ANATEVKA: Musiktheater in Mistelbach 2018

Der A-Capella-Chor Weinviertel spielt im nächsten Jahr das weltbekannte Musical ANATEVKA (Originaltitel Fiddler on the Roof). In deutscher Sprache und neuer Inszenierung von Stephan Witzlinger. Die Geschichte spielt im Dörfchen Anatevka, in der Ukraine im Jahr 1905. Im Dorf lebt eine jüdische Gemeinschaft, die großen Wert auf Traditionen legt. Der Milchmann Tevje lebt mit seiner Frau Golde und seinen fünf Töchtern, drei im heiratsfähigen Alter, in Armut. Trotz drohender Pogrome im zaristischen Russland bewahrt Tevje seinen Lebensmut und seinen Humor. All das bietet Musiktheater-Genuss auf höchstem Niveau und hinterlässt unvergessliche Eindrücke.

Weltbekannte Lieder wie „Wenn Ich Einmal Reich Wär“, „Wunder Ein Wunder“, „Tradition“, „Jente o Jente“ sowie viele andere werden begeistern. Die Rollen sind größtenteils mit Weinviertler Musicalsängerinnen und Sängern aus dem Chor besetzt. Als Tevje wird der bekannte Musicaldarsteller Martin Berger zu sehen sein.

Bürgermeister Alfred Pohl und Kulturstadtrat Klaus Frank freuen sich auf das kulturelle Musical-Highlight Anatevka, das von der Stadtgemeinde auch wieder durch eine Förderung unterstützt wird. Für die Bezirkshauptstadt bedeuten die Aufführungen tausende Besucherinnen und Besucher, auch dadurch festigt sich die Position Mistelbachs als kulturelle Metropole des Bezirks.

Premiere: Freitag, 9. März
Weitere Vorstellungen: Sa, 10. März, Fr , 16. März, Sa, 17. März, So, 18.
März, Fr, 23. März, Sa, 24. März, jeweils 19.30 Uhr, So, 17 Uhr.
Vorverkaufskarten über die Kartenhotline: 0676/501 73 34,
www.a-capella-chor.at (Online-Bestellung) oder bei allen ÖTicket
Verkaufsstellen (zB Raiffeisenbank, Erste Bank, Libro, Trafiken,...)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen