Wildunfälle
„Vorsicht, Wild!“

<f>Rannersdorfs Jäger</f> beim Montieren.

BEZIRK MISTELBACH. Über 28.000 Wildtiere sterben jedes Jahr auf Niederösterreichs Straßen. Und auch zwei Menschen sind vergangenes Jahr bei Unfällen gestorben. Um die Unfallzahlen zu senken setzt der NÖ Jagdverband unter anderem auf Duftzäune und optische Warnmelder. Ein Lokalaugenschein.

Aktive Jäger

Gerade erst wurden die Rannersdorfer Jäger damit fertig rund 180 Wildwarnreflektoren zu montieren. Sie sicherten die Bundes- und Landesstraßen im Freiland zwischen Rannersdorf und Ebersdorf im Bezirk Mistelbach, zwischen Rannersdorf und Prinzendorf, zwischen Rannersdorf und Ginzersdorf sowie entlang der Bundesstraße 47 in Richtung Großkrut, wo sowohl optische als auch immer akustische Wildwarnreflektoren angebracht wurden. Wie viele Jagdgesellschaften arbeiten sie zusammen um die Straßen sicherer zu gestalten.
Lambert Bergauer vom Mistelbacher Polizeikommando kennt besonders gefährdete Straßenzüge: "Wo Wald ist, kommt es zu mehr Unfällen mit Rehen und eventuell sogar mit einem Wildschwein." Am Freiland sind es vor allem Hasen.

ZUR SACHE
Richtiges Verhalten im Fall des Falles: Ausweichen ist zumeist gefährlicher als direkt auf das Tier zu zufahren. Nach dem Unfall muss die Gefahrenstelle abgesichert und die Polizei verständigt werden. Tut man das nicht – telefonisch reicht –, gilt es als Fahrerflucht. Getötetes Wild darf niemals mitgenommen werden, auch nicht zum Tierarzt.

Autor:

Karina Seidl-Deubner aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.