Jobs für Ex-Enercon-Mitarbeiter in Forchtenstein

Sichtlich zufrieden: LR Norbert Darabos, LH Hans Niessl und Mag. Wilhelm Hübner, Leiter der Personalabteilung bei Schindler
  • Sichtlich zufrieden: LR Norbert Darabos, LH Hans Niessl und Mag. Wilhelm Hübner, Leiter der Personalabteilung bei Schindler
  • Foto: BLMS
  • hochgeladen von Walter Klampfer

FORCHTENSTEIN. Die Übernahme von ehemaligen Enercon-Mitarbeiter durch die M.S-Aufzugsmontagen GmbH, einer Tochterfirma der Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH, hat erfolgreich begonnen. Landeshauptmann Hans Niessl, der eine Lösung für die Mitarbeiter vermittelt hat: „Es freut mich sehr, dass die Lösung, die wir für viele Mitarbeiter gefunden haben, jetzt auch umgesetzt wird. Das ist ein Musterbeispiel einer gelungenen Kooperation, wofür ich der Firma Schindler sehr dankbar bin.“

Einladung zur Bewerbung

In einem Gespräch mit Landeshauptmann Niessl und Landesrat Mag. Norbert Darabos bestätigte Mag. Wilhelm Hübner von Schindler Österreich, dass mit 1. Dezember 30 Mitarbeiter übernommen werden. Die erste Gruppe befinde sich bereits im Lift Camp in der Schweizer Konzernzentrale von Schindler zur Ausbildung zum Aufzugsmonteur.
Die Übernahme weiterer Mitarbeiter sei für 2018 bereits geplant und vereinbart. Besonders erfreulich sei, dass die Arbeitsplätze im Burgenland gehalten werden können – die M.S-Aufzugsmontagen GmbH hat ihren Sitz in Forchtenstein. „Die Einladung, sich zu bewerben, ist weiter aufrecht“, so Hübner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen