VHS Mistelbach
Obmann Weidlich übergibt an Obfrau Sroufek

Alfred Weidlich, Iris Sroufek, Erich Stubenvoll
2Bilder
  • Alfred Weidlich, Iris Sroufek, Erich Stubenvoll
  • Foto: Volkshochschule
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

MISTELBACH. Alle dankten ihm für seinen unermüdlichen Einsatz als Obmann der Volkshochschule Mistelbach. Alfred Weidlich machte für die neue Obfrau Iris Sroufek Platz. Neu in den Vorstand gewählt, wurde Gemeinderätin Heidemarie Winna. Sie übernimmt die Funktion der Schriftführer-Stellvertreterin. Auch Martina Buchinger, die ab August die Büroleitung übernehmen wird, wurde offiziell begrüßt. Weidlich bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen im Büro, allen voran Verena Schodl für deren produktive und sehr erfolgreiche Arbeit und berichtete über die zahlreichen Aktivitäten im Jahr 2018.

Schlüsselkompetenzen

Er betonte die hohe Qualität mit der Schlüsselkompetenzen (Sprachen, Digitale Kompetenz, Lernkompetenz, Gesundheit, Gesellschafts-,Bürger- und Selbstkompetenz, Eigeninitiative, Kulturbewusstsein und kulturelle Ausdrucksfähigkeit) durch die Volkshochschule Mistelbach an 5.126 Teilnehmerinnen der VHS-Veranstaltungen weitergegeben werden. Allein im Kurssektor konnten 1821 Personen Fachkenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden.

Großer Erfolg trotz kleinem Budget

Damit das umfangreiche Leistungsangebot den BürgerInnen unserer Region auch in Zukunft angeboten werden kann, ist es notwendig, die Arbeit der VHS ernst zu nehmen und diese so wie andere Bildungseinrichtungen zu behandeln. Dazu stellt Weidlich unmissverständlich fest: „Wenn andere Schulen jährlich etwa 250.000 Euro Förderung erhalten, ist es an der Zeit die mit dem kommunalpolitischen Bildungsauftrag versehene VHS-Mistelbach in gleicher Weise zu unterstützen. In anderen NÖ Gemeinden erhalten vergleichbare Volkshochschulen jährlich zwischen 50.000 und 150.000 Euro von der Gemeinde um ihren Bildungsauftrag zu erfüllen. Der entsprechende Antrag wurde den verantwortlichen Gemeinderäten bereits vor Monaten übermittelt.“

Beste Voraussetzung

Die neue Obfrau Iris Sroufek, die eine langjährige Erfahrung als Pädagogin im Bereich der Berufsausbildung sowie als Erwachsenenbildnerin mitbringt, beginnt jedenfalls motiviert mit der Umsetzung des kommunal-politischen Bildungsauftrags im Bereich der Erwachsenenbildung.

Alfred Weidlich, Iris Sroufek, Erich Stubenvoll
Herbert Swatschina, Verena Schodl, Leo Kummerer, Ilse Goisauf, Gerhard Bacher, Iris Sroufek, Alfred Weidlich, Klaus Lahner, Josef Spanswagner, Heidemarie Winna, Erich Stubenvoll, Martina Buchinger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen