30.09.2014, 12:04 Uhr

POP it UP: Mehr Raum für junge Kreative

Wien: Biolino Institut |

Mariahilfs erste Pop-Up Grätzeltour-Serie gibt jungen Unternehmen eine Plattform – fernab von Wiens schier unbezahlbaren Immobilienpreisen.

Am Freitag, 3. Oktober, startet die dritte Ausgabe der erfolgreichen POP it UP Vienna Grätzeltour. Vier Locations in Mariahilf verwandeln sich dafür von 15 bis 21 Uhr in Pop-Up Stores – und bieten jungen Unternehmerinnen und Unternehmern aus den Bereichen Grafik, Schmuckdesign, Essen, Mode und Kunst eine wertvolle Präsentationsfläche.


Man mag es vielleicht nicht glauben, aber Geschäftsfläche in Wien ist im Vergleich zum Vorjahr billiger geworden. Während der Wohnraum im Jahresvergleich einen wahren Höhenflug hinlegte und bei einer Teuerung von durchschnittlich 12,6 % stoppte, nahm die Nachfrage nach Büros und Geschäftslokalen ab – was wiederum den Preis drückte. Gerade für junge Unternehmerinnen und Unternehmer mag das jetzt märchenhaft klingen, allerdings ist das Gegenteil der Fall: Die Mietpreise sind beispielsweise für Ladenlokale noch immer derart hoch, dass neue Selbstständige von einem eigenen Shop nur träumen können.

POP it UP als Netzwerk und Plattform

Von dieser Problematik kann Anna Wessely ein Lied singen. Sie und Geschäftspartnerin Nadine Fibi haben fast drei Jahre gebraucht, um für ihr bio-veganes Café „home made“ ein geeignetes Lokal zu finden. Beide bestätigen: „Mietpreise für Geschäftslokale in Wien sind einfach überirdisch und hemmen junge Leute, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. So geht wahnsinnig viel Potenzial verloren.“ Kein Wunder also, dass Anna anderen Start-Ups die ersten Schritte Richtung Erfolg erleichtern wollte. Die POP it UP Grätzeltour war die logische Folge. Denn wo sonst können junge Unternehmerinnen und Unternehmer unkompliziert und um wenig Geld einen Standplatz buchen, ihre Reichweite spielerisch erhöhen und gleichzeitig mit genau jenen Menschen netzwerken, die in einem ähnlichen Stadium des Geschäftaufbaus stecken?

Vier Austragungsorte – ein Leitgedanke

Das spiegelt sich auch in den Austragungsorten der Tour wider: Das „home made“ ist natürlich mit dabei. Dazu kommt das Atelier Olschinsky, das sich seit zwölf Jahren für junge Grafiker und Illustratoren einsetzt. Der Dritte im Bunde ist CO SPACE, der wienweite Anbieter für temporäre Mietflächen. Und das Biolino Institut, dessen nachhaltig eingerichtete Räumlichkeiten man auch für die eigenen Seminare und Kindergeburtstage mieten kann. Sie alle wissen aus erster Hand, wie viele Steine man als junges Unternehmen erst einmal aus seinem Weg räumen muss, bevor sich der Erfolg einstellt. Finanzen, Bürokratie, Lokalsuche – alles das macht das POP it UP zumindest für einen kurzen Tag vergessen. Übrigens: Für die kommenden Termine im November und Dezember können sich junge Kreative noch immer um einen Standplatz zum kleinen Preis bewerben. Ein E-Mail an popitup@home-made.at genügt.

Die Gumpendorfer wächst zusammen



Doch die Grätzeltour ist weit mehr als nur Zielgruppenerweiterung für neue Labels. Sie belebt auch das Grätzel. Dazu Catrin Fichtinger, Geschäftsführerin von Biolino: „So große und innovative Projekte wie die POP it UP Tour ziehen automatisch mehr Kundinnen und Kunden, aber auch interessierte Unternehmen an. Das haben wir bei den Goodie-Bags gemerkt, die es diesen Freitag erstmals zu kaufen geben wird: Auch kleine spannende Shops von der oberen Gumpendorfer Straße waren begeistert mit dabei und haben uns Goodies mitgegeben. So bekommen immer mehr Menschen einen echten Anreiz, auch einmal einen Laden oder einen Webshop zu besuchen, den sie bislang noch gar nicht kannten.“

Gelebte Förderung für Jungunternehmer

Wer als junges Unternehmen also noch einen sympathischen und unbürokratischen Weg sucht, um sich einer völlig neuen, sehr breiten Zielgruppe zu präsentieren, weiß jetzt also, wo er dafür einen Standplatz bekommt. All jenen, die trotz hoher Kosten eher etwas Längerfristiges finden möchten, helfen wiederum Wirtschaftskammer und Gründerservice. Beispielsweise auf www.freielokale.at, einer Plattform, die alle aktuell freien Geschäftslokale in Wien listet.

Standorte der POP it UP Grätzeltour



Seien Sie am Freitag, 3. Oktober, mit dabei und lernen Sie nicht nur das Grätzel, sondern auch eine Vielzahl junger Labels kennen.

Upgepoppt wird von 15 bis 21 Uhr, und zwar an folgenden vier Locations:
home made - grocery & café, Mollardgasse 2, 1060 Wien
atelier olschinsky ART STORE Esterhazygasse 11, 1060 Wien
CO SPACE, Gumpendorfer Straße 68, 1060 Wien
Biolino Institut, Sandwirtgasse 13/12, 1060 Wien
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.