Pflege der Gewässer – Reinigung der Gerinne!
Hochwasserschutzmaßnahmen auch zu Zeiten von Corona.

Flußwärter Thomas Pölz und Umweltgemeinderat Jagdaufseher Josef Kohzina
  • Flußwärter Thomas Pölz und Umweltgemeinderat Jagdaufseher Josef Kohzina
  • Foto: Josef Kohzina
  • hochgeladen von Josef KOHZINA

Bullendorf/Wilfersdorf/Mistelbach:       Auch zu Zeiten von Corona nehmen, unter Beachtung der geltenden Corona-Verordnungen und Beschränkungen, verschiedene Institutionen und Funktionäre ihre übertragenen Verpflichtungen und damit verbundenen Aufgaben und Arbeiten war.

Hochwasserschutzmaßnahmen
So auch im Gemeindegebiet von Wilfersdorf, wo derzeit unumgängliche Reinigungs- und Pflegearbeiten durch die Mitarbeiter vom Zaya-Wasser-Verband verrichtet werden. Durch diese Arbeiten soll das sichere Abfließen von Niederschlagswässern gewährleistet werden und etwaige Überflutungen von Wohn- und Anrainerhäuser sowie Liegenschaften hintangehalten werden.

Speziell im Zaya-Abschnitt zwischen Bullendorf und Ebersdorf auf eine Länge von rund zwei Kilometer, wurde das wild wuchernde, sehr dichte und stellenweise über zwei Meter hohe Schilf geschlägert. Im genannten Bereich kommt es immer wieder zu Anlandungen und Anschwemmung von Schwemmgut, verschiedenes Gehölz und Müll aller Arten. Hier leistet bestätigterweise  auch der Bieber seinen Beitrag! 

Ordnungsgemäße Müllentsorgung
Der aufgefundene Müll wurde aufgesammelt und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt. Unterstützung bei den umfangreichen Arbeiten gab es vom örtlichen Umweltgemeinderat und Jagdaufseher Josef Kohzina, welcher auch der Gemeindevertreter beim Zaya-Wasser-Verband ist.

Rettung von Wildtieren
Vor den Schlägerungsarbeiten wurde der Zaya-Abschnitt selbstverständlich und verantwortungsbewusst abgegangen. Es konnten zwei Fasanhähne aus dem Schilfurwald gestampert werden. Meister Reineke ließ sich übergehen und suchte unbescholten hinter dem Schläger das Weite! Sonstige Wildtiere oder Brutstätten konnten keine gefunden und somit auch nicht beschädigt werden.
Derartige Arbeiten sind in nächster Zeit im gesamten Gemeindegebiete von Wilfersdorf geplant.

Verpflichtung der Jägerschaft
Auch ein wichtiger Teil der Jagd im Jagdbezirk-Mistelbach. Wildtiere aus den zu bearbeitenden und zu schlägernden Flächen austreiben und das Beschädigen von Brutstätten vermeiden. Weil ja die Jägerschaft verpflichtet ist das Wild zu hegen, damit sich ein artenreicher und gesunder Wildstand entwickeln kann und erhalten bleibt! - Waidmannsheil

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Marlene Kahler blickt auf eine tolle Olympia-Premiere mit zwei österreichischen Rekorden zurück.
Video 3

Exklusive Videos von Marlene Kahler und Gustav Gustenau
Tolle Rekorde und letzte Vorbereitungen: NÖ Olympia-Show vom 29.06.2021 (Video!)

Heute bei Näher dran an Olympia: während die eine bereits für Ö-Rekorde bei Olympia gesorgt hat, bereits sich ein anderer noch in Ruhe auf seinen großen Einsatz in Tokio vor – exklusive Videobotschaften von Marlene Kahler und Gustav Gustenau sowie vieles mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Olympia Studios! NÖ. Felix Auböck belegte im heutigen Finale über 800 Meter Freistil den siebenten Platz und bleibt somit leider ohne Olympia-Medaille. Der Tempoverschärfung der schnellsten Schwimmer konnte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen