11.04.2018, 03:00 Uhr

#einfachnäherdran: Regionauten Ausflugs-Tipp Saalachtaler Naturgewalten bei Lofer

Die Seisenbergklamm (Foto: Tatjana Rasbortschan)

SALZBURG. Mit unserer Kampagne #einfachnäherdran holen wir unsere Regionauten (Lesereporter) vor den Vorhang. Nachdem wir im vergangenen Jahr einige unserer Leser persönlich vorgestellt haben, verraten unsere Regionauten diesmal in einem Interview ihre ganz persönlichen Ausflugs-Tipps.


Was ist dein persönlicher Ausflugs-Tipp?
Ich besuche gerne die Saalachtaler Naturgewalten bei Lofer. Es gibt eine Erlebniskarte, die alle drei Naturgewalten beinhaltet. Man erhält eine Vergünstigung, wenn man sie im Paket kauft. Die Höhle und eine der beiden Klammen (vor allem die Seisenbergklamm) sind an einem Tag leicht zu besuchen..

Was ist das Besondere daran und was kann man dort machen?
Unter den Saalachtaler Naturgewalten versteht man drei einzigartige Naturerscheinungen : Die Vorderkaserklamm, die Seisenbergklamm (beide von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet) und die Lamprechtshöhle in St. Martin (ganzjährig geöffnet, bei Regen ist ein Besuch wegen Überschwemmungsgefahr nicht ratsam!).

Blühendes in der Vorderkaserklamm
Wer wissen möchte, warum die Fliegenragwurz bei der Grabwespe einen mächtigen Liebesrausch erzeugt, sollte unbedingt die Vorderkaserklamm besuchen:
Der Weg zur Vorderkaserklamm ist nämlich ein Orchideenlehrpfad, der 2,5 km lang ist und bei der Jausenstation vor dem Klammeingang endet. Kindern, die vor dem Klammeingang schon wegen der Gehzeit meutern, sollte man vielleicht besser die 373 Stufen und Stege verschweigen, die jetzt auf den Besucher warten…! Aber man kann ihnen im Sommer - als Belohnung für die Strapaze - ein erquickendes Bad in den kleinen Teichen des Ödenbaches in Aussicht stellen. 190 Höhenmeter und ca. 3 Stunden sind für die Wanderung einzuplanen.

„Geistiges“ in der Seisenbergklamm
Angst vorm Klammgeist bräuchte man eigentlich nicht mehr haben, denn in der Seisenbergklamm soll der arme Geist schon erlöst worden sein…! Aber wer das überprüfen möchte, sollte den Schluchtwald- und Lebensraumlehrpfad durchqueren – wenn er keinen Lebewesen-ähnlichen Baumstumpf mehr sieht, ist die Sage wahr. Aber die Klamm ist nicht nur infolge seines Märchenwesens märchenhaft, - die mächtigen Felsen und der tosende Bach sind wildromantisch! Mit 294 Stufen, 86 Höhenmetern und 1,5 km braucht man ca. 2 Stunden für den Weg. Am Klammeingang befindet sich das Klammstüberl, in das man einkehren kann.

Gruseliges in der Lamprechtshöhle

In der größten Durchgangshöhle der Welt verbirgt sich der 700 Meter lange Höhlenlehrpfad. Das ist der wissenschaftliche Teil der Wanderung, bei der man sich im wahrsten Sinne des Wortes „warm anziehen“ sollte (ca. 6 Grad Celsius). Den unwissenschaftlichen Part stellt die Sage vom Ritter Lamprecht dar, von dem die Höhle ihren Namen trägt. Das Gruseln kommt aber garantiert spätestens dann, wenn der Besucher vor der Überlebens-Kiste steht, die vorbereitet ist, falls ein plötzliches Hochwasser den Höhlenausgang verschließt. Viele Stufen, enge Gänge mit Wasserläufen daneben und ein Wasserfall machen den Ausflug zu einem tollen Erlebnis! (70 Höhenmeter, ca. 1 Stunde Besichtigungszeit).

Für wen ist dieser Platz besonders geeignet (Kinder, Haustiere...)?
Bei der Vorderkaserklamm sollte beachtet werden, das die Stege der Klamm nicht Kinderwagentauglich sind. Für Kinder ab 6 Jahren sollte eine Begehung möglich sein.

Wo liegt der Ausflugs-Tipp?
Alle drei Klammen liegen im Umkreis von 10 km rund um Lofer.

Wie kommt man am besten dorthin (nur privat oder auch öffentlich)?
Die drei Ausflugsziele sind mit dem Bus oder mit dem Auto bequem zu erreichen.

Zu welcher Jahreszeit ist es dort am schönsten?
Die beste Jahreszeit für einen Besuch in den Klammen ist Mai/Juni, weil dann die meisten Blumen blühen.



Regionautin Tatjana Rasbortschan ist nun schon seit vier Jahren teil der Regionauten-Community und teilt auf meinbezirk.at gerne Schnappschüsse/Beiträge/Bildergalerien von ihren diversen Ausflügen und Tieren.

Infobox:

  • Vorderkaserklamm
  • St. Martin bei Lofer
  • www.vorderkaserklamm.at
  • Öffnungszeiten: Anfang Mai bis Ende Oktober, ganztägig



  • Seisenbergklamm
  • Weißbach bei Lofer
  • www.seisenbergklamm.com
  • Öffnungszeiten: geöffnet von Anfang Mai bis Ende Oktober, täglich von 8:30 Uhr bis 18:30 Uhr








____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.