12.10.2014, 21:16 Uhr

"Wenn´s kribbelt, dann ist´s gut"

Der Begründer des legendären Lokals in Wiesen vor einem Porträt des nicht minder legendären Don Cherry im Jazz-Pub.

Musik ist die große Leidenschaft von Jazz-Pub-Eigentümer Franz Bogner

Vor 42 Jahren hat Franz Bogner das mittlerweile legendäre Jazz-Pub in Wiesen begründet, vier Jahre darauf das Jazzfestival. Sein Erfolg war sagenhaft - ihm und seinem gemütlichen Charisma ist es zu verdanken, dass Wiesen heute weit über die Grenzen Österreichs hinweg als Jazz-Metropole bekannt ist.

Begründer des Jazz-Pubs
Vor zwei Jahren ging der Eigentümer des Jazz-Pubs und des Festivalgeländes als Geschäftsführer in Pension. Geändert hat sich für den "Jazz-Vater", für den sein Beruf absolute Berufung ist, dadurch nicht viel. Nach wie vor ist er sehr aktiv am Geschehen beteiligt - zwar nur noch als Berater, wie er betont, aber mit ebenso viel Herzblut wie in seiner aktiven Zeit.

"Musik muss man spüren"
Obwohl Franz Bogner selbst nie ein Instrument gespielt hat - von ein paar Monaten Trompete in seiner Jugend einmal abgesehen - war und bleibt die Musik seine große Leidenschaft. Lieblingsrichtung hat er keine:" Es gibt keine Richtung - wenn ich Wärme und Kribbeln im Bauch spüre, dann ist´s gut. Aber natürlich mag ich Jazz - wenn man sich mit guter Musik beschäftigt, dann kommt man daran nicht vorbei".
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.