für ältere Bürger auf.

ZEDERHAUS. Der Jugendtreff Zederhaus kochte beim Kirchenwirt gemeinsam mit dem "Lungauer Kochwerk" und der "Gesunden Gemeinde Zederhaus" für den Verein "Dahoam" auf.

Der Verein "Dahoam"

Die Mitglieder vom Verein Dahoam sind Bürger, die selbst nicht mehr mobil sind. Deshalb treffen sie sich einmal im Monat zu einem gemütlichen Nachmittag, an dem sie singen, Karten spielen und mit jenen plaudern, die sie sonst nicht so häufig treffen. Betreut werden diese karitativen Treffen von ehrenamtlichen ZederhauserInnen.

Junge kochten für ältere Bürger

"Unser Ziel war es, dass sich Alt und Jung an einem Nachmittag treffen", erklärt Birgit Gruber, Jugendtreff-Betreuerin, "deshalb zauberten wir gemeinsam mit Maria Lüftenegger vom Lungauer Kochwerk Burger, Kräutermuffins und gefüllte Kartoffeln, damit auch die ältere Generation weiß, was die Jugend heutzutage isst. Es hat allen sehr gut geschmeckt."

Nächstes Jahr wieder

Insgesamt kochten an diesem Freitag, dem 5. Oktober, 22 Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren für 20 ältere Personen auf. Jetzt freut sich der Jugendtreff Zederhaus bereits schon auf nächstes Jahr, wo man wieder einen solchen "Alt-und-Jung-Nachmittag“ veranstalten will.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen