Ehrungen der Leaderregion Südliches Waldviertel

Ehrung Bgm. a. D. Karlheinz Spring
  • Ehrung Bgm. a. D. Karlheinz Spring
  • Foto: Anna Faltner/Leaderregion
  • hochgeladen von Marktgemeinde Leiben

Unter dem Titel „EHRUNG wem EHRE gebührt“ holte die Leaderregion Südliches Waldviertel – Nibelungengau Gründungsmitglieder, starke Motoren und Projektanten aus der Region vor den Vorhang.

460 Projekte, 50 Millionen Euro Projektsumme und rund 20 Millionen Euro an Fördermittel. Das macht deutlich: Die Leaderregion Südliches Waldviertel – Nibelungengau konnte in den vergangenen 18 Jahren wesentlich zur Entwicklung der Region beitragen. Ohne die engagierten (ehrenamtlichen!) Mitglieder und Projektanten aus der Region wäre das kaum möglich gewesen. Deswegen lud die Leaderregion verdiente Persönlichkeiten am Freitagabend ins Hotel Schachner zur Veranstaltung „EHRUNG wem EHRE gebührt“ mit anschließendem Gala-Dinner ein.

2002 entstand aus der Kleinregion Waldviertler Kernland und der Ökoregion Südliches Waldviertel die Leaderregion Waldviertler Kernland+. Bis zum Jahr 2007 kamen auch die restlichen Gemeinden des Südlichen Waldviertels sowie der Nibelungengau hinzu. Ab diesem Zeitpunkt werden unter dem Namen Leaderregion Südliches Waldviertel – Nibelungengau Projekte zur Entwicklung des ländlichen Raumes durchgeführt.

„Etwa 2.000 Personen haben sich bisher an der Leadermethode beteiligt. Einige mehr, manche mit vollem Einsatz. Ich bin stolz darauf, was geleistet wurde. Ich bin stolz, dass durch das große Engagement diese Erfolge möglich wurden“, lobte Leaderregions-Obmann Dieter Holzer. Geehrt wurden jene Menschen, die eine ehrenamtliche Funktion oder Aufgabe in der Leaderregion Südliches Waldviertel-Nibelungengau übernommen haben, sei es als Vorstandsmitglieder, Projektanten oder Mitglieder in anderen Gremien. „Wichtig für die Region sind jene, die Ideen haben, daraus Projekte entwickeln und diese auch umsetzen. Finanzmittel werden zur Verfügung gestellt, Ziele gesetzt, Pläne geschmiedet und unter großem Einsatz verwirklicht“, führte Holzer weiter aus.

Die Ehrungen gliederte der Obmann in folgende Themengruppen:

Gründerinnen Kernland+: Herta Hackl (Ottenschlag), Angela Fichtinger (Bad Traunstein), Tanja Wesely (Bärnkopf)

Gründer Kernland+: Franz Höfer (Schönbach), Karl Moser (Yspertal), Robert Hafner (Grafenschlag)

Südliches Waldviertel-Nibelungengau: Anton Sirlinger (Ybbs), Georg Strasser (Nöchling), Gerhard Leeb (Persenbeug-Gottsdorf)

Vorstand: Konrad Friedl (Maria Taferl), Herta Pemmer (Pöggstall), Markus Brankl (Maria Taferl), Andrea Eichinger (Krummnußbaum)

Ybbser: Alois Schroll, Herbert Scheuchelbauer, Josef Zwiefelhofer, Karl Dorfmeister (alle Ybbs)

Pöchlarn: Franz Heisler, Barbara Kainz (beide aus Pöchlarn)

Wichtige Helfer: Manfred Hackl (Gutenbrunn), Karl Heinz Spring (Leiben), Johannes Weiß (Klein-Pöchlarn)

Projektanten: Gabi Walter (Grafenschlag), Peter Sigmund (Regionalbüro Wachau-Nibelungengau-Kremstal), Gerhard Leutgeb (Sprögnitz), Johann Haider (Roggenreith)

Pressekontakt:

Anna Faltner, Bakk.phil., BA

Email: a.faltner@leaderregion.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen