24.10.2016, 16:02 Uhr

Lesermeinung: Maulkorb für die Schule Sooß

Schweigen in Sooß, dank eines Redeverbotes. (Foto: Archiv)

Eine Absolventin berichtet über ein Redeverbot der Mitarbeiter und Schüler

SOOSS. "Herr Butter, Sie fragen sich in Ihrem Kommentar, warum es keinen Widerstand beziehungsweise Protest zur Standortschließung der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Sooß – Zusammenlegung in den nächsten fünf Jahren mit Pyhra – gibt", schreibt Absolventin Andrea Kirchenberger (Name von der Redaktion geändert). Die Antwort liefert sie prompt: "Durch eine enge Bekannte, die viel mit der Schule zu tun hat, erfuhr ich, dass eine interne E-Mail, in der ein Redeverbot unter Anordnung von dienstrechtlichen Konsequenzen angedroht wird, an alle betroffenen Schulen gesendet wurde." So ist, laut Kirchenberger, wahrscheinlich das Schweigen und das kampflose Aufgeben erklärbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.