Alles zum Thema Zusammenlegung

Beiträge zum Thema Zusammenlegung

Wirtschaft
Mooskirchen wird mit dem Standort Söding zusammengeführt, hier steht eine moderne Filiale.
2 Bilder

Raiffeisenbank Lipizzanerheimat
Filialneuordnung ab 25. Februar

Den sich ändernden Kundenanforderungen, der fortschreitenden Digitalisierung sowie der bereits zu 95% unbar abgewickelten Bartransaktionen begegnet die Raiffeisenbank Lipizzanerheimat zukünftig mit noch mehr Servicequalität und konzentrierter Kompetenz vor Ort. Drei Zusammenlegungen In die Filialen Krottendorf, Söding und Edelschrott wurde in der letzten Zeit stark investiert, wodurch diese auf den modernsten Standard gebracht wurden. Die erstklassige Betreuung und die umfassende Beratung...

  • 04.02.19
  •  1
Lokales
Schärdings Tourismuschefin Bettina Berndorfer spricht über ihre eigene Zukunft und wie es mit dem schärdinger Tourismus nach der Fusion mit dem Tourismusverband Donau OÖ weitergeht.
4 Bilder

Interview
"Für mich ist nach 24 Jahren Schluss"

Seit 1995 kurbelt Tourismuschefin Bettina Berndorfer die Werbetrommel für Schärding – bald ist Schluss. SCHÄRDING (ebd). Im Interview spricht die Touristikerin über das Aus des Schärdinger Tourismusverbands und wie es künftig weiter gehen soll. Schärding wird spätestens 2020 Mitglied des neuen Mega-Verbandes Donau OÖ. Wird es dann noch in irgendeiner Form einen eigenständigen Tourismusverband Schärding geben? Berndorfer: Fakt ist, dass der Tourismusverband Schärding ab 1.1.2020 Kraft...

  • 20.12.18
  •  2
GesundheitBezahlte Anzeige

NÖGKK-Hutter kritisiert Kassengesetz: "Die Leidtragenden sind kranke Menschen"

Nationalrat beschließt Zentralisierung der Krankenkassen: Niederösterreich verliert Geld, Mitsprache und Service-Vorsprung „Das ist ein trauriger Tag für das Gesundheitswesen in Österreich, ein fataler Rückschrittfür die soziale Krankenversicherung in unserem Land“, sagt der Obmann der NÖ Gebietskrankenkasse, Gerhard Hutter, zur am Donnerstag im Nationalrat anberaumten Reform des Sozialversicherungssystems. „Dem Gesundheitssystem wird dadurch viel Geld entzogen, das unseren Versicherten und...

  • 13.12.18
Lokales
Geschlossen: Am 12. Dezember gibts bei der Tullner NÖGKK keinen Parteienverkehr.

Betriebsversammlung der NÖGKK
Service-Center Tulln und Zahnambulatorium am 12.12. geschlossen

TULLN (pa). Aufgrund der geplanten Zusammenlegung der Krankenkassen ruft der Betriebsrat der NÖ Gebietskrankenkasse am Mittwoch, 12. Dezember 2018, zu einer Betriebsversammlung auf. Durch das Sozialversicherungs-Organisationsgesetz (SV-OG) verlieren die Gebietskrankenkassen jegliche Entscheidungshoheit auf regionaler Ebene – alles wandert in die künftige Zentrale der ÖGK (Österreichische Gesundheitskasse) nach Wien. Der NÖGKK-Betriebsrat ortet nicht nur Nachteile für Versicherte und Kunden,...

  • 10.12.18
Gesundheit

NÖGKK-Betriebsversammlung: Service-Center Amstetten, Waidhofen und Ambulatorium geschlossen

BEZIRK AMSTETTEN. Aufgrund der geplanten Zusammenlegung der Krankenkassen ruft der Betriebsrat der NÖ Gebietskrankenkasse am Mittwoch, 12. Dezember, zu einer Betriebsversammlung auf. "Durch das Sozialversicherungs-Organisationsgesetz (SV-OG) verlieren die Gebietskrankenkassen jegliche Entscheidungshoheit auf regionaler Ebene – alles wandert in die künftige Zentrale der ÖGK (Österreichische Gesundheitskasse) nach Wien", heißt es dazu. Der NÖGKK-Betriebsrat ortet nicht nur Nachteile für...

  • 10.12.18
LeuteBezahlte Anzeige

Service-Center Mistelbach und Zahnambulatorium bleiben geschlossen. Kein telefonischer und persönlicher Kundenverkehr am 12. Dezember.
Betriebsversammlung der NÖGKK

Aufgrund der geplanten Zusammenlegung der Krankenkassen ruft der Betriebsrat der NÖ Gebietskrankenkasse am Mittwoch, 12. Dezember 2018, zu einer Betriebsversammlung auf. Durch das Sozialversicherungs-Organisationsgesetz (SV-OG) verlieren die Gebietskrankenkassen jegliche Entscheidungshoheit auf regionaler Ebene – alles wandert in die künftige Zentrale der ÖGK (Österreichische Gesundheitskasse) nach Wien. Der NÖGKK-Betriebsrat ortet nicht nur Nachteile für Versicherte und Kunden, sondern auch...

  • 07.12.18
Politik
Die Kammer bleibt zumindest bis 2030 in Murau.

Murau
Kammer ist vorerst gesichert

Widerstand gegen geplante Kammerfusion brachte Erfolg. Murau soll zumindest bis 2030 gesichert sein. MURAU. Diskussionen mit Zündstoff wurden in den letzten Wochen und Monaten in Murau geführt. Der Hintergrund: Das Land Steiermark hatte Pläne die Landwirtschaftskammer Murau zu schließen und mit den Nachbarn aus dem Murtal zu fusionieren. Begründet wurde das mit finanziellen Engpässen und steigenden Personalkosten. Zudem geht Kammersekretär Franz Rodlauer Anfang 2020 in...

  • 31.10.18
Politik
Das AMS Knittelfeld wird zur Zweigstelle.
2 Bilder

Murtal
AMS-Fusion auf Augenhöhe

Mit Juli 2019 wachsen die AMS-Stellen Judenburg und Knittelfeld zusammen. MURTAL. Die erste Aufregung hat sich gelegt. Keine Arbeitsmarktservice-Stelle wird geschlossen und auch das Service wird nicht eingeschränkt. "Fakt ist: Das AMS unterliegt permanenten Veränderungen und dem wird jetzt Rechnung getragen", sagt Judenburgs AMS-Leiter Günther Kaltenbacher. Pensionierung Bereits seit der Bezirksfusion im Jahr 2012 ist auch eine Änderung beim AMS angedacht - diese wird nun mit der...

  • 31.10.18
Lokales
Bürgermeistersprecher Wilfried Kellermann, Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner, Amtsleitersprecher Stefan Königseder, Amtsleiterin Karin Fellhofer, Bürgermeister Andreas Lindorfer und der Leiter des Standesamtsverbandes Kirchdorf, Josef Wecht (v.l.n.r.) freuen sich, dass die Einrichtung des Verbandes bisher reibungslos über die Bühne geht.

Standesämter machen ab 1. Jänner 2020 gemeinsame Sache

ROHRBACH-BERG. Der Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband Rohrbach nimmt konkrete Formen an und soll ab 1. Jänner 2020 seine Tätigkeit aufnehmen. Bei einer Infoveranstaltung sprachen sich alle Gemeinden des Bezirkes für die Gründung eines solchen Verbandes aus, der am Stadtamt in Rohrbach-Berg untergebracht werden wird. Vorteile für alle Beteiligten"Der größte Vorteile eines Standesamtsverbandes ist, dass dort speziell auf ihren Bereich geschulte Mitarbeiter tätig sein werden....

  • 25.09.18
Lokales
Die Rotkreuz-Leitstelle in Grieskirchen
5 Bilder

Von Grieskirchen und Eferding nach Wels

Die neue Leitstellenstruktur des Roten Kreuzes in Oberösterreich wird für die Bevölkerung Positives bringen BEZIRKE. "Für die Bevölkerung wird es keine erkennbaren Nachteile geben", sagt Franz Puttinger, der Bezirksrettungskommandant und Leiter der Geschäfsstelle des Roten Kreuzes in Eferding. "Nur der Arbeitsplatz in der Leitstelle wandert von Eferding nach Wels". Dort wird einer von nur mehr fünf Dispositionsstandorten für den Leitstellenverbund Oberösterreich sein. Von der aktuellen...

  • 06.09.18
Wirtschaft
Die Führungsspitze der neuen Innviertler-Traunviertler Lagerhaus-Genossenschaft: Obmann ÖR Ing. Ludwig Hubauer, Sprecher der Geschäftsleitung Mag. Stefan Schamberger, Geschäftsführer Dir. Josef Kainrad, Aufsichtsratsvorsitzender Georg Garstenauer (v.l.n.r., .
2 Bilder

Größtes Lagerhaus Oberösterreichs entsteht im Innviertel und Traunviertel

Die Mitglieder des Lagerhauses Innviertel und des Lagerhauses Traunviertel haben im Rahmen ihrer Generalversammlungen beschlossen, die Genossenschaften zu fusionieren. BEZIRK. Die Lagerhaus-Genossenschaft Innviertel und die Lagerhaus-Genossenschaft Traunviertel fusionieren rückwirkend zum 1. Jänner 2018. Das haben die Mitglieder in den Generalversammlungen der jeweiligen Genossenschaften in Adlwang bzw. Aspach Ende Juni beschlossen. Damit entsteht unter dem neuen Namen Innviertler-Traunviertler...

  • 13.07.18
Lokales

Aus LKH Hörgas-Enzenbach und LKH Graz Süd-West wird LKH Graz II

Zusammenschluss: Mit dem 1.1.2019 wird aus dem Landeskrankenhaus Hörgas-Enzenbach und dem Landeskrankenhaus Graz Süd-West der Spitalsverbund "LKH Graz II". Ausgebautes Angebot Bereits im August 2017 wurde mit dem Projekt "Verbund LKH Graz Süd-West – LKH Hörgas-Enzenbach" gestartet. Nun liegt auch schon ein mit Eigentümervertreter und Vorstand abgestimmtes Zwischenergebnis vor, das den Mitarbeitern kommuniziert wurde. Im Rahmen der strukturellen Weiterentwicklung der Steiermärkischen...

  • 06.07.18
Politik
Martin Peterl, Melanie Erasim und Thomas Voisetschläger.

SPÖ: "Es darf nicht bei der Gesundheit gespart werden"

BEZIRK. Einen Überblick über die möglichen Auswirkungen der geplanten Zusammenlegung der Krankenkassen gaben die Weinviertler SPÖ-Nationalratsabgeordnete Melanie Erasim, der SPÖ-Bezirksvorsitzende Martin Peterl und NÖGKK-Zentralbetriebsrat Thomas Voisetschläger. "Geschlossene Außenstellen bedeuten weitere Anfahrtswege, längere Wartezeiten sowie fehlende persönliche Gesprächsmöglichkeiten. Bei Gesundheitsfragen braucht es individuelle Betreuung und keine längeren Bearbeitungszeiten", fordert NR...

  • 04.07.18
Lokales
Johann Stroblmair

Tourismusverband Gallneukirchen geht "bezirksfremd"

URFAHR-UMGEBUNG (fog). Eine Überraschung bahnt sich bei der Zusammenlegung der Tourismusverbände in Oberösterreich an, welche im Vorjahr vom Landtag beschlossen wurde. Der Tourismusverband Gallneukirchen wird "mit ziemlicher Sicherheit", so sein Obmann Johann Stroblmair, künftig dem neuen Tourismusverband "Mühlviertler Alm – Freistadt" angehören. "Wir passen thematisch am besten zu ihnen", sagt Stroblmair. Vor allem die Schwerpunkte Wandern und Gesundheit würden gut passen. "Das Hotel...

  • 15.05.18
Wirtschaft
Mit der Unterstützung von Team 7 wurde Sekretariat und Besprechungsraum erneuert.

Berufsschule Ried: Neues Internat bringt mehr Ruhe

Der Berufsschulstandort Ried ist sicher, die Lehre in den Köpfen der Jugendlichen aufgewertet. RIED (ebe). Mittlerweile ist an der Berufsschule Ried Baufortschritt Vier in Arbeit. Bereits seit Herbst 2014 sind dort Umbauarbeiten im Gange. Ein Teilbereich des Internats, Aufenthaltsräume, einen eigenen Religionsraum, einen Kompetenzraum für die Logistikberufe – und seit kurzem auch eine neue Direktion samt Sekretariat und Besprechungsraum – sind abgeschlossen. "Wir sind sehr zufrieden mit dem...

  • 02.05.18
Lokales
Johannes Kuba ist der neue Mann für zwei Gemeinden

Bauämter von Reith und Scharnitz zu einer Verwaltungsgemeinschaft zusammengelegt

LR Johannes Tratter: Gemeinden beweisen Einsatz, Weitblick und Mut Nachdem die bisher für das Bauwesen zuständige Mitarbeiterin aus dem Dienst der Gemeinde Reith ausgeschieden war, favorisierte Bgm Hiltpolt für deren Nachfolge die Schaffung der Stelle eines Bauamtsleiters mit technischer Ausbildung, der auch die Planung und Abwicklung der gemeindeeigenen Projekte übernehmen könnte. Schätzungen ergaben jedoch, dass Reith allein den neuen Mitarbeiter nicht auslasten würde, andererseits in...

  • 27.04.18
LokalesBezahlte Anzeige

NÖ Gebietskrankenkasse - Betriebsversammlungen

"Hände weg von unserer NÖGKK“ Betriebsrat hält mit BeschäftigtenInformations-Betriebsversammlungen ab. Im Rahmen von Betriebsversammlungen informierte der Betriebsrat der NÖ Gebietskrankenkasse unter Zentralbetriebsrat KR Michael Fiala , Montag, den 23.4.2018,die rund 1 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verwaltungs- und medizinischen Bereiches seines Trägers. „Seit den ersten Ankündigungen der schwarz-blauen Regierung zur Zerschlagung der derzeitigen Kassenstruktur ist die...

  • 25.04.18
Lokales
Das Amtshaus Brigittenau beherbergt künftig auch das Bezirksamt für den 2. Bezirk - allerdings erst nach einer Sanierung.

Zusammenlegung der Bezirksämter 2 und 20 sowie 9 und 17

Die Verwaltungsaufgaben in den Wiener Bezirken Leopoldstadt, Brigittenau, sowie Alsergrund und Hernals, werden künftig auf gemeinsamen Standorten zusammengefasst. WIEN. Im 18. und 19. ist es letztes Jahr passiert, jetzt sind die Bezirke Leopoldstadt und Brigittenau sowie Alsergrund und Hernals dran: Die Magistratischen Bezirksämter werden zusammengelegt. Der Hauptstandort für 2/20 wird zukünftig im Amtshaus am Brigittaplatz 10, 1200 Wien sein. Der Hauptstandort für die Bezirke 9 und 17 wird...

  • 28.02.18
  •  7
Lokales
Zusammengearbeitet wurde schon früher, hier bei einem Konzert im Kulturhaus. Foto: EMV

Große Fusion der Musiker

Eisenbahner Musikverein und AMV Stadtkapelle Knittelfeld verschmelzen demnächst zur neuen "Eisenbahner Stadtkapelle Knittelfeld". KNITTELFELD. Was vor etlichen Jahren noch unmöglich erschien, wird demnächst Realität. Zwei der traditionsreichsten Vereine der Region streben eine Fusion an und werden diese in den nächsten Versammlungen auch fixieren. Der AMV Stadtkapelle Knittelfeld und der Eisenbahner Musikverein (EMV) werden künftig unter dem neuen Namen „Eisenbahner Stadtkapelle Knittelfeld“...

  • 15.02.18
Wirtschaft
Dienststellenleiter Thomas Jungreuthmayer, BBK-Obmann Wels Heinrich Striegl, BB-Vorsitzende Grieskirchen Gerlinde Mallinger, BB-Vorsitzende Wels Anita Straßmayr,  Bäuerinnenbeirats-Vorsitzende Eferding Klaudia Ritzberger, BBK-Obmann Eferding Ludwig Schurm und BBK-Obmann Grieskirchen Martin Dammayr. 

Drei Kammern unter einem Dach

Die Bezirksbauernkammern Eferding und Grieskirchen ziehen mit Jahresende nach Wels. WELS/GRIESKIRCHEN/EFERDING. Die Bezirksbauernkammer in der Welser Rennbahnstraße bekommt Zuwachs: Als erster konkreter Schritt der bereits 2016 beschlossenen Strukturreform schließen die Dienststellen Eferding und Grieskirchen mit Ende des Jahres und sind künftig ebenfalls in Wels untergebracht. Die rückläufige Zahl an bäuerlichen Betrieben, die rückläufige öffentliche Finanzierung und die sich daraus ergebenden...

  • 13.12.17
Lokales
Bgm. Peter Padourek, Hans-Peter Weiss (Geschäftsführer ARE Austrian Real Estate GmbH), Vizekanzler und Justizminister Wolfgang Brandstetter, Monika Rettenwander (Vorsteherin des Bezirksgerichts Zell am See) und Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
10 Bilder

BG Zell am See: Aushängeschild der Justiz

ZELL AM SEE.  Gefängnis, Gästeherberge, Servicecenter - im Bezirksgericht Zell am See hat es im Laufe der Geschichte schon viele Veränderungen gegeben. Bis 1860 war der Pfleger von Kaprun für Zell am See zuständig. Das erste eigene Bezirksgericht für Zell wurde dann in den Räumen von Schloss Rosenberg, dem jetzigen Rathaus, eingerichtet. Geänderte Strukturen 1908 übersiedelte es in das neu errichtete und bis heute bestehende Gebäude. Es beherbergte nicht nur das Gefängnis, sondern auch...

  • 25.09.17
Wirtschaft
Bürgermeister Manfred Schuh geht mit seinem Freibad nicht alleine unter. Thomasberg trägt das Minus brav mit.

Edlitz: zwei fressen das Freibad-Minus

Das jährliche 20.000-€-Defizit teilen sich die Gemeinden. Ein Ansatz zur Rettung des Würflacher Bades? BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Freibadanlage in Edlitz ist familiär, um nicht zu sagen relativ klein. "Es sind auch keine Investitionsdarlehen mehr offen. Daher hält sich auch das Defizit in der Höhe von 15.000 bis 20.000 Euro pro Jahr in Grenzen", erläutert Edlitz Bürgermeister Manfred Schuh. Das Minus muss Edlitz nicht alleine schlucken. Schuh: "Die Gemeinde Thomasberg leistet einen...

  • 21.07.17
Gesundheit
Mit Maßnahmen wie einem trägerübergreifenden, einheitlichen Führungssystem, könne man laut JVP-Obmann Heinreichsberger jährlich 152 Millionen Euro einsparen.

JVP fordert Zusammenlegung der Krankenkassen

"3 statt 21": Junge Volkspartei Niederösterreich sieht Handlungsbedarf im Gesundheitssystem und nennt die Zusammenlegung von Gendarmerie und Polizei als positives Beispiel. Die JVP Niederösterreich fordert eine Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger. Eine Optimierung und effizientere Gestaltung des Sozialversicherungssystems sei der erste Schritt der seit langen geforderten Reformierung des Gesundheitssystems, so JVP-Landesobmann Bernhard Heinreichsberger. Jährlich 152 Millionen Euro...

  • 18.07.17
  •  3
  •  3
Lokales
LH Stv. Christian Stöckl, Paul Sungler,
3 Bilder

UKH übersiedelt in Chirurgie West – 2025

Kooperation zwischen AUVA und SALK soll medizinische und wirtschaftliche Synergien bringen In einer Kooperationsvereinbarung wurden nun die Eckpunkte der geplanten Kooperation zwischen dem Salzburger Unfallkrankenhaus und den Salzburger Landesklinken beschlossen: Demnach soll das UKH Salzburg der AUVA im Gebäude der Chirurgie West, Haus A, am Gelände der Landeskliniken, angesiedelt werden. Zieltermin für die Übersiedlung des UKH ist das Jahr 2025. Bis dahin bleibt die Unfallversorgung an...

  • 17.07.17