Wien-Wahl 2020
So wollen Margaretens Spitzenkandidaten den Bezirk gestalten

Wie wollen die Margaretner Spitzenkandidaten den öffentlichen Raum im Bezirk künftig gestalten?
7Bilder
  • Wie wollen die Margaretner Spitzenkandidaten den öffentlichen Raum im Bezirk künftig gestalten?
  • Foto: Barbara Schuster
  • hochgeladen von Barbara Schuster

Die bz hat bei den Spitzenkandidaten nachgefragt: Wie soll der öffentliche Raum in Margareten in den nächsten fünf Jahren gestaltet werden?

MARGARETEN. In den letzten Jahren hat Margareten viel daran gesetzt, öffentliche Plätze mittels Bürgerbeteiligung umzugestalten. Wo ist das noch nicht ausreichend gelungen? Welche Grätzel sollen aufgewertet werden und wie?

Viele Bezirksbewohner wünschen sich, dass Autos weniger auf den Straßen, sondern mittels dem Parkpickerl in Garagen parken können. Einige Bewohner wünschen sich am Margaretenplatz eine Flaniermeile, ähnlich einer Begegnungszone. Im Zuge des U-Bahnbaus hoffen etliche Margaretner auf eine Umgestaltung des Matzleinsdorfer Platzes. Mehr Sitzgelegenheiten, Blumenbeete und öffentliche Kunstinstallationen werden als Ideen genannt.

Die Spitzenkandidaten am Wort

Aber welche Ideen haben die Margaretner Spitzenkandidaten? Wie wollen sie den öffentlichen Raum im 5. Bezirk in den kommenden fünf Jahren gestalten? Wir haben nachgefragt:

Silvia Jankovic (SPÖ):
„Die Fußwege sollen in Zukunft mit Straßenbegleitgrün und Sitzbankerln einladender gestaltet werden. Die Reinprechtsdorfer Straße wird durch zusätzliche 35 Bäume zur Flaniermeile. Mehr Freiräume durch großzügig gestaltete Parkanlagen. Der Ausbau der U-Bahn-Linie U2 durch Margareten trägt zur nachhaltigen Mobilität bei und ermöglicht, den neu gewonnenen Raum auf der Oberfläche mit innovativen und umweltfreundlichen Konzepten zu bespielen.“

Thomas Kerekes (Grüne):
„Der öffentliche Raum in Margareten muss neu ,fair-teilt‘ werden. Das bedeutet mehr Platz für die MargaretnerInnen und weniger für Autos. Wir haben fertige Konzepte, die nur noch auf die Umsetzung warten. So kann beispielsweise die Pilgramgasse als Flaniermeile mit uns Grünen Realität werden, eine Margaretenstraße mehr Platz für die lokale Wirtschaft bieten und eine Rein-prechtsdorfer Straße klima- und zukunftsfit werden.“

Fritz Simhandl (FPÖ):
„Der Matzleinsdorfer Platz ist für eine Grüngestaltung unter Berücksichtigung der Verkehrsleitsysteme aus unserer Sicht ein attraktives Hoffnungsgebiet. Bauliche Maßnahmen könnten hier eine grüne ,Begegnungszone‘ schaffen. Bei der Margaretenstraße müsste überlegt werden, was das für die Gesamtverkehrssituation bedeutet. Würde man den derzeitigen Verkehr umleiten, müsste bei gleichem Aufkommen eine Verlagerung in die Wiedner Hauptstraße stattfinden.“

Maria Böhm (ÖVP):
„Sinkender Autobestand, verbesserte Öffi-Anbindung, bessere Garagennutzung – Das schafft Platz an der Oberfläche. Der gehört genutzt, dauerhaft schön und gemeinsam mit den AnrainerInnen gestaltet. Rund um den Siebenbrunnenplatz soll eine Begegnungszone kommen. Am Margaretenplatz braucht es ganzjährige Schanigärten, die Wientalterrassen spannende Klettermöglichkeiten. Ein einladendes Parkumfeld für die Kreativszene rund um den Bacherplatz.“

Markus Österreicher (Neos):
„Durch den U-Bahn-Bau haben wir die Chance, Margareten neu zu gestalten. Die sollten wir nutzen um mehr Grünraum zu schaffen und die Nutzung gemeinschaftlicher Flächen den Bedürfnissen anzupassen. Wir wollen öffentliche und private Garagenplätze mit modernen Smart-Parking-Tools flexibel nutzbar machen und fordern einen günstigeren bezirksinternen Garagen-Tarif. So entschärfen wir die Parkplatzsituation und können mehr nutzbaren öffentlichen Raum schaffen.“

Wolf-Götz Jurjans (Links-KPÖ):
„Für eine Kinder- statt Glücksspiel-Reinprechtsdorfer-Straße mit menschenfreundlichen statt -feindlichen Bänken am Margareten- oder Siebenbrunnenplatz. Für menschenfreundliche Hundezonen am Stefan-Weber-Park, für kostenfreie Konsumzonen bei der Wientalterrasse, für Schanigartenflächen bei der Schönbrunnerstraße/Wiedner Hauptstraße/Pilgramgasse, die kleinen Beisln und Cafés sowie den Kultur- KMUs das Überleben sichern.“

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen