08.10.2014, 09:28 Uhr

Bezirkspiloten in Niyrad vorne dabei

Karl Schadenhofer bot in seinem VW Gold eine Topleistung in Ungarn. (Foto: privat)
BEZIRK MELK. Die beiden Rally-Crosser Karl Schadenhofer und Gerald Woldrich lieferten sich im ungarischen Niyrad bei den letzten beiden Rennen der heurigen Rallycrosssaison einen harten Kampf. Der Landfriedstettner Karl Schadenhofer holte mit seinem VW Golf an beiden Tagen den Klassensieg und damit einen zweiten und dritten Platz in der Gesamtwertung der Division Super National.
Der Pöchlarner Gerald Woldrich landete in der Klasse auf den Rängen drei und zwei, was in der Gesamtwertung den sechsten bzw. dritten Platz bedeutete.
Für Schadenhofer waren die starken Leistungen in Niyrad gleichbedeutend mit dem Gewinn der ungarischen Staatsmeisterschaft in seiner Klasse und dem dritten Rang in der Gesamtwertung. Noch dazu belegt er in der FIA Zoneneuropameisterschaft den starken vierten Platz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.