Sicherheit, Service und Genuss bei der "Tour de Mur" 2018

Bergbahnen-Boss Klaus Steinlechner geködert mit Werner Schwaighofers Kartoffelrolle. Bgm. Manfred Sampl und TVB-GF Bernd Siorpaes schieben an.
32Bilder
  • Bergbahnen-Boss Klaus Steinlechner geködert mit Werner Schwaighofers Kartoffelrolle. Bgm. Manfred Sampl und TVB-GF Bernd Siorpaes schieben an.
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

SANKT MICHAEL IM LUNGAU. Auf 1.500 Teilnehmer ist die "Tour de Mur" begrenzt. Schon jetzt gibt es für die 28. Auflage des kollektiven dreitägigen Radausfluges vom 31. Mai bis 2. Juni 2018 über 1.000 Anmeldungen. Abfahrt ist in Sankt Michael im Lungau. Der erste Aufenthalt über Nacht erfolgt dann in Fohnsdorf. Am nächsten Tag geht es weiter nach Graz und auf der letzten Etappe (Tag drei) weiter nach Bad Radkersburg, wo ein Altstadtfest die TeilnehmerInnen erwarten wird. Neben all den Vorzügen, die eine Radtour bieten kann, stellen die Veranstalter drei Themen in den Fokus: Sicherheit und Service sowie Genuss.

Sicherheit und Service

Heuer wird wieder im Sinne der Polizei-Initiative "Gemeinsam Sicher in Österreich" kooperiert; es werden zwei FahrradpolizistInnen entlang Strecke beratend zur Verfügung und die RadlerInnen auf effektive Unfall- und Diebstahlprävention hinweisen. Gemeinsam mit Gigasport wird es auch einen diesbezüglichen Informationsstand geben. In Punkto Service werden entlang der gesamten Strecke zwölf Servicefachkräfte von Gigasport mit unterwegs sein, um im Fall des Falles – etwa bei einer Pannen – Radservice leisten zu können.

Genuss, Genuss, Genuss...

Genuss soll sich durch Kulinarisches und Landschaftliches ausdrücken. Entlang der gesamten Strecke warten die Labestationen und dann auch die Etappenziel-Orte mit diversen Schmankerl auf. Ein neuer Partner der Tour de Mur ist übrigens ein Mariapfarrer: "LeCook" (Werner Schwaighofer, bekannt aus dem TV-Format "2 Minuten 2 Millionen") mit seinen Kartoffelrollen. Ein Detail am Rande In Bälde werde auch eine Semmelknödelrolle auf den Markt kommen, verriet Schwaighofer bei der "Tour de Mur"-Pressekonferenz am heutigen Donnerstag.

Die Strecke der Enspannung

Die Gesamtstrecke aller drei Etappen beträgt zirka 340 Kilometer. Die Tour de Mur wird von den Mitorganisatoren und Veranstaltern als eine reine Radtouristik-Veranstaltung, bei der Spaß am entspannten Radfahren, an Natur und Kulinarik im Vordergrund stehen soll, angesehen. Deshalb wird auch nicht gestartet am Morgen, sondern abgefahren. Schon am 30. Mai (Tag vor der Abfahrt) wird es eine Einradltour von Sankt Michael in die Ortschaft Muhr inklusiive Besichtigung des Bauernmuseums „Blasnerhof“ geben. In Bad Radkersburg wird am 3. Juni (Tag nach der Ankunft) eine eine kostenlose Ausradltour angeboten. Apropos Kosten: Das Goodie-Paket, dass alle Teilnehmer erhalten hat übrigens einen Wert von rund 200 Euro, also mehr als viermal soviel wie das Nenngeld.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.