25.09.2014, 14:23 Uhr

Verkehrskonzept wird in Bauermühle präsentiert

Vbgm. Michael Ulrich wertet den Bürgerbeteiligungs-Prozess als großen Erfolg. (Foto: Foto: Archiv)
MATTERSBURG. Nach fünf Bürgerversammlungen, mehreren Runden in Gemeinderat und Verkehrsausschuss sowie insgesamt beinahe fünf Jahren Verhandlungen scheint das Mattersburger Verkehrskonzept im Großteil fertig zu sein.
Am 10. Oktober werden von 14-21 Uhr in der Bauermühle die Pläne für das überarbeitet Verkehrskonzept ausgestellt. Die BürgerInnen können sich während dieser Zeit vom aktuellen Stand überzeugen. Auch die beiden Planer DI Andreas Neukirchen und DI Martin Schild werden anwesend sein.
„Es gab insgesamt sehr viele Anregungen, mit denen wir uns intensiv beschäftigt haben. Die Umsetzung und die Reihung der einzelnen Projekte wird gemeinsam mit den Planern festgesetzt“, erklärt Bürgermeisterin Ingrid Salamon.
„Bürgerbeteiligung wirkt, wenn diese ernst genommen wird. Deshalb hat die ÖVP darauf gedrängt, das Verkehrskonzept öffentlich einsichtig zu machen und alle Bürger zu Versammlungen zu laden. Bei jeder der fünf Versammlungen waren rund 200 Menschen anwesend“, so ÖVP-Stadtparteiobmann Vbgm. Michael Ulrich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.