Red Bull Schanzenlauf
FF Ameis rennt auf der Schanze

Firefighters aus Ameis: Dietmar Schleining, Manfred Öfferl, Fabian Steyrer und Dieter Neydharth
6Bilder
  • Firefighters aus Ameis: Dietmar Schleining, Manfred Öfferl, Fabian Steyrer und Dieter Neydharth
  • Foto: Steyrer
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

Für das Podest in der Firefighter-Wertung hat es zwar nicht gereicht, ein unvergessliches Erlebnis ist es aber alle mal: Red Bull 400

AMEIS/BISCHOFSHOFEN. Vier Männer von der Freiwilligen Feuerwehr Ameis stellten sich der Herausforderung die Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen in umgekehrter Richtung nach oben zu laufen. "Ich habe das auf Facebook gesehen und mir gedacht, da müssen wir mitmachen" verrät Fabian Steyrer. Gemeinsam mit Dietmar Schleining, Manfred Öfferl und Dieter Neydharth mischte er sich unter die 1.800 Starter des Red Bull Rennens als eine von 153 Staffeln.

400 harte Meter

Es galt die 400 härtesten Metern der Welt – die Bischofshofner Skisprungschanze von unten nach oben zu bewältigen. Mit teilweise bis zu 75-prozentiger Steigung sind auch die je 100 Meter, die ein Staffelläufer zu bewältigen hat, eine mehr als alltägliche Herausforderung.
Die vier Ameiser gingen das Projekt dennoch eher entspannt an. Als Trainingsgebiet wählte man den Staatzer Berg aus, dich aus der geplanten Vorbereitung wurde nichts. "Wir sind da eher untrainiert hingefahren", verrät Fabian Steyrer.

Firefighter

Firefighters

Als Firefighter-Staffel teilten sich die vier Ameiser Feuerwehrleute die Strecke auf. Doch auch die 100 Meter waren mehr als fordernd. "Im letzten Teil musste ich kurz stehenbleiben. Doch die Leute haben mich angefeuert und richtig hinaufgetragen" gibt der junge Athlet seine Eindrücke aus der mit rund 6.000 begeisterten Zusehern gefüllten Arena wieder.

Promi-Staffel

Andreas Goldberger, der schon einige „Red Bull 400“ Bewerbe aus den Vorjahren in den Beinen hat, ließ es sich heuer nicht nehmen, nicht nur in der Staffel gemeinsam mit Thomas Morgenstern anzutreten, sondern zudem auch noch in der Full Distance der Männer zu starten. Aufgrund seiner tollen Leistung wurden es dann fünf Läufe und der hervorragende 40. Platz in der Herrenwertung für Goldberger.

Autor:

Karina Seidl-Deubner aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.