Lungau - das war der September 2016

4Bilder

Neubauer ist Rallye-Staatsmeister

Hermann Neubauer und Copilot Bernhard Ettel sichern sich den Titel

Foto: Manfred Wolf Presse Hermann Neubauer

LIEZEN (jb). Bei der Rallye Liezen feiert Hermann Neubauer aus St. Michael einen wahren Triumphzug mit seinem Co-Piloten Bernhard Ettel. Die Waage zwischen Risiko und Sicherheit muss gefunden werden, denn die Konkurrenz ist hart. Trotzdem geht es für Neubauer um mehr als nur um das Rennen. Ein vierter Platz plus einem Zusatzpunkt auf der abschließenden „PowerStage“ (also die drittschnellste SP-Zeit) hätten zum vorzeitigen Staatsmeister-Titelgewinn gereicht.

Taktik: wohldosiertes Risiko
Von Beginn an hält sich Hermann Neubauer nicht mit großen taktischen Spielereien auf, er setzt auf wohldosiertes Risiko und ist auf Augenhöhe mit der Konkurrenz. Neben der Bestzeit auf der "CityStage“ ist es dann vor allem die Bestzeit auf der vierten Sonderprüfung, mit der sich das Duo Neubauer/Ettel absetzen kann. Im weiteren Verlauf können die beiden den Vorsprung auf bis zu 26,7 Sekunden ausbauen. Am Ende verbuchen Neubauer und Ettel sechs von zwölf SP-Bestzeiten und einen Vorsprung von 23,2 Sekunden auf den Zweiten.

Vorzeitig Titel gesichert
Damit holt Hermann Neubauer nicht nur den fünften Saisonsieg bei der sechsten Rallye, sondern kann auch verdient die österreichische Rallye-Staatsmeisterschaft vorzeitig für sich entscheiden. Der Lungauer zeigt sich nach dem Rennen sichtlich bewegt: „Ich habe mir wirklich schwer getan heute. Einerseits wollte ich sicher ins Ziel fahren, andererseits attackieren. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Es ist einfach genial. Ich bedanke mich bei meinen Unterstützern und Sponsoren, bei meiner Familie und vor allem bei meinem Team, das alles für diesen Erfolg getan und an einem Strang gezogen hat. Das ist sicher der schönste Tag meiner Karriere und einer der schönsten Tage in meinem Leben!"
______________________________________________________________________

Die Schulen am Land sind eines ihrer Anliegen


Foto: Sulzer

MAUTERNDORF (pjw). Christina Laßhofer aus Mauterndorf wurde im Sommer ins höchste Amt der Landesvertretung der berufsbildenden mittleren und höheren Schulen gewählt. Wie die Schule, welche die 17-Jährige besucht, informiert, ist Österreich weltweit eines der wenigen Länder, das über eine gesetzlich verankerte und legitimierte Schülervertretung verfügt. An den einzelnen Schulen können sich Schülerinnen und Schüler bei Problemen an die Schulsprecherin bzw. den Schulsprecher wenden. Darüber hinaus gibt es auch eine landes- und bundesweite Schülervertretung.

Mitspracherecht nützen!
Als Landesschulsprecherin möchte Laßhofer, die derzeit die 4. Klasse der HLW des MultiAugustinums in St. Margarethen im Lungau besucht, ihr Mitspracherecht in der Bildungspolitik aktiv nützen. Da sie nach Informationen des MultiAugustinums die erste Landesschulsprecherin aus dem Lungau ist, sei es der jungen Mauterndorferin ein besonderes Anliegen, auf die Probleme und Nachteile der Schulen am Land hinzuweisen, um die eine oder andere Verbesserung zu erzielen.
______________________________________________________________________

Bild des Monats September


Foto: Georg Gappmayer

TAMSWEG (pjw). Einer der größten Salzburger, die Theaterpuppe Gulliver, ist beim "bergauf"-Festival in Tamsweg dabei. Im Lungau ist man solche Riesenfiguren ja gewohnt, weil hierzulande der Samson bekanntlich seine Hochburg hat. Trotzdem ist Gullivers Besuch keineswegs etwas Alltägliches. So hat auch der Tamsweger Bürgermeister, Georg Gappmayer, die Großpuppe fotografisch festgehalten, als sie über den Marktplatz "schlenderte".

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Marlene Gappmayr aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.