Schweinbarther Linie
Wahlkampfthema ist abgefahren

Die Züge der Schweinbarther Linie stehen derzeit.
2Bilder

BEZIRKE MISTELBACH. Es war der Wille des Landes, die unwirtschaftliche Regionalbahn R 18 durch Busse zu ersetzen. Mittelfristig will man die Dieselbusse durch Elektro-Modelle ersetzten und so eine grüne Vorzeigeregion werden. SPÖ, Grüne und Blaue machten sich für den Erhalt der Regionalbahn, die Obersdorf mit Bad Pirawarth und Gänserndorf verbindet. Ob die Wähler es ihnen gedankt haben? Die Bezirksblätter fragten nach.

Grüne Beteiligung

In Großengersdorf haben sich eine überparteiliche Plattform und die SPÖ für den Erhalt der Regionalbahn stark gemacht. "Aus meiner Sicht hatte dieses Thema keinen Einfluss auf das Ergebnis der GR-Wahl", erklärt Stefan Anger, Spitzenkandidat der SPÖ. Er konnte nur 1,94 Prozent dazu gewinnen und liegt nun bei 36,3. Wesentlich mehr profitierte aber die ÖVP vom Nichtantreten der Grünen und der FPÖ. Sie holten sich 9,6 Punkte und vereint nun 63,7 Prozent der Großengersdorfer hinter sich. Auch wenn es in Mandaten, je eines für Rote und Schwarze geben wird, ändert es dennoch nichts an der ÖVP-Dominanz.

Für Pendler nach und von Wien erhöht sich der tägliche Arbeitsweg durch das Einstellen der Bahn um gut 40 Minuten.

Stefan Anger, SPÖ

"Helfen kann den Pendlern, Schülern und Senioren nur die aktuelle Klimadiskussion und die Beteiligung der Grünen an der Bundesregierung. Für die ÖVP-NÖ ist das Thema offensichtlich mit stinkenden Dieselbussen bestens erledigt", ärgert sich Anger, "durch die Zugewinne auf ÖVP-Seite kann ich mir nicht vorstellen, dass an einer Wiederaufnahme der Bahn ernsthaft gearbeitet wird.
Auf Rückenwind von Bundesseite hofft auch die Plattform "Regionalbahn statt Bus", die vor allem auf Umweltministerin Leonore Gewessler setzt. Mit der zweiten Auflage der Petition will man den "ReSTART" erreichen.

Machtverschiebung

In Bockfließ holte sich die SPÖ über zehn Prozent von der ÖVP. Trotz der "Machtverschiebung" sind die Verhältnisse in Bockfließ mit 63 zu 37 Prozent klar.

Gänserndorfer Seite

Auf der Gänserndorfer Seite ist der Wahlausgang für die SPÖ durchwachsen: Verluste gab es in Auersthal (34,1%, -4,9%), Schönkirchen-Reyersdorf (27,4%, -2,5%) und Groß-Schweinbarth (24,4%, -22,2%). Die Halbierung der SPÖ in Matzen-Raggendorf von 48,5 Prozent auf 22,9 ist aber wohl dem Antreten der bisherigen SPÖ-Bürgermeistern mit eigener Liste geschuldet. 
Rote Zugewinne gab es entlang der Schweinbarther Linie in Bad Pirawarth (43,3%, +3,88) und Prottes (31,9%, +19,1%).

Die Züge der Schweinbarther Linie stehen derzeit.
Gerhard Mayer und Gabriele Rath-Schneider wollen die Bürgermeister auf ihre Seite holen.
Autor:

Karina Seidl-Deubner aus Mistelbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Sport
Carina und Christian – privat wie beruflich eng miteinander verbunden.

Ternitz
Profilizenz für "Lex" und seine Carina

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Neben dem beruflichen Erfolg in der Fitness-Branche steht eine BodybuilderHochzeit ins Haus. Der Ternitzer Christian "Lex Fit" Lechner und Carina Peitler teilen nicht nur die Leidenschaft für Fitness und Bodybuilding, sie sind auch privat ein Paar – und werden demnächst einander das Ja-Wort geben. Beide sind staatlich geprüfte Trainer und arbeiten nebenbei für ihre Bodybuilding-Wettkämpfe in der Moving Freizeitanlage in Wimpassing. Carina, eine gebürtige Steirerin,...

Lokales
Jennifer Cserkits – im Bild mit Tochter Hannah und Sohn Simon schätzt die Infrastruktur in Pixendorf.
3 Bilder

Bevölkerungswachstum
Michelhausen ist "Zuzugs-Hotspot"

Öffis, Infrastruktur und Regionalität bewirken 6,7 Prozent Zuwachs in der Gemeinde: Bevölkerungswachstum macht auch vor dem Bezirk Tulln nicht Halt. BEZIRK TULLN. "Alle Wohnungen, die eingereicht waren, konnten endlich in Betrieb gebracht und übergeben werden", erklärt Michelhausens Bürgermeister Rudolf Friewald. Mit dem Rad zum Bahnhof Laut vorläufigem Ergebnis der Statistik Austria wurden zu Jahresbeginn 8,9 Millionen Menschen in Österreich gezählt, um fünf Prozent mehr als im Jahr...

Lokales
Von einem aufmerksamen Bezirksblatt-Leser entdeckt.

Gemeinde Sieghartskirchen
Müllplatz in Rappoltenkirchen

Ein Bezirksblatt-Leser hat bei seinem Spaziergang einen illegalen Müllplatz in der Nähe von der Tiroler Siedlung in Rappoltenkirchen entdeckt und fotografiert. RAPPOLTENKIRCHEN. Die Bezirksblätter haben sich bei der Gemeinde erkundigt und erfahren, dass es sich um ein Privatgrundstück handelt. In diesem Fall ist der Grünschnitt nicht das Problem, sondern die Sachen die hier dabei waren, zB Holzpaletten, Karton, Sonnenschirme und sonstiger Abfall der normalerweise in den Sperrmüll oder...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.