02.10.2016, 11:45 Uhr

St. Michael im Derby gegen Tamsweg erfolgreich

USK St. Michael (blau) gegen Tamsweg

Ramingstein gewinnt gegen Lend

USK St. Michael - SC Tamsweg 3:0 (2:0), Tore: Marcel Bernhofer (4., 80.), Marc Gfrerer (29.), 450 Zuschauer; Vor der imposanten Zuschauerkulisse ließen die Oberlungauer von Anfang an keinen Zweifel aufkommen wer dieses Derby gewinnt. Die Heimmannnschaft dominierte das Spielgeschehen und erzielten auch die nötigen Tore. Tamsweg kam über die gesamte Spielzeit nicht ins Spiel und erspielte auch kaum Tormöglichkeiten. Mit diesem Heimsieg schob sich St. Michael auf den vierten Tabellenplatz und darf am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen den ASV auf weiteren Punktezuwachs hoffen.

USV Zederhaus - USV Hollersbach 4:4 (2:0), Tore: Patrik Gfrerer (34.), Daniel Pfeifenberger (37., 87.), Daniel Zanner (57.), 50 Zuschauer; Die Lungauer waren zwar spielbestimmend und erzielten auch schön herausgespielte Tore, mußten aber in der Nachspielzeit aus einem Strafstoß noch den Ausgleichstreffer einstecken.

USC Ramingstein - SV Lend 2:1 (1:0), Tore: Manuel Feuchter (14.), Armin Djulic (52.), 121 Zuschauer; Ramingstein holte sich drei wichtige Heimpunkte und liegt damit auf dem sechsten Tabellenplatz. In der Nachspielzeit gab es für zwei Spieler der Gäste wegen Tätlichkeiten noch Ausschlüsse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.